Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Ridge Racer 2
9. November 2006

Obwohl ich Ridge Racer 2 komplett durchgespielt habe (also inklusive aller Spezial Fahrzeuge), musste ich mich ganz schn berwinden, auch einen Test dazu zu schreiben. Denn wenn Namco einfach den Vorgnger nimmt und ein paar wenige neue Strecken, Musiktracks und Modis hinzufgt und mir das als vollwertiges Sequel verkaufen will, kann ich doch einfach auch meine Rezension zum ersten PSP Ridge Racer nehmen und lediglich etwas anpassen. Und weil das eigentlich gar keine schlechte Idee ist, knnt ihr auf den folgenden Zeilen einen Test nachlesen, der sich im Grunde wie das Review zu Ridge Racer 1 liest.

Deja Vu

Auf den ersten Blick knnte man meinen, dass es sich bei Ridge Racer 2 um ein neues Spiel handelt, doch bei genauerer Betrachtung stellt sich heraus, dass Namco mit dem Titel eher eine Art Best-Of der Ridge Serie zusammengestellt hat. Doch keine Bange, denn angesichts der Tatsache, dass der erste Ridge Racer Titel schon vor ber 10 Jahren erschien, wurde es eigentlich einmal Zeit, dass man den Strecken ein neues Grafikgewand spendiert. Doch nicht nur die Grafik und die Steuerung wurden an aktuelle Bedrfnisse angepasst, erstmals knnen Spieler nmlich auch zu Hause ber die Kurse des niemals als Heimumsetzung erschienenen Arcaderenners Rave Racer brausen. Somit beinhaltet Ridge Racer 2 Strecken aus: Ridge Racer, Ridge Racer Revolution, Rave Racer, Rage Racer, Ridge Racer Type 4 und Ridge Racer V.

Das erste was man nach dem Einschalten der PSP zu Gesicht bekommt, ist das wunderschn gerenderte neue Intro mit der Ridge Racer Ikone Reiko Nagase. Das virtuelle Mdel verleiht dem ganzen Spektakel Persnlichkeit und suggeriert Appetit auf mehr. Im Hauptmen angekommen (das brigens genauso wie der Vorgnger aussieht), erwarten euch neben den obligatorischen Zeit- und Einzelrennen, noch der Welt-Tour Modus, der sozusagen, die Meisterschaften beinhaltet. Um neue Fahrzeuge und Strecken fr die ersten beiden Modi frei zuschalten, msst ihr hier die verschiedensten Touren bewltigen. Anfangs steht euch jedoch nur die Basis Tour zur Verfgung, die sich in mehrere Rennevents unterteilt. Die Basis Tour sollte allerdings niemanden vor grere Probleme stellen, denn die Rennen sind noch ziemlich leicht gehalten. Erst im Profi-Modus zieht der Schwierigkeitsgrad an und macht das Renngeschehen etwas spannender. Zhlt man allerdings zu den Ridge Racer Profis, wird selbst dieser, sowie der Extrem Modus keine wirkliche Hrde darstellen. Einen etwas hrteren Schwierigkeitsgrad htte man im Sequel schon erwarten knnen. Zumal es ja wie bei den zahlreichen Vorgngern keine richtige KI gibt. Vielmehr stehen die gegnerischen Fahrzeuge auf der Strecke und warten darauf, berholt zu werden. Eure Gewinnchancen steigen betrchtlich, wenn ihr schnell und fehlerfrei um die Kurven driftet. Wer sich trotzdem etwas Herausforderung verschaffen mchte, kann aus drei verschiedenen Drifttypen bei den Fahrzeugen whlen. Whrend die erste Klasse immer stark driftet, besitzt das zweite Auto die hchste Bodenhaftung und der dritte Bolide bietet ein ausgewogenes Mittelma aus Beidem. Diese Regelung zieht sich durch alle Klassen und sollte jeden zufrieden stellen. Wie schon im PSP Vorgnger findet sich auch bei Ridge Racer 2 das Nitrosystem wieder, dass euch erlaubt, auf kurze Distanz noch einmal krftig Gas zu geben. Aufgeladen werden die maximal drei Nitrobalken, durch (wie sollte es anders sein) Drifts. Strategisch Einsetzen muss man die Geschwindigkeitsschbe aber nur bei den Spezial Cars, da diese fast nur auf Nitro fahren. Ansonsten kann ich nach wie vor nur begren, dass man im World Tour Modus auch seine eigenen Touren kreieren kann, selbst wenn der normale Modus eigentlich so viele Einstze bietet, dass man irgendwann die Strecken nicht mehr sehen kann.

Was ist neu?

  • Neun Strecken inkl. Rckwrtsvarianten: EX Revolution Road (RR Revolution); Mythical Coast und Extreme Oval (Rage Racer); Hurricane Skyway, Edgestone Expressway, Ocean Bay, Phantom Mile, Britenight Cruiseway, Shuttleloop Highway (Ridge Racer Type 4)
  • Drei neue Spezialfahrzeuge
  • Survival Arcademodus (Vier Fahrzeuge, jede Runde wird der letzte disqualifiziert)
  • Duell Modus (Einer gegen Einen)
  • Arcade Modus (Klassischer Arcademodus, in dem man auf Zeit Checkpoints erreichen muss)
  • Zwlf neue Songs (darunter Musik aus Ridge Racer Type 4, Rave Racer und Remixversionen bekannter Songs

Um geradewegs zum Punkt zu kommen: Nicht viel und fr meinen Geschmack zu wenig, um ein Sequel zu rechtfertigen. Whrend nmlich einige Entwickler (wie bei WipEout Pure geschehen) neue Strecken und Musikstcke zum kostenfreien Download anbieten, will Namco gleich wieder volle 50 cken haben. Diese Summe kann aber in den Augen von Liebhabern des Vorgngers nicht gerechtfertigt werden, denn wie gesagt, dazu bietet Ridge Racer 2 einfach zu wenig Neues.

Multiplayer

Eigentlich kann ich hier den kompletten Text aus meinem Review zu Teil 1 kopieren, denn es hat sich nmlich gar nichts verndert. Es gibt nach wie vor keinen Onlinemodus und Game Sharing wird auch nicht untersttzt. Nur per Ad-Hoc Wi-Fi Verbindung kann man im LAN gegen andere Spieler antreten. Das macht allerdings nach wie vor Spa, zumal fr den Multiplayermodus schon alle Strecken frei geschalten sind.

Immer noch ein Grafikhighlight?

Ganz klar ja, Ridge Racer 2 sieht nach wie vor atemberaubend aus und luft fast immer mit felsenfesten 60 Bildern pro Sekunde rasendschnell ber den Bildschirm. Lediglich bei den neu hinzugekommenen Strecken schleichen sich ein paar Ruckler ein, wenn sich mehrere Gegner vor dem Spieler befinden. Im Gegenzug sehen die neuen Kurse (die auch allesamt aus den alten Spielen stammen) durch bessere Lichttechnik noch einen Zacken besser aus, als die Tracks aus Ridge Racer 1. Schade nur, dass man keine Rennstrecken aus Ridge Racer 6 eingebaut hat, schlielich ist das Spiel schon seit einem Jahr fr die Xbox360 erhltlich. Der Rest der Grafik ist jedoch fast 1:1 von Ridge Racer bernommen und lediglich den Fahrzeugen (immer noch gerade einmal die neun bekannten aus Teil 1) gestehe ich dezente berarbeitung bei den Spiegelungen zu. Fr Kenner des Vorgngers knnte man es wie folgt formulieren: Stagnation auf hohem Niveau.

Red oder Blue REMIX

Nach wie vor zu empfehlen ist der Soundtrack, der eine ausgewogene Mischung aus neuen Liedern, Remixes von Songs aus den Vorgngern und Ridge Racer Klassikern bietet. Unterteilt sind die Tracks in mehrere Mini Soundtracks, die beliebig zusammengestellt und variiert werden knnen. Wie beim Vorgnger kann man vor einem Rennen einen bestimmten Song auswhlen, der dann als eine Art Loop abgespielt wird. Gewnscht htte ich mir aber mittlerweile, dass die Tracks nacheinander abgespielt werden knnen, oder per Shuffle Funktion in zuflliger Reihenfolge erklingen. Die deutsche Synchronisation ist immer noch auf hohem Niveau, aber wie schon bei Ridge Racer 1 wird es Spieler geben, welche mit den deutschen Sprechern nichts anfangen knnen. Dann bleibt immer noch die Mglichkeit, auf die englische Sprachausgabe umzustellen.

FAZIT:

Was fr ein Dilemma! Wie soll ich den Titel nur gerecht bewerten? Fr Einsteiger, die den Vorgnger nicht kennen, stellt Ridge Racer 2 die Rennspielreferenz auf der PSP schlechthin dar. Fr Zocker, die jedoch den Vorgnger gespielt haben, ist Teil 2 eine reine Frechheit. Die wenigen Neuerungen htte man nmlich auch problemlos als Downloadoption anbieten knnen. Insofern haben wir uns dazu entschieden, dem Spiel zwei Bewertungen zu verpassen, schlielich ist das eigentliche Spielgeschehen immer noch bombastisch, allerdings verdient der Titel fr Kenner des Vorgngers (darunter zhle ich mich auch) eben nicht die Zwei im Namen.

[ Review verfasst von .ram ]

Pluspunkte:

  • Top Spielbarkeit
  • Geniale Grafik
  • Toller Sound

Minuspunkte:

  • Fr einen Nachfolger zuwenig Neuerungen
  • Kein Infrastructur Modus
  • Keine wirklichen Gegner bzw. fr Profis zu leicht


Ridge Racer Frischlinge
Gameplay 9.0
Atmosphre 8.5
Grafik 9.0
Sound 9.0
Spielspa Multiplayer8.0
Spielspa Singleplayer 9.0


Kenner des Vorgngers
Gameplay 8.0
Atmosphre 1.0
Grafik 9.0
Sound 9.0
Spielspa Multiplayer3.0
Spielspa Singleplayer 4.0




Infos zum Spiel
NameRidge Racer 2
SystemPlayStation Portable
HerstellerSony
GenreRennspiel
USKohne Altersbeschränkung
Preis49,99 €
PlatinumJa
Release
 18.10.2006
 TBA
 14.09.2006
Spielerzahl8
SpracheDeutsch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
InfrastructureNein
Ad-hocJa
Game-SharingNein
DownloadcontentNein
Memorystick360 KB
HeadsetNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4