Previews  Reviews     PS5  PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Astro`s Playroom
24. November 2020

Die PlayStation 5 ist endlich da! Nach monatelangen Warten dürfen viele die neue Konsole bereits in den Händen halten und damit alle sofort in die Next-Gen einsteigen können, ist auf jeder PlayStation 5 Konsole Astro`s Playroom vorinstalliert. Das von Team Asobi entwickelte Spiel ist mehr als nur ein Gimmick und deshalb unterziehen wir es auch einem Test.

Die PS5 zum Erkunden

Astro`s Playroom lässt euch die PlayStation 5 von innen erkunden. Das Spiel ist aufgeteilt in vier Bereiche, die je aus vier Leveln Teilen bestehen und jeder Bereich ist einem Hardware-Part der PlayStation 5 gewidmet. So gibt es zum Beispiel den GPU-Dschungel oder den SSD Speedway. In diesen Bereichen gibt es Abschnitte die sich klassisch wie ein Jump`n Run spielen und hier greift man auf das gleiche Moveset zurück, was man schon aus Astro Bot: Rescue Mission kennt. Man springt, man haut auf Gegner und erkundet die Welt. Doch dann gibt es auch Abschnitte, die offensichtlich darauf ausgelegt wurden, die neuen Features des Controllers zu demonstrieren. Beispielsweise klettert man als Robo-Affe eine Wand hoch, wozu man die Bewegungssensoren des Controllers nutzen muss oder man fliegt in einem Raumschiff und darf die Adaptive Trigger ausprobieren. Generell steht der Controller im Mittelpunkt und die einzelnen Features kommen ausgiebig zum Einsatz um das Spielgefühl zu verbessern.

Eine Reise in die Vergangenheit

Technisch gibt es bei Astro`s Playroom wenig zu meckern. Das Spiel läuft in 4k Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde, was problemlos geschafft wird, dank der relativ kleinen Level. Diese platzen aber vor Liebe zum Detail. An jeder Ecke findet man charmante Anspielungen auf zahlreiche Spieleserien, wie z.B. einen Pappkarton unter dem sich ein Astrobot versteckt, was offensichtlich eine Anspielung auf Metal Gear Solid ist und Anspielungen dieser Art gibt es noch viel mehr. Hinzu kommt der wirklich fröhliche Soundtrack, der durchaus Ohrwurm-Potential hat und das ganze Abenteuer somit zur Wohlfühl-Oase verwandelt.

FAZIT:

Astro`s Playroom begann möglicherweise als simple Controller-Techdemo, hat sich aber zu einer wunderbar charmanten Reise durch die PlayStation-Geschichte entwickelt, die vor Liebe und Anspielungen nahezu platzt. Man sammelt PlayStation Geräte, um seine Sammlung zu vergrößern, an jeder Ecke gibt es eine Anspielung auf ein Spiel und zudem ist das ein sehr gutes Jump`n Run Spiel, was durch den Controller in jeder Hinsicht bereichert wird. Man spürt wirklich ob Astrobot gerade über eine glasähnliche Fläche läuft oder über Sand stolpert. Team Asobi stellt eindrucksvoll unter Beweis was mit diesem Controller möglich ist und hoffentlich lassen sich einige Entwickler davon inspirieren. Astro`s Playroom ist als kostenlose Beigabe perfekt und man kann nur hoffen, dass das Team die Chance bekommt ein richtiges Spiel auf der PlayStation 5 zu veröffentlichen.

[ Review verfasst von crack-king ]

[ Gespielt auf der PlayStation 5 mit 4K TV ]

Die zweite Meinung:

Für ein kostenloses Werbespiel ist „Astro's Playroom“ absolut nicht schlechtgemacht. Der Titel sprüht nur so vor Charme – insbesondere dank der vielen Anspielungen auf die PlayStation-Geschichte, aber auch wegen der liebevollen Grafik und den quirligen Charakteren. Vordergründig dient der Titel natürlich dazu, dem Spieler die Vorzüge des neuen DualSense Controllers näher zu bringen – also adaptive Trigger, die tollen Rumble-Funktionen, der Lautsprecher des Controllers usw. Und das macht das Jump'n Run auch außergewöhnlich gut. Zum Beispiel rüttelt der Controller je nach ausgeführter Aktion unterschiedlich, verschiedene Untergründe klingen unterschiedlich – hier kommt wirklich echtes Next-Gen Feeling auf. Und eigentlich erwartet man nun, dass jedes andere PlayStation 5 Spiel ähnliche Features besitzt. Da wird man jedoch enttäuscht werden! Doch zurück zu „Astro's Playroom“. Ein wenig Herausforderung verbirgt sich in dem Spiel übrigens auch. Man sollte allerdings kein Abenteuer erwarten, dass nur für Plattformer-Masochisten gemacht ist – wie gesagt, in erster Linie soll das Spiel einem neuen Spieler die verschiedenen Möglichkeiten des neuen Controllers aufzeigen. Somit hat man auch keinen 40 Stunden Blockbuster vor sich. Trotzdem ist der Umfang mehr als ausreichend und dank optionaler Speedrun Herausforderungen gibt es auch noch etwas Extra-Spielspaß. Somit bleibt am Ende nur zu sagen: Anfangs war ich wirklich skeptisch, doch mittlerweile bin ich auch ein Fan von Astro und Co.

[ Kommentar verfasst von .ram ]

Die dritte Meinung:

Schon in VR habe ich den kleinen Astro Bot lieben gelernt und avancierte zu einem der besten Jump n Runs der letzten Jahre. Nun wurde der niedliche Roboter auf der PlayStation 5 mit neuen Fähigkeiten ausgestattet und geht erneut auf eine spielerisch spannende Reise. Astro Bot lebt natürlich hauptsächlich von den neuen Möglichkeiten des DualSense, welche auf interessante Art und Weise ins Spiel integriert wurden. So lässt man Astro mittels Schubdüsen in einem kleinen Raumschiff geschmeidig mit den adaptiven L/R Triggern umherdüsen, spannt Federn oder wirbelt mittels Bewegungssteuerung durch vertikale Levels. Zudem spürt man an einem verregneten Tag jeden einzelnen Regentropfen "auf dem" DualSense und fühlt über welchen Untergrund man gerade läuft.

Ganz nebenbei erwartet einen noch eine Reise quer durch über 25 Jahre PlayStation Geschichte. So gibt es überall kleine Hommage an bekannte Spieleserien oder Peripherie aus vergangenen Tagen. Da steckt mal Cloud Strife sein Schwert im Boden, fürchtet sich Elli vor einem "befallenen" Astro Bot oder unser kleine Freund zockt fröhlich auf einer Vita oder stülpt sich PSVR über den Kopf. Herzerreissend!

Das dieses Kleinod kostenlos für alle PlayStation 5 Besitzer ist, ist ein feiner Zug von Sony, zumal Astro Bot Playroom mit einer Spielzeit von über 4 Stunden sogar recht großzügig geraten ist. Unbedingt spielen!

[ Kommentar verfasst von Shagy ]

Pluspunkte:

  • Ist auf jeder PS5 vorinstalliert
  • Geniale Integration der Controller-Features
  • Mit viel Liebe zum Detail entwickelt

Minuspunkte:

  • Jump`n Run Passagen sind sehr simpel
  • Der Controller leert sich schneller als in anderen Spielen
  • Selbst der größte Miesepeter kann dem Charme nicht widerstehen



Infos zum Spiel
NameAstro`s Playroom
SystemPlayStation 5
PublisherSony
EntwicklerTeam Asobi
GenreJump'n Run
USKohne Altersbeschränkung
PEGI3+
Release
 19.11.2020
 12.11.2020
 12.11.2020
Spielerzahl1
SpracheNicht vorhanden
TexteDeutsch
MehrspielermodusNein
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
Speicherbedarf10,98GB
Videos
Thread im Forum
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Astro`s Playroom
Gameplay
9.0
Atmosphäre
10.0
Grafik
8.0
Sound
9.0
Spielspass
9.5

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4