Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Ab durch die Hecke: Hammy dreht durch!
29. Mai 2007

Ach - warum zum Teufel kann ich meine große Klappe nicht halten? Bloß weil mir der Computer-animierte Film „Ab durch die Hecke“ gefiel, heißt das doch noch lange nicht, dass ich mich genauso über ein Rezensionsexemplar zum dazugehörigen Videospiel freuen würde. Dummerweise sieht das unser Chefredakteur anders und drückte mir dieses Machwerk von Spiel in die Hand. Vielen Dank auch!

Kinoreife Unterhaltung *hust*

Die Story ist schnell erzählt und reißt dementsprechend auch keine Bäume aus: Hammy, das durch geknallte Eichhörnchen aus dem Film, ist vom Leben der menschlichen Zivilisation so dermaßen angetan, dass er Kabelfernsehen nicht mehr missen möchte. Zu seinem Pech stellen die Vorstadtbewohner jedoch nach und nach auf Satellitenfernsehen um, weswegen illegales Schwarzsehen unmöglich wird. Eine Welt bricht für das pelzige Tier zusammen. Ohne seine tägliche Dosis Trash TV kann das Eichhörnchen einfach nicht mehr weiterleben. Deshalb beschließt er mit seinen Freunden Verne (Schildkröte) und Richie (Waschbär), diesen Umstand zu ändern. Im Verlauf des nun folgenden Abenteuers begegnet man auch noch dem Biber Boris, der zusätzliche Aufträge für Hammy und seine Freunde bereithält. Wenn man für Boris die gewünschten Gegenstände einsammelt, kann der Biber sein ultra-streng geheimes Forschungsprojekt fertig stellen. Nebenbei muss man auch noch immer wieder auf Futterjagd gehen, schließlich dürfen dem Heldentrio ja nicht die Kräfte auf halber Strecke ausgehen.

Ab durch den Schrott: Ich dreh gleich durch!

Die Levels sind allesamt linear und ziemlich übersichtlich aufgebaut. Gleiches gilt auch für die Aufgaben, vor die der Spieler gestellt wird. Meistens muss man einfach von A nach B gelangen, oder einen Schalter umlegen, damit beispielsweise unüberwindbare Laserschranken deaktiviert werden. Jeder Level wird dabei entweder mit dem Eichhörnchen Hammy, der Schildkröte Verne, oder dem Waschbär Richie angegangen. Alle Figuren verfügen über spezielle Eigenschaften. Hammy säuft sich zum Beispiel mit Cola einen Speed-Rausch an und wird dadurch schneller als das Licht, währenddessen Verne sich in seinen Panzer verkriechen kann, um eine kraftvolle Panzerattacke zu starten. Richie bedient sich dagegen eines Golfschlägers, Bumerangs und einer Angelrute (damit kann er sich an bestimmten Punkten hochziehen). Die Kamera verhält sich in den oftmals engen Gängen eigentlich ganz gut (bei einigen Hindernissen wird zudem in eine übersichtlichere Seitenansicht geschaltet), doch es kann auch vorkommen, dass die Kamera urplötzlich wie ein Karnickel auf LSD um die Hauptfigur herumspringt. Wer allerdings relaxet durch die Levels hüpft und der Kameraführung immer etwas Zeit gibt, sich zu justieren, sollte trotzdem keine großartigen Probleme damit haben. Die Sprungpassagen sind so oder so ein Klax und fordern den Spieler zu keiner Zeit. Zudem sorgen die zahlreichen Rücksetzpunkte für noch weniger Frust - oder Anspruch - je nachdem. Selbst die angepeilte junge Zielgruppe dürfte dadurch permanent unterfordert sein und den Titel schnell beiseite legen. Und wenn sie es nicht wegen dem einschläfernden Gameplay tut, dann wegen der mangelhaften Lokalisierung. Neben der englischen Sprachausgabe gibt es nämlich lediglich deutsche Untertitel und welches Kind versteht in so jungen Jahren bereits einwandfrei Englisch? Eben - aber die schludrige Eindeutschung deckt sich bestens mit der restlichen Präsentation des Spiels. Beispiel gefällig? Die Geschichte wird nur in langwierigen und langweiligen Standbildern erzählt und das auch nur zwischen den Levels. In grafischer Hinsicht darf man ebenfalls nicht viel erwarten. Die Charaktere werden halbwegs detailliert dargestellt und bewegen sich auch noch ganz annehmbar, doch die verwaschenen und matschigen Texturen der Umgebungen sehen einfach nur hässlich und trist aus. Überhaupt fehlt es dem Spiel an knalligen Farben - der Film war doch auch bunt und farbenfroh!

Gesammelte Wut


Als Belohnung warten silberne und goldene Eicheln darauf, vom Spieler eingesammelt zu werden. Damit schaltet man etliche Extras wie Produktionszeichnungen, Musikstücke und Hintergrundbilder für die PSP frei. Zudem gibt es noch einen Notizzettel, auf dem Waschbär Richie besonders versteckte Items auflistet. Falls man dagegen das eigene Leid gerne mit anderen Leuten teilen möchte, kann man das im integrierten Mehrspielermodus (es gibt sogar Game Sharing) tun. Insgesamt warten fünf Minispiele darauf, ausprobiert zu werden. Wobei, letzten Endes laufen die Spiele sowieso mehr oder minder nach dem gleichen Prinzip ab: Entweder man sammelt Futter in einen Korb, oder man schafft das Futter zu einem bestimmten Ablegeplatz. Wie einfallsreich...

FAZIT:

„Ab durch die Hecke: Hammy dreht durch!“ ist besser als befürchtet (Anmerkung der Redaktion: Wie schlimm hast du dir denn das Spiel eigentlich vorgestellt?), aber dennoch weit davon entfernt, ein empfehlenswerter Titel zu sein. Anfangs mögen die verschiedenen Charakterfähigkeiten zwar noch etwas Spielwitz versprühen, in späteren Levels mangelt es jedoch eindeutig an Abwechslung. In Verbindung mit der unzureichenden Präsentation kann ich „Ab durch die Hecke: Hammy dreht durch!“ nicht einmal als gute Unterhaltung für jüngere Zocker empfehlen.

[ Review verfasst von Shagy ]

Pluspunkte:

  • Viel Bonusmaterial
  • Ziemlich leicht
  • Charaktere haben verschiedene Fähigkeiten

Minuspunkte:

  • Nur englische Sprachausgabe
  • Primitives Spieldesign
  • Schwache Grafik



Infos zum Spiel
NameAb durch die Hecke: Hammy dreht durch
SystemPlayStation Portable
HerstellerActivision
EntwicklerActivision
GenreJump'n Run
USKab 6 Jahren
Preis29,99 €
PlatinumNein
Release
 15.02.2007
 21.11.2006
Spielerzahl4
SpracheDeutsch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
InfrastructureNein
Ad-hocJa
Game-SharingJa
DownloadcontentNein
Memorystick672 KB
HeadsetNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Ab durch die Hecke: Hammy dreht durch!
Gameplay
3.5
Atmosphäre
3.0
Grafik
3.5
Sound
3.0
Singleplayer
3.5
 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4