Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Super Mega Baseball 2
21. Mai 2018

Mit „Super Mega Baseball 2“ ist in diesen Tagen die offizielle Fortsetzung zum Baseball Überraschungs-Hit aus dem Jahr 2015 erschienen. Und als Tester des Erstlings erinnere ich mich noch allzu gut an das überraschend spaßige PSN-Spiel, welches mich damals über viele Stunden hinweg bestens unterhalten hat – und das obwohl das Spiel damals einige offensichtliche Schwächen darbot, wie zum Beispiel keinen Online-Modus und nur wenige Teams. Ob die Entwickler also aus ihren Fehlern gelernt haben, erfahrt ihr in unserem neuesten Review.

Ab ins Grüne

Baseball verfügt zwar hier in Deutschland immer noch nicht über das gleiche Standing wie zum Beispiel American Football oder NFL, dennoch hat sich in den vergangenen Jahren eine stetig anwachsende Gemeinde an begeisterten Fans entwickelt. Und was die virtuelle Abbildung der Sportart angeht, steht vor allem Sonys hauseigene Simulation „MLB The Show“ nach wie vor ganz oben auf dem Genrethron. Doch mit „Super Mega Baseball“ ist es dem Team von Metalhead Software gelungen, ein Ausrufezeichen zu setzen. Und auch der Nachfolger zeigt erneut, warum das Spiel so beliebt ist. Da wäre zu einem das ausgezeichnete Gameplay, welches nach wie vor sehr schnell erlernt ist. Es wäre jetzt müßig, euch die Regeln der Sportart zu erklären, aber sowohl das Hitting (den Ball mit dem Schläger treffen) als auch das Pitching (den Ball werfen) fühlen sich äußerst griffig an. Die einzelnen Manöver werden allesamt mit den Analogsticks und den Symboltasten ausgeführt. Schade ist nur die Tatsache, dass es kein richtiges Tutorial gibt, wo einem das Spiel neben den standardmäßigen Aktionen auch die restlichen Manöver (zum Beispiel Base-Stealing) beibringt. Stattdessen wird einem dies nur immer wieder im Freundschaftsspielmodus erklärt, was beim ersten Mal noch OK ist, aber beim 5. oder 10. Mal doch nerviger wird, da man die einzelnen Hilfetexte immer wieder vom Neuen wegklicken muss. Darüber hinaus sollte der Comic-Look des Spiels nicht davon ablenken, dass das Gameplay von „Super Mega Baseball 2“ durchaus über beeindruckenden Tiefgang verfügt, was man unter anderem an den verschiedenen Wurf- und Schlagvarianten sehen kann. Und auch die KI-Gegenspieler haben je nach Schwierigkeitsgrad einiges in sich. Hier hat man übrigens erneut auf den sogenannten EGO-Meter zurückgegriffen, der im Grunde nichts Anderes darstellt, als einen variablen Schwierigkeitsgrad, den man jederzeit selber verändern kann. Während Stufe 1 zum Beispiel „Pups-Easy“ ist und das Spiel nur so vor Homeruns platzt, setzt Stufe 100 eine absolute Beherrschung des Gameplay voraus. Das System ist nett und Veränderungen lassen sich wirklich spüren - trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass man es dem Spieler ein wenig besser erklären würde, da das System größtenteils unkommentiert bleibt.

Do it yourself

Und während das Gameplay erneut à la bonne heure ist, hat sich dieses Mal auch beim Inhalt einiges getan. Im Mittelpunkt steht da vor allem der neue Mannschafts-Editor, mit dem man eigenständig eine ganze Reihe von eigenen Team entwerfen kann. Vom Aussehen der einzelnen Spieler bis hin zum Logo eures Teams lässt sich tatsächlich alles selber bestimmten. Die Bearbeitung ist simpel und leicht zu verstehen. Auch die Ausführung ist easy peasy und überrascht durch einen hohen Grad an Freiheit. „Super Mega Baseball 2“ verfügt zwar nicht über die offizielle MLB-Lizenz, doch bunte, vorgefertigte Teams als auch die Möglichkeit, selber eigene Mannschaften zu erstellen, stellen eine gelungene Alternative dar. Noch überragender wäre es natürlich gewesen, wenn man seine eigens angefertigten Teams in eine Online-Datenbank hochladen und mit anderen teilen könnte, aber dieses Feature gibt es bis dato noch nicht. Apropos online: Während der Vorgänger nur offline spielbar war, überrascht „Super Mega Baseball 2“ mit einem grundsoliden Online-Modus, der unter anderem einen Freundschaftspiel-Modus beinhaltet, als auch den sogenannten Pennant-Modus, wo eurer Werdegang über mehrere Spiele hinweg aufgezeichnet wird. Hat man am Ende der Saison eine gewisse Punktzahl erreicht, winkt einem der Aufstieg in eine höhere Liga. Zwar kommt es hier und da zu kleineren Lags, aber dies ist nichts, was den Spielverlauf besonders stört. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass das Team in Sachen Modi definitiv eine Schippe draufgelegt hat und neben umfassenden Singleplayer-Inhalten, von Freundschaftsspiel bis Liga-Modus, nun endlich auch an die Fans des gepflegten Online-Spiels gedacht hat.

Hit me with your best shot

In Sachen Design-Philosophie hat sich auf dem ersten Blick bei „Super Mega Baseball 2“ nicht sehr viel geändert. Auf dem zweiten Blick fällt jedoch auf, dass die Charaktere nicht mehr ganz so übertrieben wirken wie beim Erstling, was sich vor allem an den etwas realistischeren Gesichtern zeigt. Und auch die Animationen wirken nach wie vor recht flüssig und überraschend authentisch angesichts der Comic-Optik. Einzig die Ladezeiten könnten für meinen Geschmack etwas kürzer sein. Abschließend möchte ich noch auf den Sound eingehen, der jedoch recht unscheinbar ist, und sowohl bei den Melodien als auch beim Stadionsound kaum großartig auffällt. Ich persönlich hätte mir für „Super Mega Baseball 2“ eventuell einen stimmungsvollen Moderator gewünscht, der dem recht ruhigen Ablauf (selbst von den Fans hört man nicht viel) etwas Energie vermitteln könnte.

FAZIT:

In der Einleitung zu dieser Review habe ich die Frage gestellt, ob die Entwickler aus ihren wenigen Fehlern gelernt haben. Und mit großer Freude kann ich verkünden, dass es ihnen tatsächlich gelungen ist. „Super Mega Baseball 2“ ist nach wie vor ein überraschend authentisches Baseball-Spiel, welches mit seiner interessanten Comic-Optik nicht nur über einen eigenen Charakter verfügt, sondern jetzt auch noch mit einem soliden Online-Modus versehen wurde. Super Mega Baseball 2 macht Spaß und wird den Spieler über lange Zeit gut unterhalten. Baseball-Fans oder Interessierte können also getrost zugreifen!

[ Review verfasst von Dimi ]

[ Gespielt auf der PlayStation 4 Pro mit 1080p TV]

Pluspunkte:

  • Griffiges Gameplay
  • Endlich mit Online-Modus
  • Variables EGO-System

Minuspunkte:

  • Kaum Stimmung im Stadion
  • Keine Sharing für eigene Teams
  • Kein richtiges Tutorial



Infos zum Spiel
NameSuper Mega Baseball 2
SystemPlayStation 4
HerstellerMetalhead Software
EntwicklerMetalhead Software
GenreSport
USKohne Altersbeschränkung
Preis35,99 €
Release
 01.05.2018
 01.05.2018
Spielerzahl1-4
SpracheEnglisch
TexteEnglisch
MehrspielermodusJa
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
Speicherbedarf3.77 GB
HeadsetJa
720pJa
1080pJa
PlayStation 4 ProJa
Videos
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Super Mega Baseball 2
Gameplay
8.0
Atmosphäre
6.5
Grafik
7.0
Sound
6.0
Spielspass
8.0
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4