Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Lumines (Japan Import)
19. April 2005

Im Jahre 1989 erschien ein Spiel, welches heute, 16 Jahre nach seiner Veröffentlichung, immer noch von einem Großteil der Videospieler geliebt wird. Eben dieses Spiel legte den Grundstein für ein ganzes Genre, die Rede ist von Tetris, das erste und bis dato wohl auch erfolgreichste Puzzlespiel. Doch auch auf der PSP wurde pünktlich zum Hardware-Release ein Spiel auf den Markt gebracht, welches unscheinbarer nicht sein könnte - Lumines. Hinter diesem kurzen nichts sagenden Namen steckt das neuste Werk von Katsumi Yokota. Für alle unter euch, denen auch Katsumi Yokota nichts sagt, hier einige Infos: Katsumi Yokota war der Art Director bei REZ, einer Art Experimentalem-Musik-Spiel für die PlayStation 2, dass unter Fans nicht nur als Spiel, sondern auch als virtuelle Kunst geschätzt wird. Nun ist er mit Lumines (Wenn man Lumines beschreiben sollte, würde der Begriff „Musik Puzzle" wohl am Besten passen.) zurück und zwar in alter Frische.

Puzzle X Music

Wie eingangs bereits erwähnt, handelt es sich bei Lumines um ein Puzzle-Spiel, jedoch kein gewöhnliches, sondern eines der besonderen Sorte. Bei Lumines treffen Puzzlesteine auf Musik und das Beste daran - die Puzzle Steine, sowie alle andere Geräusche werden Teil der Musik im Spiel. Aber fangen wir langsam an, ich erkläre euch zuerst mal das Grundlegende. Das Ziel ist, ähnlich wie bei Tetris, die auf dem Bildschirm befindlichen Steine so schnell wie möglich zu entfernen. Sollte der Bildschirm einmal bis zu Oberkante mit Steinen gefüllt sein, hat man verloren. Bei Lumines fallen immer Blöcke zu Boden, die aus kleinen Steinen bestehen (1 Block besteht immer aus genau 4 Steinen), dabei sind die Steine immer in zwei verschiedenen Farben (beispielsweise Gelb und Weiß) geteilt, ab und an gibt es zwar auch komplett einfarbige Blöcke, aber die sind im Gegensatz zu den „gemischten" eher selten. Nun muss man versuchen, ein Quadrat mit der gleichen Farbe zu puzzeln, hat man das geschafft, färbt sich dieses Quadrat durchgängig ein (in unserem Beispiel Gelb). Damit das Quadrat aber endgültig aus dem Bild verschwindet, muss man auf eine Linie warten, welche im Takt der Musik von links nach rechts durchs Bild läuft. Natürlich kann man auch Combos basteln, zum Beispiel indem man fünf gleichfarbige Quadrate aneinander stellt, bevor die „auflösende Linie" vorbeikommt. Ihr seht also, wer große Kombinationen und die damit verbundenen großen Punktzahlen haben will, sollte vor allem eines sein - schnell. Schaft man es, dass sich nur noch Steine einer Farbe auf dem Bildschirm befinden, bekommt man 1.000 Punkte. Schafft man es, dass alle Steine auf dem Schirm „aufgelöst" werden, während die Linie durchläuft, bekommt man sogar sage und schreibe 10.000 Punkte, was schon recht ansehnlich ist. Neben dem Challenge Modus gibt es noch einige andere Modi, welche ich euch kurz erklären möchte:

Time Attack Mode

  • Hier geht es darum, wie viele Blöcke man in der vorgegebenen Zeit (60, 160, 300 und 600 Sekunden) löschen kann.

Single Skin Mode

  • In diesem Modus kann man sich aussuchen, mit welchem, vorher frei gespielten, Skin man zocken möchte. Worum es sich genau bei diesen Skins handelt, erkläre ich weiter unten.

VS 2P Mode

  • Hier kann man ein 1on1 gegen einen anderen Spieler über die Link Funktion der PSP austragen, wie genau das abläuft, konnten wir leider noch nicht testen.

VS CPU Mode

  • In diesem Modus hat man nur den halben Bildschirm zur Verfügung und spielt gegen die CPU, welche die andere Hälfte einnimmt. Immer wenn man einen Block oder mehrere löscht, wird der Platz, den man selbst zum Spielen hat, etwas größer. Wer also als erstes keinen Platz mehr hat, oder sein Feld bis oben gefüllt ist, verliert.

Puzzle Mode

  • Einer der wohl lustigsten Herausforderungen. Hier dreht sich alles mal nicht um das Löschen von Blöcken, sondern man muss mit den Steinen Figuren basteln (etwa einen Hund oder einen Alligator). Das hört sich erst einmal schwierig an, aber wenn man den Dreh raus hat, macht es einfach nur immensen Spaß.

Kommen wir zu den zwei wichtigsten Bestandteilen von Lumines, der Grafik und dem Sound.

Grafik

Bei Lumines verändert sich die gesamte Spieloberfläche von Zeit zu Zeit (im Challenge Mode). Das heißt die Farbe der Steine, der Hintergrund und alles was sonst noch auf dem Bildschirm ist, verändert sich von Abschnitt zu Abschnitt. Jede dieser Veränderungen nennt man Skin. Und genau diese Skins machen Lumines zu etwas besonderem, sind sie doch jeder für sich, eine eigene visuelle Erfahrung. Damit ihr den Unterschied versteht, gebe ich euch mal zwei Beispiele:

>>>Urbanization

Im Hintergrund sieht man eine große Brücke, die sich von der linken oberen Bildschirmecke bis unten rechts zieht. Zusätzlich wird dieses Bauwerk noch von einem animierten Lichteffekt hervorgehoben. Die Steine haben die Farben Weiß und Grün.

>>>Just...

Dieser Skin ist auffällig anders und kann, wenn er dran kommt, ganz schön verwirrend sein. Alles ist in den Farben Rot und Weiß gehalten, aber der Witz ist, hier verändert sich nicht nur die Farbgebung und der Hintergrund, sondern auch die Form der einzelnen Steine. Statt Eckig sind diese jetzt nämlich rund.

Von diesen Skins gibt es viele verschiedene Versionen und im VS CPU Mode kann man sogar noch einige sehr Abstrakte erspielen. Etwa den Skin „Mekong", bei welchem alle Steine aussehen wie Schweizer-Käse. Dank diesen vielen verschiedenen Skins ist Lumines immer wieder ein grafisches Erlebnis. Jedoch sollte man auch sagen, dass Lumines ein reines 2D Spiel ist, was aber keines Wegs negativ auffällt, denn um ehrlich zu sein, in einer anderen Perspektive könnte ich mir dieses Spiel nicht vorstellen.

Sound

Der zweite elementare Bestandteil von Lumines ist die Musik. Diese passt immer perfekt zu den einzelnen Skins, aber was noch viel besser ist, alle Geräusche werden zu einem Teil der Musik. Wenn man einen Block dreht, ihn absetzt und er dann gelöscht wird, ergibt das (von Skin zu Skin) verschiedene Geräusche, welche alle Teil der Hintergrundmusik werden. Was sich zunächst absurd anhört, wird in der Praxis wirklich zu einer außergewöhnlichen Erfahrung. So fängt man stellenweise an, im Takt der Musik zu puzzeln, nur damit der Song sich noch besser anhört. Ihr seht also, gerade was die Einbindung der Musik ins Spiel angeht, ist Lumines ein wirkliches Meisterwerk.

Aber...

...natürlich gibt es auch einige Sachen, die negativ zu erwähnen sind. Wobei sich das bei Lumines wirklich in Grenzen hält. Eigentlich gibt es sogar nur einen wirklichen gewichtigen Negativpunkt, die Ladezeiten. Denn diese sind teilweise recht lang geworden, aber jeder der weiß, worauf er wartet, kann das ohne Probleme verkraften. In der US-Fassung sollen sie übrigens deutlich kürzer ausgefallen sein.

FAZIT:

Lumines ist so etwas wie der Geheimtipp unter den aktuellen PSP Titeln. Um es auf den Punkt zu bringen, Lumines ist ein außergewöhnliches Meisterwerk und gerade wenn man es zum ersten Mal spielt, kommt man teilweise aus dem Staunen nicht heraus. Davon abgesehen ist Lumines auch noch absolut süchtig machend und hat eine enorme Langzeitmotivation. Jeder, der auch nur annähernd Spaß mit Spielen wie Tetris hat, sollte ohne zu zögern zugreifen. Es lohnt sich!

[ Review verfasst von Flek ]

Pluspunkte:

  • Perfekt passender Soundtrack
  • Süchtigmachendes Spielkonzept
  • Hoher Wiederspielwert

Minuspunkte:

  • Manche Grafiken zu überladen
  • Lange Ladezeiten in der japanischen Fassung
  • Bislang noch nicht in Europa erhältlich


Infos zum Spiel
NameLumines
SystemPlayStation Portable
HerstellerUbisoft
EntwicklerQ Entertainment
GenrePuzzle
USKohne Altersbeschränkung
Preis49,99 €
PlatinumJa
Release
 01.09.2005
 22.03.2005
 12.12.2004
Spielerzahl2
SpracheNicht vorhanden
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
InfrastructureNein
Ad-hocJa
Game-SharingNein
DownloadcontentNein
Memorystick160 KB
HeadsetNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Lumines (Japan Import)
Gameplay
9.0
Atmosphäre
9.0
Grafik
9.0
Sound
10.0
Singleplayer
9.5

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4