Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Disney´s Winnie Puuh: Kunterbunte Abenteuer
14. April 2005

Keine Frage, dieses Spiel ist definitiv für Kinder gemacht und nicht für Jugendliche oder Erwachsene. Dummerweise bin ich schon lange kein rotznäsiger Bengel mehr und habe auch noch keine eigenen Kinder. Wie soll man also ein solches Spiel bewerten und testen? Eine richtige Bewertung wäre nach meiner Meinung nach nur möglich, wenn Kinder aus der angesprochenen Zielgruppe es ausprobieren würden. Gesagt, getan - Ich stopfte meine PlayStation 2 und Winnie Puuh: Kunterbunte Abenteuer in meinen Rucksack, schwang mich in mein Auto und tingelte die Verwandtschaft bzw. Freunde und Bekannte ab. Was dabei rausgekommen ist, erfahrt ihr auf den folgenden Zeilen. Ich habe es mir dennoch nicht verkneifen können, meine Meinung als Profizocker beizutragen.

Die drei Auserwählten sind übrigens zwischen 6 und 12 Jahren alt und hören auf die Namen: Steve, Janine und Michael.

Steve (6 Jahre)

Die ersten Schritte im Babymodus waren schon recht schwer, da der Controller von einem Kind anfangs doch etwas Einarbeitungszeit abverlangt. Als er dieses erste Hindernis gemeistert hatte, stieg die Motivationskurve, dank der guten Präsentation steil nach oben, um dann wieder steil nach unten abzurutschen. Die Ladezeiten sind einfach zuviel gewesen, um die Aufmerksamkeit des kleinen Rackers über längere Zeit aufrecht zu erhalten.

Janine (10 Jahre)

"Och, wie schön! Der Puuh Bär ist eines meiner Lieblingskuscheltiere. Gleich neben dem Affen und Nemo." Die Steuerung war für sie leicht verständlich und die erste Aufgabe mühelos schaffbar. Doch dann ließ das Interesse an dem Spiel schon nach - die Quälerei mit den Ladezeiten machte Janine merklich zu schaffen. Da half es auch nichts, dass man Tigger den hüpfenden Tiger spielen konnte. Die Luft war raus.

Michael (12 Jahre)

"Ich möchte gerne mit Autos fahren. Wo kann ich hier mit Autos fahren?" Das waren die ersten Fragen, die Michael stellte. Die Grafik schien ihm zwar zu gefallen, doch nach einer runden halben Stunde verlor er schlichtweg die Lust an Winnie Puuhs: Kunterbunten Abenteuern. Lieber kramte er seine Matchbox Autos raus und fuhr mit diesen über den Teppich.

.ram (25 Jahre)

Oh Mann, was bitte soll das Spiel darstellen? Für ein Abenteuerspiel fehlt dem Titel schlichtweg das "Abenteuer" und die zu erledigenden Aufgaben sind langweilig inszeniert und dank der zahlreichen Ladepausen äußerst öde. Suche Ferkel, hole Schaufel - alles Aufgaben, die sich sogar im realen Leben spannender gestalten. Dazu kommen die langwierigen Gespräche und die auf Dauer nervigen Ausweichspiele mit den lila Elefanten und den Wieseln. Die Sucherei nach Honigtöpfen und Noten nervt nach der ersten Minute, da die Objekte immer gleich über den ganzen Bildschirm fliegen und bevor man sie eingesammelt hat, wieder zurück in den Stein oder Baum verschwinden. Dann darf man diese Aktion noch einmal zu wiederholen, bis man alle Honigtöpfe eingesammelt hat. Gameplay im Jahre 2005 sollte meiner Meinung nach mehr bieten, als anspruchslose Rumrennerei. Erst recht, wenn die Software für Kinder gedacht ist. Denn erzieherische Effekte oder wenigstens Aufgaben bei denen die Kleinen etwas lernen können, werden nicht geboten. Selbst die Minispiele, die immerhin noch etwas Reaktion vom Spieler verlangen, wurden nicht in das Hauptspiel integriert und können nur über ein Extra Menü ausgewählt werden. Der mitgelieferte Babymodus setzt alldem noch die Krone auf. Hier wird man wirklich zum Zuschauer der Ladebildschirme degradiert. Und gerade die treten nicht nur häufig auf, sondern auch in großem Umfang. Egal ob ein popeliger Bildschirm oder eine Zwischensequenz, das Spiel muss laden. Auf Dauer verbringt der arme Spieler dann mehr Zeit vor eben diesen Bildschirmen, anstatt zu spielen. Könnte wenigstens die Grafik dafür entschädigen. Aber das kann sie nicht. Die Umgebungen sehen zwar nett aus und entsprechen den Vorlagen der Zeichentrickserien und -filme halbwegs, können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Areale winzig klein sind und wenige Animationen bzw. Objekte beinhalten. Sobald noch die lila Elefanten und andere Tiere auf dem Bildschirm erscheinen, sackt die Framerate ordentlich ab. Selbst die Figuren bestechen nicht gerade durch ausgefeilte Animationen und hohe Polygonmodelle, ein Vergleich mit manchem PSOne Titel käme mir da eher in den Sinn. Immerhin hat man sich bei Ubi Soft die Mühe gemacht und das Spiel komplett vertont. Zwar hört man nicht alle originalen Sprecher der Serie, doch selbst die Ersatzstimmen sind passend gewählt und dank eines langsamen Sprechtempos selbst für die Kleinen gut verständlich. Die Musik dagegen hält sich stark an die Vorlage und düdelt mit nervigen Melodien im Hintergrund vor sich hin.

FAZIT:

Von einem familienfreundlichen Videospiel für Kinder erwarte ich schon etwas mehr, als diese paar langweiligen Aufgaben und Minispiele. Noch dazu besitzt keine der Herausforderungen auch nur ansatzweise etwas, dass entfernt an einen Lerneffekt erinnert. Somit müssten sich die Entwickler eigentlich fragen, welche Zielgruppe sie mit dem Spiel ansprechen wollten. Den Jüngsten empfehle ich sowieso, die Hände von Videospielen zu lassen und den Acht- bis Zwölfjährigen wird der Spielablauf bereits zu langatmig und langweilig erscheinen. Dank der ultra-langen Ladezeiten wird auch der letzte Rest Spielspaß schnell in schierer Langeweile untergehen. Was bleibt ist unter dem Strich ein Abenteuerspiel, dass einfach an seinem eigenen Vorgaben scheitert, nämlich ein kinderfreundliches Familienspiel zu sein.

[ Review verfasst von .ram ]

Pluspunkte:

  • Gelungene deutsche Sprachausgabe
  • Extra Minispiele
  • Puuh, Tigger, Ferkel...

Minuspunkte:

  • Schreckliche Ladezeiten
  • Vermittelt keine Lerninhalte
  • Langweilige Aufgaben


Infos zum Spiel
NameDisney`s Winnie Puuh: Kunterbunte Abenteuer
SystemPlayStation 2
HerstellerUbisoft
EntwicklerPhoenix Games
GenreJump'n Run
USKohne Altersbeschränkung
Preis29,95 €
PlatinumNein
Release
 11.03.2005
 08.02.2005
Spielerzahl2
SpracheDeutsch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
Online spielbarNein
Online FunktionenNein
60HzNein
Vollbild 50HzJa
PAL BalkenNein
Speicherbedarf96 KB
Dolby ProLogic IINein
EyeToyNein
HeadsetNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Disney´s Winnie Puuh: Kunterbunte Abenteuer
Gameplay
2.5
Atmosphäre
3.0
Grafik
4.5
Sound
8.5
Singleplayer
2.5
Multiplayer
2.0
 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4