Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
NHL 10
21. November 2009

Obwohl Deutschland eine durchaus ansprechende und beliebte Eishockey-Liga besitzt, scheinen die Videospiele von 2K oder auch EA Sports nicht ganz den selben Erfolg erzielen zu können. Umso merkwürdiger eigentlich, da beide Titel nicht nur sehr umfangreich sind, sondern auch in Sachen Grafik und Präsentation sich keineswegs vor FIFA und Konsorten verstecken müssen. In unserem heutigen Test geht es jedenfalls um den neuesten Teil der NHL Reihe von EA Sports.

Ice Ice Baby

So gut die EA Spiele auch sind; es ist teilweise schon etwas enttäuschend, wenn sämtliche Titel immer wieder dieselbe langweilige Menüstruktur haben. Auf der linken Seite sind die einzelnen Spielmodi aufgelistet, links ist ein Bild eines beliebten Sportlers abgebildet - und das ist schon seit Jahren so! Ein bisschen mehr Abwechslung wurde den einzelnen Franchises sicherlich gut zu Gesicht stehen. Im Mittelpunkt von NHL 10 stehen wieder mal die allseits beliebten "Be A"-Modi, in denen es darum geht nicht eine ganze Mannschaft zu steuern, sondern lediglich einen einzelnen Spieler. So kann man im „Be A Pro"-Modus entweder einen selbst erstellten Charakter spielen oder einen bereits etablierten NHL-Spieler. Im Spielmodus angekommen geht es schließlich darum euer Alter Ego mit guten Leistungen und erfüllten Zielen immer weiter zu entwickeln. Durch ein gelungenes Spiel gewinnt man eine gewisse Anzahl an Erfahrungspunkten, die in die Verbesserung von Attributen wie Passen, Checken oder auch Schießen investiert werden können. Hinzu kommt außerdem ein umfangreicher Shop, in dem man sein virtuelles Pendant mit speziellen Ausrüstungsgegenständen und Attribut-Boosts versehen kann. Damit es aber nicht zu einfach wird, werden viele Objekte erst nach und nach im Verlauf der Karriere freigeschaltet.

Wer lieber am längeren Hebel sitzen möchte, kann sich auch gerne an den „Be A GM"-Modus heranwagen, in dem man in die Rolle eines sogenannten General Managers schlüpft. Hier besteht die Aufgabe darin innerhalb von 25 Saisons so viele Erfolge wie möglich zu erzielen. Ähnlich wie im „Be A Pro"-Modus gewinnt man auch hier sogenannte Aufgabenpunkte, die man im Verlauf der Karriere dazu nutzen kann die Qualität seines Personals zu verbessern. Außerdem spielt auch euer Ruf bei Transfers eine elementare Rolle. So sorgt ein guter Ruf unter anderem dafür, dass schwerere Einkäufe deutlich einfacher ans Land zu ziehen sind.

Aber auch abseits der „Be A Pro" Modi gibt jede Menge zu erleben - So bietet NHL 10 nicht nur einen standardmäßigen Saison-Modus, sondern auch noch einen Turnier- beziehungsweise Play-Off Mode. Darüber hinaus gibt es auch noch den Punkt „Spielzug erstellen". Der Spieler erhält die Möglichkeit Strategien und Spielzüge auszuarbeiten, sodass die KI-Spieler genau nach voraus erstellten Anweisungen handeln - ein wahres Paradies für jeden Eishockey-Fan. Genauso wie der Online-Modus, in dem man nicht nur simple 1 vs. 1 Matches bestreiten kann, sondern auch Shootouts, sowie „Be a Pro"-Duelle mit bis zu elf weiteren Spielern. Und wem das immer noch nicht reicht, kann auch an der EA Sports- Hockey League teilnehmen, wo dem Spieler die Möglichkeit gegeben wird mit einem eigens erstellten Team den Spitzenplatz in der Bestenliste zu erklimmen.

Gameplay

Die Steuerung von NHL gehört eindeutig zu den markantesten Eigenschaften des Spiels. Wer nämlich das Meiste aus dem Titel herausholen möchte, sollte sich am Besten so schnell, wie möglich mit dem rechten Analogstick anfreunden, da dieser unter anderem auch zum Antäuschen und Checken gebraucht wird. Die Richtung eures Spielers beziehungsweise eurer Schüsse steuert ihr dementsprechend mit dem linken Analogstick. Wer mit der Standardsteuerung jedoch nicht zurecht kommt, kann jederzeit auch auf die klassische Variante zurückgreifen, die den Schwerpunkt mehr auf die Benutzung der Aktionstasten legt. Die „große" Neuerung von NHL 10 ist die Möglichkeit einen gegnerischen Spieler mit Hilfe der Dreiecks-Taste gegen die Bande zu rammen, um den Puck zu erobern. Befindet man sich jedoch selber im „Bandenkampf" sorgt Drücken der Dreieckstaste dafür, dass man sich gegen den Gegenspieler aggressiv zur Wehr setzen kann. Ein nettes, aber kein weltbewegendes Feature. Alles in allem präsentiert sich NHL 10 recht einsteigerfreundlich. Hinzu kommt ein gelungener Trainingsmodus, der nicht nur Standards wie Schießen und Bewegen trainiert, sondern auch Einweisung in die Torwartsteuerung gibt, sowie in das Teamtraining.

Eisglatte Grafik

Die optische Präsentation von NHL 10 gehört definitiv zur Oberliga. Selbige zeichnet sich nämlich nicht nur durch die realistische Darstellung von unzähligen offiziell lizenzierten Eishockey-Spielern aus, sondern auch durch fantastische Animationen und nicht vorhandenen Rucklern und Slowdowns. Lediglich das recht spartanische Menü, worauf ich bereits zu Beginn des Reviews eingegangen bin, könnte ein wenig mehr Pepp vertragen.

Sound

Wie die meisten anderen EA-Titel wurde auch NHL 10 mit einem umfangreichen Soundtrack ausgestattet, der unter anderem Tracks von Nickelback, Green Day und Dragonforce beinhaltet. Wer also auf rockige Töne steht, kann sich auf einen wahren Ohrenschmaus freuen. Ein weiteres Lob verdienen die amerikanischen Synchronsprecher, die man ZUM GLÜCK nicht gegen Deutsche ausgetauscht hat. Meiner Meinung nach bringen die Jungs nämlich authentisches NHL-Feeling auf den Bildschirm, was mit unseren deutschen Kollegen wahrscheinlich nicht drin wäre.

FAZIT:

Wer Eishockey mag wird an NHL 10 nur schwer vorbei kommen. Das Spiel bietet nicht nur eine umfangreiches Lizenzpaket (inkl. NHL, AHL, DEL uvm.), sondern auch noch jede Menge Modi, sowie ein grundsolides Gameplay, welches sowohl Anfänger, als auch Profis zufrieden stellt. Große Innovationen such man jedoch vergeblich.

[ Review verfasst von Dimi ]

Pluspunkte

  • Viele Modi
  • Tolle Optik und umfangreiches Lizenzpaket
  • Sehr gute Deutsche Lokalisierung

Minuspunkte

  • Nicht jeder mag Nickelback und Green Day
  • Kaum Innovationen
  • „Be A Pro"- und „Be A GM"-Modi bieten nur Altbekanntes


Infos zum Spiel
NameNHL 10
SystemPlayStation 3
HerstellerElectronic Arts
GenreSport
USKab 12 Jahren
PEGI16+
Preis59,99 €
PlatinumNein
Release
 17.09.2009
 15.09.2009
Spielerzahl12
SpracheEnglisch
TexteDeutsch
Englisch
MehrspielermodusJa
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
HeadsetJa
720pJa
1080pNein
Sixaxis Tilt SupportNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
NHL 10
Gameplay
8.5
Atmosphäre
8.5
Grafik
8.5
Sound
8.0
Spielspass
8.5
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4