Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Tekken 5: Dark Resurrection Online
21. November 2008

Die Tekken-Serie, seit Jahren ein Highlight auf jeder Playstation Konsole, schafft nun endlich den Sprung auf die Playstation 3. Doch anders als erwartet, nicht mit dem neuen – sechsten – Teil der Reihe, sondern erst einmal als aktualisierte Version von „Tekken 5“ und das auch nur im Online Store des PlayStation Networks. Ob „Tekken 5: Dark Resurrection Online“, so der komplette Name des Spiels, den grandiosen Vorgängern gerecht wird und sein Geld auch als Download Titel wert ist, erfahrt ihr in unserem neuesten Test.

Aus Alt mach Neu

Eins vorweg, „Tekken 5: Dark Resurrection Online“ ist kein komplett neues Spiel, sondern „nur“ eine aufgemotzte Fassung des gleichnamigen Ablegers für die PSP (OnPSX Review). Dieser basierte wiederum auf einer verbesserten Variante des ursprünglichen „Tekken 5“ Arcadeautomaten. Veteranen des PSP und / oder PS2 Beat`em Ups werden deshalb Vieles bereits kennen. Die größten Änderungen finden sich somit bei der drastisch gestiegenen Anzahl von Charakteren und dem neuen Onlinemodus wieder, der mit diesem Spiel sein Seriendebüt feiert. Im Onlinemodus hat man nämlich ab jetzt die Möglichkeit, sich mit Tekken-Spielern aus der ganzen Welt zu messen. Dabei arbeitet man sich Stück für Stück in einer globalen Rangliste nach oben. Wer sich nicht für Ruhm und Ehre interessiert, kann aber auch zum Spaß ein paar Runden kämpfen. Wahlweise mit Leuten des gleichen Ranges oder auch gemischt, maximal aber mit bis zu acht Spielern pro Raum. Es ist sogar möglich, sich mit Hilfe eines Headsets zu verständigen. Löblich ist zudem auch die Funktion, mit der man ganz leicht Zocker aus seiner Freundesliste auf ein Match einladen kann. Abgerundet wird der Onlinemodus mit einer Profilübersicht. Hier bekommt man seine Kampfergebnisse, den Ranglistenplatz, etc. angezeigt und kann zum Beispiel seine Herkunft mit einer Flagge kennzeichnen. Schade nur, dass der Online-Modus noch mit der einen oder anderen Kinderkrankheit zu kämpfen hat. Vor allem die recht häufigen Verbindungsabbrüche nerven. Die Kämpfe an sich laufen dagegen nahezu lagfrei ab, was bei einem Beat`em Up natürlich besonders wichtig ist.

Ansonsten bleibt alles wie gehabt. Man kann weiterhin aus verschiedenen Spielmodi wie „Training“, „Arcade-Kampf“ oder „Vs. Kampf“ wählen. Hat man sich für eine Spielvariante entschieden, muss man noch seinen Kämpfer festlegen. Dank der 31(!) Spielfiguren inklusive älterer Haudegen wie „Armor King“ wird diese Entscheidung nicht gerade einfach gemacht. Insgesamt sind alle Protagonisten recht ausgewogen, nur der neu hinzugekommene Jinpachi tanzt etwas aus der Reihe. Mit seinem übermächtigen Feueratem-Angriff ist er einfach viel zu stark! Im Kampf finden sich dank des einfach zu erlernenden Gameplays auch blutige Anfänger schnell zurecht und mit simplem Button-Smashing lässt sich auch die eine oder andere Combo auslösen. So kann es dann schon einmal passieren, dass selbst ein Profi von einem Anfänger gnadenlos zur Strecke gebracht wird. Abseits der Kämpfe lädt dagegen ein Geschäft dazu ein, sein hart verdientes Geld für Bilder, Videos und Klamotten für die Krieger auszugeben. Dank der unglaublichen Vielzahl von Kleidungsstücken kann man seinem Charakter problemlos seinen eigenen Stil aufdrücken und Online mit einem einzigartigen Äußeren punkten. Das einzige Problem, wenn man so will, sind die Kosten. Selbst für eine popelige Sonnenbrille muss man bereits mehrere Kämpfe erfolgreich absolvieren. Will man alles frei schalten, dann muss man sehr, sehr lange spielen.

System 256 HD

Grafisch kann sich das Spiel, trotz der mittlerweile in die Jahre gekommenen Technik, immer noch sehen lassen. Scharfe Texturen, detailreiche Charaktere und 1080p Unterstützung bei 60fps sprechen für sich. Auch die teilweise zerstörbaren Arenen strotzen nur so vor aufwendigen Hintergründen und liebevollen Details und runden den tollen Gesamteindruck ab. Als I-Tüpfelchen erweisen sich allerdings die genialen CGI-Sequenzen, die zwar zusätzlich herunter geladen werden müssen, aber das Auge mit toller Action und Choreographie verwöhnen. Der Soundtrack fügt sich ebenfalls gut ein: Schnelle Techno-Stücke wechseln sich mit entspannenden Klängen ab und sorgen für packende Zweikämpfe.

FAZIT:

„Tekken 5: Dark Resurrection Online“ ist ein astreines Beat`em Up, dass seinen Wurzeln treu geblieben ist. Nahezu perfektes Balancing, eine große Anzahl von Kämpfern und Stages und ein ordentlicher Onlinemodus sorgen für leuchtende Augen bei Fans und Kritikern gleichermaßen. Zur Perfektion fehlt dem Titel aber noch der typische Storymodus, sowie einige der noch in der PSP-Version enthaltenen Spielvarianten (wie das Tekken-Dojo und die Minispiele). Im Vergleich mit anderen PSN-Titeln muss sich „Tekken 5: Dark Resurrection Online“ definitiv nicht verstecken. Umfang und Spaßfaktor sind für ein Downloadspiel nämlich absolut referenzfähig – besonders zu diesem Preis.

[ Review verfasst von crack-king ]



Infos zum Spiel
NameTekken 5: Dark Resurrection Online
SystemPlayStation 3
E-Distribution only
HerstellerSony
EntwicklerBandai Namco
GenreBeat'em Up
USKab 16 Jahren
Preis19,95 €
PlatinumNein
Release
 23.03.2007
 01.03.2007
 27.12.2006
Spielerzahl8
SpracheEnglisch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
HeadsetJa
720pJa
1080pJa
Sixaxis Tilt SupportNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4