Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Lumines Supernova (USA Import)
2. Februar 2009

Auf der PSP gehören die beiden „Lumines“ Spiele zu den besten Titeln, die es auf dem System gibt. Doch anstatt mal einen würdigen dritten Teil für die portable Konsole abzuliefern, schraubten die japanischen Entwickler viel lieber an Ablegern für andere Konsolen. Nachdem bereits Mobiltelefone, die PS2 und die Xbox360 ihre eigenen Fassungen spendiert bekamen, ist nun mit „Lumines Supernova“ die PlayStation 3 an der Reihe. Wir haben uns das Spiel aus dem amerikanischen PSN Store heruntergeladen und klären, ob sich eine Investition lohnt.

Simpel aber Fesselnd

Das Spielkonzept ist schnell erklärt: Auf dem Spielfeld fallen Blocks mit jeweils vier Kästchen und maximal zwei Farben / Mustern von oben herunter. Mittels der X-Taste kann man die Blöcke drehen und so positionieren, dass vier Kästchen mit einer Farbe zusammen stehen. Diese werden dann von der Löschlinie, die in bestimmten Abständen von links nach rechts durch das Bild läuft, entfernt. Schwierig wird es vor allem dann, wenn man Kombos konstruieren will, denn diese bringen richtig viele Punkte und sind der Schlüssel zu einem hohen Punktestand. Das Spiel wird auf Dauer übrigens nicht wirklich schwerer. Lediglich die Geschwindigkeit, mit der die Blöcke herunterfallen und die Löschlinie über das Bild fegt, variiert. Insofern spielt man nach dem letzten Skin quasi „unendlich“ weiter. Zum Glück kann man sich aber auch abseits des Herausforderungs-Modus versuchen. Im Versus-Modus darf man sich mit einem zweiten menschlichen Spieler lokal messen, gegen die KI darf man allerdings nicht mehr antreten, im Auf Zeit-Modus muss so schnell wie möglich eine bestimmte Anzahl an Punkten erreicht werden, im Wühl-Modus arbeitet man sich von oben nach unten durch und im Puzzle-Modus löst man bestimmte Rätsel oder erledigt im Missions-Modus spezifische Aufgaben. Im separaten Sequenzer schraubt man dagegen mit Hilfe von diversen Soundeffekten an eigenen Musiktracks und kann diese danach auch für Spiele benutzen. Insgesamt lassen sich mehr als 60 Skins frei schalten, wobei man diese im „Skin-Bearbeitungsmodus“ auch beliebig aneinanderreihen kann. Trophäen sind zudem auch mit von der Partie. Bis man alles erreicht hat, vergeht demnach eine Weile. Der große Vorteil von „Lumines“ ist das einsteigerfreundliche Gameplay. Das Spielprinzip hat man schnell verinnerlicht und durch die abwechselnden Skins wird die Puzzelei auch nicht eintönig.

High Fidelity

„Lumines Supernova“ profitiert von der hochaufgelösten HD-Grafik ungemein, auch wenn es keinen richtigen 1080p Modus gibt. Die Größe des Spielfelds, sowie die der Blöcke wurde gut gewählt und somit sind Übersichtlichkeit und Spielbarkeit zu jeder Zeit gewährleistet. Die einzelnen Skins unterscheiden sich stark von einander, wobei manche für meinen Geschmack etwas zu grell ausfallen oder mit einem nervigen Musikstück versehen sind. Im Holiday-Add On sind die Skins zudem thematisch an die Weihnachts- bzw. Winterzeit angelehnt. Trotzdem dürfte sich niemand ernsthaft über die Vielfalt beschweren können. Interessanterweise ist das Spiel auch in der amerikanischen Fassung komplett auf Deutsch.

Keine Weiterentwicklung

Als Veteran, der sich bereits erfolgreich durch die PSP Titel sowie „Lumines Plus“ (PS2) gekämpft hat, bin ich vom neuen „Lumines Supernova“ ein bisschen enttäuscht. Schließlich gibt es keine größeren Neuerungen und eine Evolution des bekannten Gameplays sucht man auch vergebens. Vor allem das konsequente Außenvorlassen der Onlinefähigkeit der PlayStation 3 stört mich extrem. Lediglich für ein paar Leaderboards hat es gereicht, wobei die Entwickler nicht einmal das richtig auf die Reihe bekommen haben, denn Filteroptionen für die Freundesliste sucht man zum Beispiel vergebens. Dabei hätte man Einiges daraus machen können. Onlinematches gegen andere Spieler und Sequenzer-Track Downloads kommen mir da in den Sinn.

FAZIT:

Wer die Vorgänger bereits in und auswendig kennt, wird vom PS3 Ableger nicht ganz so angetan sein, wie „Lumines“-Neulinge. Denn, wie gesagt, wirkliche Neuerungen sucht man in „Supernova“ vergebens. Viele Skins wurden recycelt, den Sequenzer gab es auch schon im zweiten Teil und der Puzzle Modus bietet keinerlei neue Rätsel. Dennoch macht auch dieses Spiel Spaß. Die Kombination aus Puzzle-, Geschicklichkeits- und Musikelementen ist nämlich nach wie vor ziemlich kurzweilig und vor allem unterhaltsam. Das man zudem das separate Holiday-Add On im Moment gratis herunterladen kann, gleicht den hohen Basispreis von $15 wieder ein wenig aus.

[ Review verfasst von .ram ]



Infos zum Spiel
NameLumines Supernova
SystemPlayStation 3
HerstellerQ Entertainment
EntwicklerQ Entertainment
GenrePuzzle
USKohne Altersbeschränkung
Preis9,99 €
Release
 Canceled
 18.12.2008
 18.12.2008
Spielerzahl1-2
SpracheEnglisch
TexteEnglisch
MehrspielermodusJa
Online FunktionenJa
Speicherbedarf668.04 MB
720pJa
Mehr...

vergrössern

Screenshot Galerie
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4