Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 Beta
17. Januar 2016

Vom 14-18. Jänner hatte man die Möglichkeit bei der Plants vs. Zombies Garden Warfare 2 Beta teilzunehmen. Um die Balance zu testen hat PopCap jeden Charakter zur Verfügung gestellt. Somit kann man vorab die 6 neuen Charaktere testen und auf ihre Tauglichkeit prüfen.

Dem Mais sei Dank!

Die größte Erneuerung in Teil 2 ist die Einführung von sechs neuen Charakteren. Auf der Seite der Pflanzen findet man Major Mais, Rosie und Zitron. Major Mais stellt das Äquivalent zum Zombie All-Star da. Mit seinen beiden Maiskanonen kann er Horden von Zombies im Schach halten. Rosie übernimmt die Rolle des Ingenieur und Status-Zauberers. Sie baut Portale auf und verlangsamt bzw. verwandelt Gegner. Zitron hingegen ist das Gegenstück zur neuen Wicht-Zombie Klasse. Mit seinem mächtigen EMP kann er jeden Mech sofort auseinander nehmen. Auch auf Seiten der Zombies findet man Verstärkung: Wicht mit Z-Mech, Super Brainz und Käpt’n Totbart. Der Wicht hat zwar niedrige Lebenspunkte, kann dafür einen übermächtigen Mech beschwören. Super Brainz ist der Nahkämpfer der Truppe, Käpt’n Totbart der Fernkämpfer. Diese beiden Klassen füllen die verbleibenden Lücken in den Zombiereihen auf.

Balancing

Damit auch die alten Klassen mithalten können, haben die einen ordentlichen Boost erhalten. Es wurden die Uplinkzeiten für die Fähigkeiten verkürzt, wie auch der verursachte Schaden etwas angeglichen. Bei den Zombies gibt es die größten Änderungen. Der Wissenschaftler ist nun der Sonnenblume sehr viel ähnlicher und hat einen Heilstrahl statt der Heilstation. Der Ingenieur hingegen musste seine Drohne Käpt’n Totbart überlassen und bekommt dafür ein Geschütz. Wie gewohnt, gibt es für jede Klasse verschiedene Varianten. Einmal mit Feuerschaden, dann mit Eis oder anderen speziellen Eigenschaften. Somit sollte für jeden Spieler eine Figur dabei sein. Auch kosmetische Änderungen sind zahlreich vertreten. Neu hingegen sind verschiedene Eigenschaften. Jeder Charakter steigt im Level auf und schaltet für drei Slots Eigenschaften frei, wie z.B. schnellere Heilung oder mehr Zoom.

Durch die Zeit

Dank der Frostbite Engine strotzen die Levels nun vor Details und Charme. Das führt jedoch auch dazu, dass man oft die Übersicht verliert. Im Vergleich zu den Levels aus dem ersten Teil sind diese nun wesentlich komplexer und benötigen mehr Einarbeitungszeit. Das Mond-Level überrascht zum Beispiel mit einer niedrigen Schwerkraft. Die Idee ist gut, macht es aber dem Schnapper schwer, auf Jagd zu gehen. Dafür wurde das Finale ordentlich aufgebessert. Bei einem Art Flipper/Fußballspiel versucht man die meisten Kugeln zu versenken. Das eigentlich besondere an diesem Level ist, dass hier die Pflanzen in der Offensive sind. Beim zweiten großen Level, einem Vergnügungspark, sind die Zombies klassisch in der Offensive, wo man am Ende eine Burg stürmt. Für Teamsieg und Gartenzwergbombe gibt es zwei weitere Levels zum Ausprobeiren, die Z-Tech-Fabrik und Frostbächel. Als letztes Level in der Beta kann man die Hubwelt anspielen. Laut den Entwicklern gibt es hier jede Menge zu entdecken und das soll für Abwechslung sorgen. In der vorliegenden Fassung kann man hier aber nur die Flagge hissen und einen endlos Horde-Modus auslösen.

FAZIT:

In der Beta soll vor allem das Balancing zwischen Pflanzen und Zombies getestet werden, dennoch bietet sie einen guten Einblick in das kommende Spiel. Der Umfang scheint Teil 1 bei weitem zu übertreffen. Selbst mit Beta kann man unzählige Stunden verbringen, denn das Gameplay macht genauso süchtig wie schon beim Vorgänger. Die neuen Charaktere verlangen aber definitiv Einspielungszeit. Zwar gibt es auf jeder Seite immer ein Gegenstück, um diese zu besiegen, doch benötigt man nun mehr Taktik. Man sollte sich darauf einstellen des Öfteren den Charakter zu wechseln, um auf die jeweilige Situation zu reagieren. Auch die Grafik ist noch nicht ganz sauber. Es geschieht so viel auf dem Schlachtfeld, dass man vorlauter Effekten und Einblendungen schnell die Übersicht verliert. Weniger wäre hier manchmal etwas mehr. 

Noch hat PopCap Zeit kleinere Fehler auszubessern und die Charaktere besser abzustimmen, große Änderungen wird es aber wohl nicht geben. Auch bei der Preisgestaltung wird man sich am Premiumvollpreis orientieren. Immerhin wurde das Spiel – im Gegensatz zu Teil 1 - mit verschiedenen Spielmodi und Figuren ausgestattet und braucht sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken. Man sollte sich also nicht vom Namen täuschen lassen. Mit Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 kommt demnächst einer der größten Multiplayer-Shooter des Jahres 2016 auf uns zu!

[ Preview verfasst von Andy ]




Infos zum Spiel
NamePlants vs. Zombies: Garden Warfare 2
SystemPlayStation 4
HerstellerElectronic Arts
EntwicklerPopCap Games
GenreShooter
USKab 12 Jahren
PEGI7+
Preis59,99 €
PlatinumNein
Release
 25.02.2016
 23.02.2016
Spielerzahl1-24
SpracheDeutsch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
Speicherbedarf17GB
HeadsetJa
720pJa
1080pJa
Videos
Thread im Forum
Mehr...

vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4