Home Suche  News einsenden     PlayStation 4  PlayStation 3  PlayStation Vita  PSP  PS2  PS1 
Sony schließt VR-Entwickler Guerrilla Cambridge
Autor: AngelvsMadman12. Januar 2017, 13:33

Schon lange keine schlechten News mehr über Sony gehört? Dann solltet ihr hier weiter lesen.

Laut der Branchenseite GamesIndustry.biz strukturiert Sony gerade die europäischen Studios um und erste Opfer dieser Aktion ist die Schließung des Entwicklers Guerrilla Cambridge. Ihr letzter Titel war das Vorzeige VR-Spiel RIGS: Mechanized Combat League, für welchen auch erster kostenloser DLC angekündigt und teilweise auch schon via Patch geliefert wurde. Zuvor veröffentlichen sie Killzone Mercenary für die PS Vita, LittleBigPlanet für die PSP, 24: The Game, Primal, Ghosthunter & die MediEvil-Reihe für die PS2/PSP.

Das Studio wurde damals noch unter dem Namen SCE Cambridge Studio 1997 gegründet und würde am 4.Juli ihr 20-jähriges Jubiläum feiern. Laut der Quelle wurden/werden alle Stellen gestrichen und damit alle Mitarbeiter entlassen.

Damit verliert auch einige ihrer fähigsten VR-Entwickler. Horizon Zero Dawn Entwickler Guerrilla Games Amsterdam ist angeblich nicht von den Entlassungen betroffen.

vergrössern
vergrössern
Kommentare
KING_DJ
.

#1         Kommentar zitieren
Und zack arbeitslos. unglücklich

12.1.2017, 13:53
Werbung
  
 
crack-king
Administrator

#2         Kommentar zitieren
lol, Sony....What are you doing? Die durften ein Spiel für einen toten Handhelden entwickeln und eins für eine völlig neue Plattform. Wie sollen die denn da großen Erfolg haben?

12.1.2017, 13:58
AngelvsMadman
Exo-Pilot

#3         Kommentar zitieren
Wenn die auch demnächst in London Leute entlassen, stimmt was mit PS VR nicht.
Und das sag ich als Fan und Besitzer einer solchen Brille.
Man entlässt nicht Studios die für eine erfolgreiche oder zumind. in den Erwartung liegende Hardware Software liefern.

12.1.2017, 14:01
speckfrau
Hero of the Day

#4         Kommentar zitieren
Wie üblich oder unüblich sind Schließungen bzw. Entlassungen in der Branche? Wenn keine aktuelles Spiel in Planung ist ist das betriebswirtschaftlich vertretbar. Wenn ein neues Spiel entstehen soll, dann wird man schon wieder Leute rekrutieren. Blöd für die Mitarbeiter ist es allemal!

12.1.2017, 14:02
FlyingUberHuzo
Sammelt Tomaten, fängt Frösche! Lvl. 9

#5         Kommentar zitieren
"Wir setzen auf VR... oh, ne warte - doch nicht!"

12.1.2017, 14:02
Greek God
Der Unglaubliche

#6         Kommentar zitieren
Das Killzone auf der Vita war mega geil schade

12.1.2017, 14:11
KING_DJ
.

#7         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von AngelvsMadman
Wenn die auch demnächst in London Leute entlassen, stimmt was mit PS VR nicht.
Und das sag ich als Fan und Besitzer einer solchen Brille.
Man entlässt nicht Studios die für eine erfolgreiche oder zumind. in den Erwartung liegende Hardware Software liefern.

War auch mein Gedanke, RIGS war ja kein Trash, sondern zählt wohl zu den wertigeren VR-Titeln, kenne jedoch nur die Videos. Das Studio wäre doch der ideale Kandidat für ein weiteres, neues VR-Erlebnis, für neue Ideen offen...

12.1.2017, 14:59
AngelvsMadman
Exo-Pilot

#8         Kommentar zitieren
Alternativ verkaufen sich die Sony-eigenen VR-Titel so schlecht (im Vergleich zu den Indie bzw. 2nd Titeln), dass man mit denen leben kann....aber das war ja auch der Beginn vom Ende der Vita. VR braucht auch was mit Impact und dafür wäre Cambridge ein guter Start gewesen.

12.1.2017, 15:10
.ram
The Impaler

#9         Kommentar zitieren
die hochzeiten des studios (primal) waren eh schon lange vorbei - imo kein verlust.

12.1.2017, 15:23
maxmontezuma
Forengott

#10         Kommentar zitieren
Würde mich nicht wundern wenn die Verkaufszahlen von RIGS bescheiden waren. Die Demo wird wohl 90% der VR-Besitzer gezeigt haben, das einem das so extrem auf den Magen schlägt, dass man sich gar nicht mit der Vollversion beschäftigen braucht Ugly Ich war auch interessiert an RIGS - bis ich die Demo gezockt habe. Kein anderes VR-Spiel hat mir so zu schaffen gemacht.

12.1.2017, 17:05
Veil
Haudegen

#11         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von crack-king
lol, Sony....What are you doing? Die durften ein Spiel für einen toten Handhelden entwickeln und eins für eine völlig neue Plattform. Wie sollen die denn da großen Erfolg haben?


Na ja, ihr Portfolio ist schon etwas größer:

Als SCEE Studio Cambridge haben sie u.a. 3 MediEvil-Spiele entwickelt, Primal, Ghost Hunter, 24, C-12, die PSP-Version von Little Big Planet, TV Superstars und Einiges mehr. Davor hießen sie Millenium und haben in den 80ern und 90ern etwa 30 Spiele herausgebracht.

12.1.2017, 22:25


Du musst eingeloggt sein um News-Kommentare schreiben zu können. Hier einloggen.

Neu bei onpsx? Hier registrieren.





Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4