Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Singstar Volume 3
8. Februar 2009

Selbst nach unzähligen Jahren gehört die „Singstar"-Franchise immer noch zu Sonys Top-Titeln. Dementsprechend ist es auch kein Wunder, dass wir inzwischen schon beim dritten PS3 Ableger angelangt sind. Ob die Serie aber nach wie vor überzeugen kann, oder doch langsam an Reiz verliert, erfahrt ihr in unserem neuesten Review.

Sing it like you mean it

Da es selbst heute noch Leute geben soll, die noch nie etwas von „Singstar" gehört haben, gibt es erstmal eine kleine Belehrung über die Basics. „Singstar" ist nichts anderes, als eine standardmäßige Karaokemaschine. Jede Version verfügt über dreißig verschiedene Songs. Die PS2 Ableger decken meist ein spezielles Genre ab, zum Beispiel Rock, Schlager, Pop usw., während die PS3 Fassungen eine breit gefächerte Titelauswahl aus allen möglichen Musikkategorien bieten. Im Gegensatz zu den Last Gen-Spielen besitzt die PS3-Variante jedoch eine umfangreiche Netzwerkanbindung, die man unter dem Menüpunkt „Online" findet. Sobald man diese Funktion aktiviert hat, landet man im so genannten My Singstore-Bereich. Hier kann man sich nicht nur neue Lieder zum Preis von jeweils 1,49 € herunterladen, sondern auch sein eigenes Onlineprofil bearbeiten - ganz im Stil des aktuellen Web 2.0 Trends. Zu den Highlights im My Singstore-Bereich gehören jedoch die Online-Galerien. Hier kann man Bilder und Voice-Tracks hoch laden und sogar eigene Videos, die Hilfe des PlayStation Eye aufgenommen wurden. Die Konkurrenz betrachten, darf man natürlich auch.

Yesterday, all my trouble seem so far away

Das Singen läuft im Prinzip simpel ab: Je mehr Töne man trifft, desto höher steigt auch die Gesamtpunktzahl bis zum Ende des Liedes. Wer jedoch zum absoluten Singstar avancieren möchte, sollte auch den Sprechgesang beherrschen, der bei einigen Songs, in der Regel Rap- und Hip Hop-Songs, abverlangt wird. Die Stimmerkennung funktioniert wie gehabt sehr gut und durch die einfache Menübedienung sollte niemand Probleme mit dem Navigieren haben.

Die komplette Tracklist im Überblick:

1. Aerosmith - Cryin'
2. Amy McDonald - This Is The Life
3. Anastacia - Sick And Tired
4. Barry Manilow - Copacabana
5. Communards - Never Can Say Goodbye
6. David Bowie - Space Oddity
7. Deep Blue Something - Breakfast At Tiffany's
8. Feargal Sharkey - A Good Heart
9. Fergie - Big Girls Don't Cry
10. Fettes Brot - Emanuela
11. Gwen Stefani feat. Akon - The Sweet Escape
12. Heaven 17 - Temptation
13. Herbert Grönemeyer - Mensch
14. Ich + Ich - So Soll Es Bleiben
15. Kate Bush - Babooshka
16. Leo Sayer - You Make Me Feel Like Dancing
17. Lionel Richie - All Night Long
18. Marc Cohn - Walking In Memphis
19. Michael Jackson - Billie Jean
20. Paul McCartney & Stevie Wonder - Ebony And Ivory
21. Queen - Killer Queen
22. Sara Bareilles - Love Song
23. Stanfour - For All Lovers
24. Stefanie Heinzmann - My Man Is A Mean Man
25. Take That - Could It Be Magic
26. Texas - Say What You Want
27. Timbaland feat. Keri Hilson - The Way I Are
28. The Ting Tings - Shut Up And Let Me Go
29. Toploader - Dancing In The Moonlight
30. Yael Naim - New Soul

Die Tracklist überzeugt durch eine bunte Mischung aus alten und neuen Songs. Zu den absoluten Highlights gehören auf jeden Fall „Shut up and let me go" von den Ting Tings und „Billie Jean" vom King of Pop Michael Jackson.

Spaßiger in der Gruppe

In Sachen Mehrspielermodi gibt es wieder mal gewohnte Kost. Neben dem klassischen Duell kann man entweder im Duett singen, oder sich mit mehreren Personen im „Gib das Mikro weiter"-Modus amüsieren. Obwohl das Ganze in der Praxis nach wie vor lustig ist, mangelt es der Serie nichts desto trotz an Innovationen.

FAZIT:

Der Glanz ist weg! Während die „Singstar" Spiele vor einigen Jahren noch ganz oben im Partygames-Olymp heimisch waren, haben inzwischen Titel wie „Rock Band" oder „Guitar Hero" dafür gesorgt, dass es an der Genrespitze eng wird. Versteht mich aber nicht falsch, im Kern ist auch „Singstar Volume 3" ein empfehlenswertes Karaokespiel, doch für alteingesessene Fans bietet das Spiel bis auf neue Lieder nichts Neues. Für zünftige Ableger würde ich mir ein paar echte Innovationen wünschen.

[ Review verfasst von Dimi ]

Pluspunkte:

  • Gute Tracklist
  • Nach wie vor ein guter Partytitel
  • My Singstar Online...

Minuspunkte:

  • ...welches leider ab und zu noch Performance Probleme hat
  • Keine Innovationen
  • Im Einzelspielermodus schnell langweilig


Infos zum Spiel
NameSingstar Volume 3
SystemPlayStation 3
HerstellerSony
EntwicklerSCEE Studio London
GenreAndere
USKohne Altersbeschränkung
Preis40,95 €
PlatinumNein
Release
 09.12.2008
Spielerzahl8
SpracheDeutsch
Englisch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
Online spielbarNein
Online FunktionenJa
HeadsetJa
720pJa
1080pJa
Sixaxis Tilt SupportNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Singstar Volume 3
Gameplay
9.5
Atmosphäre
5.0
Grafik
5.0
Sound
8.0
Spielspass
7.5
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4