Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Battlefield 1
14. November 2016

Der größte Launch in der Geschichte von DICE war Battlefield 1 laut EA. Wir haben uns den neuesten Shooter der schwedischen Entwickler angeschaut und verraten euch ob es der neue Multiplayer Blockbuster ist, den wir alle erwartet haben.

Sind die Server diesmal wenigstens stabil?

Einer meiner größten Sorgen war ob es zum Release auch einwandfrei laufen wird. An der Stelle erinnere ich mich nur ungern an den katastrophalen Launch des Vorgängers. In Battlefield 4 lief es zu Anfang und auch mehrere Monate später überhaupt nicht gut. Es hatte unzählige Fehler, lästige Bugs und die Server sind alles andere als stabil gewesen. Der klassische Fall von einem viel zu verfrühten Release eines noch bis dato unfertigen Spiels. Daher war ich auch sehr skeptisch, ob denn Battlefield 1 überhaupt was laufen würde. Solche negativen Erfahrungen bleiben doch hängen, die man nicht allzu schnell vergessen kann. Doch diesmal war es anders und EA hat dazu gelernt. Sie haben im August eine Beta veröffentlicht und so schon vorab Infos gesammelt, die Server auf die Stabilität getestet und fleißig Feedback der Community aufgenommen. Ein weiterer Test hat endgültig gezeigt, dass sie diesmal weitestgehend alles im Griff hatten. Einzig kleinere Clipping Fehler, das Balancing der Waffen war noch nicht perfekt, aber solche Dinge kriegen Entwickler schneller in den Griff, wenn sie schon vorher bekannt sind.

Server schön und gut, wie ist das Gameplay?

Auch diesmal spielen wir wieder in den gewohnten vier Klassen. Das sind einmal der Sturmsoldat, der Sanitäter, den Versorgungssoldaten und zuletzt die gute alte Späher Klasse. Sobald wir uns für eine Klasse entschieden haben, geht es auch schon auf das Schlachtfeld. Moderne Kriegsführung ist Vergangenheit, diesmal schickt uns DICE ins 1.Weltkrieg und wir befinden uns somit im weitgehend unbekannten Setting, die wir so selten zuvor gesehen haben. Zumindest auf der Konsole gibt es sehr wenige 1.Weltkriegs Shooter. Auf den ersten Blick ist natürlich die Grafik eine absolute Augenweide. Was DICE hier auf den Bildschirm gezaubert und gleichzeitig aus der Frostbite Engine rausgeholt hat, ist absolut genial. Es kracht an allen Ecken, der wuchtige Sound setzt dem ganzen noch einen drauf. Für mich ist es einfach die Bildgewalt schlechthin. Während es in den Vorgänger zwar große Karten gab, ist es grundsätzlich so gewesen das sich die Action an einem Ort abgespielt hat. Hier ist die ganze Map der Spielplatz für die Spieler. So ist überall auf der Karte jemand zu finden und es finden viele kleine Schlachten statt anstatt das alle nur zu einem Ort hinrennen und dort fleißig Granaten spammen und drauf hoffen, dass irgendjemand dabei draufgeht. Der andere Nachteil ist natürlich, dass es jede Menge Sniper gibt die gefühlt stundenlang campen und auf ihre Beute warten. Aber gut, in welchem Spiel gibt es sie nicht? Eine komplett neue Erfahrung wird mit den Behemoths im Multiplayer geboten. Das kann auf der einen Karte ein Zeppelin sein, auf einer anderen ist es wiederum ein Kriegsschiff. Diese sind besonders stark und sind meist nur durch Teamplay zu besiegen. Bei den Spielmodis ist sich DICE soweit treu geblieben, wir spielen immer noch Rush oder Conquest. Dennoch gibt es mit Kriegstauben und Operationen zwei neue Modis, die ihre Premiere innerhalb der Battlefield Reihe feiern. So spielen wir in Operationen eine Schlacht verteilt über mehrere Maps hinweg und müssen dafür Flaggen einnehmen und so die gegnerische Einheit weit nach hinten drängen und dafür sorgen das ihre Ticketanzahl immer weiter runtergeht.

Wieder mit von der Partie: Singleplayer!

Die Jungs und Mädels aus Schweden können es nicht lassen. Ja, auch hier gibt es wieder einen Singleplayer. Und machen wir uns nichts vor, gerade deswegen brennen wir nicht drauf Battlefield zu spielen. Es ist auch nicht der Kaufgrund schlechthin im Gegensatz zum Multiplayer. Aber ich will nicht zu negativ sein, denn so schlecht ist es ja nicht...obwohl vielleicht ein bisschen schon. Wenn wir uns lange genug im Multiplayer ausgetobt haben und mal in die Kampagne reinschauen wollen, erwartet und am Anfang doch ein recht interessanter Prolog. Okay es gibt nicht wirklich viel Story, um ehrlich zu sein gar keine aber DICE zeigt uns hier ein absolut sinnloses Gemetzel. Sinnlos im dem Sinne das der Krieg damals schon einfach nur unnötig war. Wir starten direkt mit einem Soldaten und müssen einfach nur schießen und gleichzeitig überleben. Das wird uns aber nicht gelungen, da unzählige Gegner auf uns zu kommen. So ist es vom Spiel vorgesehen das wir sterben müssen, um so eine andere Person auf dem Schlachtfeld zu spielen. Wir springen quasi von Soldat zu Soldat bis der Prolog zu Ende ist und wir vor uns fünf relativ kleine Kurzgeschichten zur Auswahl bekommen. Hier sind wir derjenige der aussuchen darf wie wir den Singleplayer angehen und was uns zuerst zu Brust nehmen möchten. Ich mag den Ansatz, denn DICE versucht hier mal etwas Anderes zu machen, als in den Vorgängern. Auch wenn mich persönlich keine Geschichte emotional abgeholt hat. Dafür ist schlichtweg keine Zeit, weil es Kurzgeschichten sind. Vom Ansatz her super, gar keine Frage allerdings in der Umsetzung noch verbesserungswürdig.

Frostbite Engine lässt die Muskeln spielen!

Seit der Beta war für mich mehr oder weniger klar, das Teil wird technisch ein Brett. Sowohl optisch als auch vom Sound her. Und wisst ihr was? Es ist wuchtig geworden. Wenn nicht sogar absolut mächtig. Die Präsentation ist dank der Engine spitze. Kleine Details wie Schlamm an der Kleidung oder an Fahrzeugen die sichtbar sind und wieder verschwinden, wenn wir im Wasser gewesen sind ist einfach Goldwert und untermalt noch einmal welch ein Sprung hier gemacht wurde im Vergleich zum Vorgänger.

Hau rein Battlelog, wir werden dich nicht vermissen!

Endlich ist es weg! Leute, ich bin so unglaublich erleichtert das EA tatsächlich Battlelog hat fallen lassen. Eine längst überfällige Geschichte. Inzwischen setzt man wieder auf das klassische Menü, wie wir es schon von anderen Spielen. Statistiken unseres Soldaten sind jetzt einfach und übersichtlich im Menü hinterlegt, wir können ein Squad oder eine Party erstellen ohne dass es jetzt rum buggt oder wie es gerne mal in der Vergangenheit auch immer wieder mal gar nicht geklappt hat. DICE hat sogar an die Oldschool Leute gedacht: Wir haben einen Server Browser! Dass ich das noch erleben darf. Der Spieler, der 59,99€ für das Spiel hingelegt hat, darf sich aussuchen wo er spielen möchte. Es ist einfach nur schön. Danke DICE/EA.

FAZIT:

Bombastisch inszenierter Multiplayer der mich von der ersten Minute an begeistern konnte und das obwohl ich mit dem Setting im 1. Weltkrieg gar nichts anfangen kann. Doch das Gameplay, die Grafik, der wuchtige Sound und das auch auf öffentlichen Servern vorhanden Teamplay zaubert mir immer wieder ein Grinsen ins Gesicht. Es macht durch die Bank sehr viel Spaß, es gibt ganz wenige Probleme gerade im Vergleich zum garstigen Start des Vorgängers. DICE hat diesmal die Aufgaben mehr als souverän gelöst und bringt uns einen der spaßigsten Shooter der letzten Jahre. Und es ist noch nicht vorbei, weiterer Support ist in Arbeit mit neuen Maps, Nationen und vielem mehr.

[ Review verfasst von Kazuma ]

Pluspunkte:

  • Gameplay macht süchtig
  • Bildgewaltiges und audiovisuelles Brett!
  • Kein Battelog mehr

Minuspunkte:

  • Kann nicht immer ganz die 60fps halten (normale PS4)
  • Singleplayer ist nicht der Rede wert
  • Zu viele Camper; denen wirds im Spiel zu leicht gemacht



Infos zum Spiel
NameBattlefield 1
SystemPlayStation 4
HerstellerElectronic Arts
EntwicklerDICE
GenreEgo-Shooter
USKab 16 Jahren
PEGI18+
Preis59,99 €
Release
 21.10.2016
 21.10.2016
 21.10.2016
Spielerzahl1-64
SpracheDeutsch
Englisch
TexteDeutsch
Englisch
MehrspielermodusJa
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
Speicherbedarf50GB
HeadsetJa
720pJa
1080pJa
PlayStation 4 ProJa
Videos
Thread im Forum
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Battlefield 1
Gameplay
9.0
Atmosphäre
9.0
Grafik
9.5
Sound
9.5
Spielspass
9.0

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4