Previews  Reviews     PS5  PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Star Wars Jedi: Fallen Order
16. Dezember 2019

In ein paar Tagen findet die nächste Star Wars Trilogie ein Ende, wenn Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers im Kino erscheint. Im Videospielesektor gehört EA momentan die Lizenz und die brachten nun Star Wars Jedi: Fallen Order heraus. Während aber die meisten anderen EA Spiele mittlerweile eher dem Service-Modell folgen, durfte Respawn Entertainment noch ein reines Singleplayer-Spiel entwickeln. Wie dieses ausfällt, möchten wir nun in unserem Review klären.

Der Schrottsammler

In Star Wars Jedi: Fallen Order schlüpft ihr in die Haut von Cal Kestis, einem Jedi. Doch da das Imperium Jagd auf alle Jedi macht, versteckt er seine Fähigkeiten und lebt als Schrottsammler auf einem abgelegenen Planeten. Doch eines Tages bekommt das Imperium Wind davon und so wird Cal in die Geschichte hineingezogen. Mit ein paar Verbündeten macht er sich auf, um den Orden der Jedi wieder aufzubauen und gleichzeitig seine Machtfähigkeiten wiederzuerlangen. Diese verlor er nämlich nach einem traumatischen Erlebnis. Auf der Reise verschlägt es euch auf diverse Planeten im Star Wars Universum und erfreulicherweise schafft es Respawn eine Welt zu erschaffen, die auch ohne die Skywalkers, Yodas und andere altbekannte Gesichter funktioniert und interessant bleibt.

Dark Souls meets Star Wars

Als Jedi ist das Lichtschwert natürlich euer treuster Begleiter und so nimmt es auch eine zentrale Komponente im Gameplay ein. Dabei überrascht das Spiel mit einem Dark Souls ähnlichen Spielverhalten, was weniger stumpfes Button-Smashing erwartet und viel mehr das Ausweichen und Kontern von Angriffen schätzt. Insgesamt hat man sich ganz stark an Dark Souls orientiert. So sind die Welten recht offen gestaltet und bieten viele Optionen, die zum Erkunden einladen. Es gibt sogar ein paar Metroidvania-Einflüsse, weil gewisse Wege in den Welten erst mit späteren Fähigkeiten erkundet werden können und so muss man irgendwann wieder zu alten Welten zurückkehren. Diese Fähigkeiten sind natürlich eure Machtfähigkeiten, die ihr auch im Kampf einsetzen könnt, welche für recht viel Variabilität und Kreativität beim Kämpfen sorgt. Insbesondere im späteren Spielverlauf fühlt man sich dann wirklich wie ein übermächtiger Jedi, der dank der Macht nicht aufzuhalten ist. So werft ihr euer Lichtschwert, friert Gegner ein oder drückt sie mit der Macht über die Klippe. All das macht Spaß und ist auch nötig, denn die Gegner sind auch nicht auf den Kopf gefallen. Leider machen ein paar Kleinigkeiten den ansonsten guten Eindruck etwas kaputt, wenn zum Beispiel das Heilen nicht richtig funktioniert oder Gegnerkombinationen einfach unfair sind. Auch sind die Angriffe der tierischen Gegner nicht immer einfach vorherzusehen, weil kleinste Bewegungen bereits ein Angriff sein können.

Top und Flop zugleich

Während alle anderen EA Spiele mittlerweile auf die Frostbite Engine von DICE setzen, hat Respawn Entertainment sich für die Unreal Engine 4 entschieden. Diese verrichtet einen recht ordentlichen Job und sorgt dafür, dass Charaktere und die Umwelt ziemlich schön aussehen. Insbesondere die Planeten verdienen einiges an Lob, da jeder Planet ein eigenes Design bekommen hat. Leider scheint das Spiel auch die Engine an ihre Grenzen zu pushen. Denn regelmäßig kommt es zu Pop-Ups, wo sogar Gegner quasi vor der eigenen Nase spawnen. Auch die Texturen brauchen sehr lange zum Laden und manchmal kommt das Spiel sogar komplett zum Stillstand, weil Assets usw. erstmal geladen werden müssen. Dies passiert auf der normalen PS4 deutlich häufiger als auf der PS4 Pro, aber ist auch dort nervig. Selbst vor kompletten Abstürzen ist man nicht geschützt und hinzu kommen extrem lange Ladezeiten bei jedem Respawn, was bei einem Dark Souls ähnlichen Spiel natürlich zum Spielgeschehen gehört. Immerhin läuft das Spiel sowohl auf der normalen PS4 und auf der PS4 Pro recht stabil mit 30 Bildern pro Sekunde. Zusätzlich dazu gibt es auf der PS4 Pro noch einen Performance Modus, der die Auflösung auf 1080p begrenzt und dafür eine unbegrenzte Bildrate ermöglicht. Leider ist dieser Modus nicht zu empfehlen, da die Bildrate so stark zwischen 30 und 60 Bildern pro Sekunde schwankt, dass es nie wirklich stabil wirkt. In Sachen Musik kann man nicht meckern und es gibt einen orchestralen Soundtrack, der ständig an Star Wars erinnert. Auch die Synchronisation ist in Ordnung, wobei hier die englische Sprachausgabe definitiv vorzuziehen ist.

FAZIT:

Während die Videos und Trailer uns weiß machen wollten, dass wir es hier mit einer Uncharted im Star Wars Universum zu tun bekommen, könnte die Realität nicht weiter entfernt sein. Stattdessen orientiert sich das Spiel viel mehr an Dark Souls und dieser Mix funktioniert erstaunlich gut. Die offenen Level und das herausfordernde Gameplay machen Spaß und die Geschichte weiß durchaus zu motivieren obwohl die Charaktere eher blass bleiben. Leider wird auch offensichtlich, dass das Spiel durchaus noch einige Monate mehr Entwicklungszeit gebraucht hätte. Dies wird insbesondere in den vielen technischen Schnitzern klar, die das Spielgeschehen auf lange Zeit trüben. Zudem werden die offenen Welten nicht komplett ausgenutzt, da die vielen Collectibles nur optischer Natur sind. Trotzdem ist das Spiel allen zu empfehlen, selbst wenn man gar kein großer Star Wars Fan ist, weil das grundlegende Gameplay gelungen ist und EA hier wirklich ein reines Singleplayer-Spiel auf die Beine gestellt hat. Bitte mehr davon!

[ Review verfasst von crack-king ]

[ Gespielt auf der PlayStation 4 Pro mit 4K TV ]

Pluspunkte:

  • Offene Welten
  • Insgesamt gelungenes Kampfsystem
  • Interessante Geschichte

Minuspunkte:

  • Nervige Ladezeiten
  • Viele technische Schwächen
  • Wenig tiefgründige Charaktere



Infos zum Spiel
NameStar Wars Jedi: Fallen Order
SystemPlayStation 4
HerstellerElectronic Arts
EntwicklerRespawn
GenreAction-Adventure
USKab 16 Jahren
PEGI16+
Preis69,99 €
Release
 15.11.2019
 15.11.2019
Spielerzahl1
SpracheDeutsch
Englisch
TexteDeutsch
Englisch
MehrspielermodusNein
Online spielbarNein
Online FunktionenNein
60HzJa
Speicherbedarf52,27GB
720pJa
1080pJa
PlayStation 4 ProJa
Videos
Thread im Forum
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Star Wars Jedi: Fallen Order
Gameplay
7.0
Atmosphäre
8.0
Grafik
6.0
Sound
7.0
Spielspass
7.5
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4