Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
What Remains of Edith Finch
23. Januar 2018

Im sonnigen Santa Monica sitzt mit Giant Sparrow ein äußerst kreatives Entwicklerstudio. Ihr erstes Spiel war “The Unfinished Swan” für die PS3, welches durchaus für Aufsehen sorgte. Ihr neuestes Spiel ist nun “What remains of Edith Finch” und wir haben es für euch unter die Lupe genommen. Was bleibt denn letztlich von Edith Finch über?

Die glückloseste Familie Amerikas

Die Geschichte des Spiels dreht sich um Edith Finch, welche mit 17 zu ihrem Geburtsort zurückkehrt, den sie eigentlich hinter sich lassen wollte. Denn das Haus in dem sie aufwuchs kann durchaus als verflucht angesehen werden, weil ihre Familie in Amerika sicher nicht vom Glück heimgesucht wurde. Deshalb hat die Mutter versucht Edith vor vielem im Haus zu beschützen, was letztlich viele Fragen aufwirft. Mit dem Tod der Mutter und dem Vermächtnis des Hauses versucht Edith nun Antworten auf ihre Fragen zu bekommen und stattet dem Familienhaus einen Besuch ab. Während der Geschichte lernt man die Familienmitglieder kennen und lüftet so Stück für Stück das Geheimnis um die Finchs.

Simpel, aber mitreißend

What remains of Edith Finch” ist ein Walking-Simulator wie er im Buche steht. Die Interaktion der Welt begrenzt sich auf ein Minimum und nur an den entsprechenden Stellen kann man Dinge näher betrachten oder mal eine Tür öffnen. Ansonsten ist man eigentlich konstant in Bewegung und läuft einfach weiter, denn das Spiel ist so aufgebaut, dass man sich nie wirklich verlaufen kann und immer recht klar ist, was als nächstes zu tun ist. Dabei erfährt man so immer mehr über das Haus und die Geschichte der Familie und so kann es nicht langweilig werden, obwohl man recht wenig zu tun hat im klassischen Sinn eines Spiels.

Technik

Als Walking-Simulator geschieht recht wenig in der Welt, weswegen das Spiel ziemlich gut aussieht und die Welt mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde. Jede Ecke macht hier wirklich Sinn. Leider gibt es trotzdem kleinere Grafikprobleme. So gibt es immer wieder kleinere Ruckler und das selbst auf der PlayStation 4 Pro. Da man sich aber immer Zeit lassen kann, fällt das nicht weiter auf. Zudem gibt es insbesondere am Anfang kleinere Probleme mit dem Level of Detail und man schiebt quasi eine Wand vor sich her, die dahinter Details wie Schatten vermissen lässt. Im späteren Spielverlauf fällt das aber weniger auf dank der kleineren Areale.

FAZIT:

Ganz nüchtern betrachtet ist “What remains of Edith Finch” nichts besonderes, ein Walking-Simulator eben. Die Geschichte und insbesondere wie sie erzählt wird, macht das Spiel aber zu etwas ganz besonderem. Die ca. 2 Stunden Spielzeit langweilen einen zu keiner Sekunde, die Geschichte ist interessant und das Spiel überrascht einen immer wieder mit der Erzählweise. Wer sich auf das Spiel einlässt und idealerweise in einem Rutsch spielt, erhält ein ganz besonderes Spielerlebnis und wird am Ende sicher auch einen Kloß im Hals haben.

[ Review verfasst von crac-king ]

[ Gespielt auf der PlayStation 4 Pro mit 4K TV ]

Die zweite Meinung:

“What remains of Edith Finch” ist für Genre Fans ein absolutes muss! Die Geschichte der Familie wird nicht nur interessant und jede Episode immer anders erzählt, sondern ist zugleich auch sehr spannend und läßt einem bis zum Ende nicht mehr los. So spielt man den Walking Simulator am besten in einem Rutsch durch, was angesichts einer Länge von nicht mal zweieinhalb Stunden kein Problem darstellt. Hier gibt es dann auch einen der wenigen Kritikpunkte am Spiel zu vermelden, denn trotz der spannenden Geschichte und tollen Inszenierung, ist der Preis mit 20€ etwas hoch angesetzt. Ich hatte für die Hälfte zugeschlagen und keinen Cent bereut, doch trotz der tollen Erfahrung halte ich die 20€ für grenzwertig. Zudem bietet das Spiel keinen Wiederspielwert, hat nicht einmal Sammelgegenstände und auch die Interaktionsmöglichkeiten sind sehr begrenzt.

[ Kommentar verfasst von Shagy ]

Pluspunkte:

  • Interessante Geschichte
  • Abwechslungsreiche Erzählweisen
  • Zu keinem Zeitpunkt langweilig

Minuspunkte:

  • Wenig Interaktionsmöglichkeiten
  • Kleinere Ruckler
  • Nur englische Sprachausgabe



Infos zum Spiel
NameWhat Remains of Edith Finch
SystemPlayStation 4
HerstellerAnnapurna Interactive
EntwicklerGiant Sparrow
GenreAdventure
USKab 12 Jahren
PEGI16+
Preis19,99 €
Release
 25.04.2017
 25.04.2018
 25.04.2018
Spielerzahl1
SpracheEnglisch
TexteDeutsch
Englisch
MehrspielermodusNein
Online spielbarNein
Online FunktionenNein
Speicherbedarf2,78GB
720pJa
1080pJa
PlayStation 4 ProJa
Videos
Mehr...

vergrössern

Screenshot Galerie
What Remains of Edith Finch
Gameplay
5.0
Atmosphäre
9.0
Grafik
7.5
Sound
8.0
Spielspass
8.5
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4