Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Birthdays the Beginning
1. Juni 2017

Die Evolution ist faszinierend und beschäftigt schon seit Jahrhunderten die Wissenschaft. Was war notwendig, damit Leben entsteht? Welche Bedingungen brauchte es, damit der Urzeitfisch vom Wasser auf das Land wechselte und mehr solcher faszinierenderen Fragen. Der Erfinder von Harvest Moon, Yasuhiro Wada, befasste sich mit diesem Thema und präsentiert mit „Birthdays the Beginning“ einen Lebenssimulator!

Am Anfang war der Würfel

„Birthdays the Beginning“ bietet eine kleine Kampagne mit vier Missionen. Der Spieler findet in einer Höhle einen Würfel und ein seltsames Kerlchen. Um daraufhin wieder in seine Welt zurückzukehren, muss man Leben erschaffen und dieses auch entwickeln. Nur wenn man in der modernen Zivilisation angekommen ist, kann man in die eigene Welt zurückkehren. Die Handlung ist aber nicht mehr als ein Tutorial. Langsam wird man in die verschiedenen Mechaniken des Spieles eingeführt. Man lernt die grundlegende Steuerung und die ersten Schritte um spezielle Lebensformen zu erschaffen. Am Ende der Mission gibt es eine Punktebewertung und man kann zur nächsten Mission wechseln. Doch Leben zu erschaffen, ist weitaus komplexer, als das kindgerechte Design vermutet!

Es war einmal das Leben

Zu Beginn ist der Würfel leer und karg. Die erste Aufgabe ist es, Berge und Seen zu erschaffen, denn nur mit Wasser kann Leben entstehen. Hat man das Gelände mit seinem Avatar verformt, setzt man die Saat des Lebens ins Wasser. Entsprechend der Wassertiefe und der vorherrschenden Temperatur entwickelt sich der erste Organismus. Um seine Evolution zu begünstigen verformt man das Terrain immer weiter, bis man optimale Bedingungen hat. Dies kann man nicht nach Belieben tun, denn der Avatar verfügt nur über eine begrenzte Anzahl von Aktionen. Hat sich die Leiste geleert, geht man in den globalen Übersichtsmodus und lässt die Jahre im Zeitraffer verstreichen. Langsam füllt sich wieder die Leiste und die Entwicklung des Ökosystems wird vorangetrieben. Nach einigen Millionen Jahren hat sich der kleine Fisch an Land gewagt und die nächste Herausforderung wartet. Hier begnügt sich diese einfache Echse nicht mit ein bisschen Wassertiefe und Temperatur. Nun müssen auch Lufttemperatur, Luftfeuchtigkeit, das Gelände und die Pflanzen im Auge behalten werden. Nur wenn bestimmte Vorgaben erfüllt sind, wird sich die Echse zu einem mächtigen Dinosaurier entwickeln. Zur Unterstützung findet man im Würfel immer wieder Items, welche kurzzeitig das Klima beeinflussen, oder bei der Entwicklung helfen. Wie uns aber die Wissenschaft gelehrt hat, ist das Leben sehr komplex und so ist auch das Spiel. Lebewesen brauchen immer speziellere Bedingungen, um sich zu entwickeln und um diese zu erfüllen, muss man tief ins Micro-Management eintauchen. Man sucht ein Plätzchen und bearbeitet es so lange, bis man die Vorgaben erfüllt. Aber selbst bei perfekten Bedingungen, kann es passieren, dass sich die eine oder andere Lebensform noch sträubt. Wer hier die Kurve kriegt, wird Spaß am Spiel haben, alle anderen werden verzweifeln und neustarten, schließlich hat niemand behauptet, das Leben zu erschaffen, einfach sei!

Zum Kuscheln gern

Verpackt ist diese komplexe Spielmechanik in ein schnuckeliges Design. Der visuelle Stil passt erstaunlich gut zu dieser Art von Spiel und ermöglicht, schnelles und einfaches Zuordnen von Lebensformen und Pflanzen. Technisch gesehen, spielt „Birthdays the Beginning“ natürlich nicht in der obersten Liga, aber dank des guten Designs ist dies auch nicht so wichtig. Immerhin bleibt das Spiel immer ruckelfrei, auch bei größerem Treiben in dem Würfel. Nur mehr Animationen für die Tiere hätten es schon sein können. Diese spulen immer wieder die gleichen Animationen ab und wirken mit der Zeit leicht langweilig. Auch akustisch plätschert das Spiel etwas lieblos dahin. Kein musikalisches Thema bleibt einfach hängen. Zudem hätten die Menüs hätten auch noch etwas Feinschliff vertragen können. Das User Interface ist zwar sehr informativ, doch nicht gerade übersichtlich und die Schriftgröße viel zu klein. Sich im Baum des Lebens zu Recht zu finden, ist somit etwas kompliziert geraten.

FAZIT:

„Birthdays the Beginning“ hat ein sehr interessantes Konzept. Das Thema Evolution sollte eigentlich genügend Motivation bieten und Lust auf das Experimentieren machen. Leider schränkt selbiges doch den Spielspaß etwas ein. Ja, es ist interessant das Gelände so zu verformen, so dass bestimmte Pflanzen und Tiere „geboren“ werden. Es ist auch sehr lehrreich, wenn man sich durch den „Baum des Lebens“ klickt und erkennt, welche Tiere welchen Vorfahren besitzen. Danach ist aber die Luft raus. Die Evolution ist fest vorgegeben, Abweichungen gibt es keine! Aus einer Echse wird immer ein Dinosaurier und aus einem Affen ein Mensch. Letzteren zu entwickeln, ist zudem ein schweres Stück Arbeit. Die Vorgaben sind mehr als speziell und wer das komplexe System nicht versteht, wird Darwins Baum nie ganz erkunden. Abwechslung wird zudem auch kaum geboten und nur in Form des Endlosspiels und einer Handvoll Missionen. Für den günstigen Preis kann man es vielleicht für die Kleinen kaufen. Das Spiel ist schließlich sehr lehrreich und zeigt in seiner kindgerechten Form auf, woher das Leben kommt und wie es sich über Millionen von Jahren entwickelt hat!

[ Review verfasst von Andy ]

[ Gespielt auf der PlayStation 4 mit einem 1080p TV ]

Pluspunkte:

  • Kindgerechtes Design
  • Interessante Umsetzung der Evolution
  • Günstiger Preis

Minuspunkte:

  • Das System ist sehr komplex
  • Fummelige Steuerung
  • Wenige Spielmodi



Infos zum Spiel
NameBirthdays the Beginning
SystemPlayStation 4
HerstellerNIS America
EntwicklerTOYBOX Inc.
GenreSimulation
USKohne Altersbeschränkung
Preis39,99 €
Release
 12.05.2017
 09.05.2017
 19.01.2017
Spielerzahl1
SpracheEnglisch
TexteDeutsch
Englisch
MehrspielermodusNein
Online spielbarNein
Online FunktionenJa
Speicherbedarf831MB
720pJa
1080pJa
PlayStation 4 ProNein
Videos
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Birthdays the Beginning
Gameplay
6.0
Atmosphäre
7.0
Grafik
7.0
Sound
6.0
Spielspass
6.5
 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4