Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Pro Evolution Soccer 2012
8. Januar 2012

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie die Pro Evolution Soccer Serie zu Beginn meiner Zeit bei OnPSX das Maß aller Dinge darstellte und von allen Seiten als die unangefochtene Nummer Eins im Fußball-Genre bezeichnet wurde. Im Laufe der Jahre und Insbesondere durch die zahlreichen, eher mittelprächtigen Next Gen Veröffentlichungen, hat die Serie jedoch stark an Kredit bei den Fans verloren. Dementsprechend war auch der große Exodus gen FIFA nur eine logische Konsequenz. Mit dem Release von Pro Evolution Soccer 2011 haben die Jungs von Konami aber nochmal gezeigt, dass sie es doch noch drauf haben. Ob PES 2012 an den starken Leistungen der Vorsaison anschließen kann oder doch nur ein Schuss ins Leere ist, erfahrt ihr in unserem neuen PS3 Test.

This is football.

Eingeleitet mit einem serientypisch schicken Gameplay Intro, welches bereits anhand von zahlreichen Spielszenen zeigt, was einem erwartet, landet man ohne große Umschweife im ebenso schicken Hauptmenü welches abgesehen vom animierten Hintergrund genauso aussieht, wie das der Vorgängerversion. Dementsprechend lautet die wichtigste Frage zunächst einmal: Was ist neu?

Den Anfang macht an dieser Stelle der überarbeitete Training-Modus, der nun endlich wieder mit zahlreichen Herausforderungen ausgestattet wurde, die alteingesessene Fans der Serie noch von den PS2 Ablegern kennen sollten. Eine weitere Neuerung, die aber erst freigeschaltet werden muss, ist der Managermodus, wo sämtliche Gameplay-Aspekte beiseitegelegt werden und man sich einzig und allein um die wirtschaftliche Seite seines Vereins kümmert. Angefangen mit dem Einkauf von neuen Spielern oder Trainern bis hin zur Regulierung des hauseigenen Marketingbudgets. Dennoch sollte man nicht zu viele Einstellungsmöglichkeiten erwarten. Alles in allem erinnert der Modus nämlich immer noch viel sehr an die normale Master-Liga. Letztgenannter Modus könnte im Übrigen mal wieder eine kleine Auffrischung gebrauchen, da das Geschehen trotz zahlreicher kleiner Videosequenzen relativ steril und eintönig wirkt. Wem dies jedoch nicht stört, wird nach wie vor jede Menge Spaß dabei haben seinen zu Beginn ausgesuchten Verein an die Spitze des Weltfußballs zu führen. Ansonsten gibt es natürlich immer noch zahlreiche andere Modi, wie zum Beispiel die Champions League, Be a Legend (man übernimmt die Kontrolle über einen einzigen Spieler) oder die vielen Liga- und Pokalwettbewerbe. Hinzu kommt ein solider Online-Modus, der je nach Lag-Verhalten mal mehr, mal weniger Spaß macht.

Kein PlayStation Move Support

Gameplay

Wie man also gesehen hat, gibt es in Sachen Umfang absolut gar nichts zu beanstanden. Doch wie sieht es eigentlich beim Herz des Spiels aus? Die Rede ist natürlich vom Gameplay: Und nachdem PES 2011 durchaus einen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat, dachte ich eigentlich, dass die Jungs von Konami noch mal eins drauf setzen könnten. Das Ergebnis hingegen ist etwas zweigeteilt. Fangen wir aber erst mit dem Positiven an: Man merkt schnell, dass das Offensiv-Gameplay nicht mehr ganz so statisch wirkt, wie beim Vorgänger. Pässe wirken beispielsweise nicht mehr so stark am Faden gezogen und auch die Laufwege der einzelnen Kicker wurden überarbeitet, wodurch sich die Athleten nun noch mehr ins Spiel miteinbeziehen. Und wer noch mehr Aktivität aufs Spielfeld zaubern möchte, kann ebenfalls auf die neue Off The Ball Control zurückgreifen, die dafür sorgt dass der Computer den Ball führenden Spieler übernimmt und man sich gleichzeitig mit einem anderen Spieler frei läuft. Leider ist das Ausführen dieses Features mit Hilfe der Analogsticks ein wenig ungenau geraten, wodurch ich es persönlich nur selten eingesetzt habe. Und natürlich werden sich jetzt einige von euch denken, dass das Ganze ein wenig an die letzten Wii-Ableger erinnert, wo die Off the Ball Control ein maßgeblicher Bestandteil der Serie war. Unglücklicherweise hat man jedoch auf einen Move-Support verzichtet.

Neben einer deutlich flexibleren Offensive hat man aber auch der Defensive ein neues Gesicht verpasst. Leider scheint die Operation aber nicht ganz gelungen zu sein, was man unter anderem an den vielen Fouls sieht, die zu Häufe auftreten. So reicht meistens schon ein leichtes Betätigen der X-Taste, um euren Gegenspieler auflaufen zu lassen. Und obwohl die Schiedsrichter nicht mehr ganz so kleinlich sind und inzwischen deutlich öfters auf die Vorteilsregel zurückgreifen, gibt es viel zu viele unnötige Unterbrechungen, die das Defensivspiel wirklich unangenehm und lästig machen. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Gegner bei Ecken und Freistößen meist noch etwas über-powered sind, was dazu führt, dass der Ball verhältnismäßig oft im eigenen Netz landet. Und da hilft auch keine verbesserte Torhüter-KI, die einem wenigstens ab und zu mal einige Unhaltbare aus der Ecke fischt. Alles in Allem muss ich sagen, dass insbesondere das neue Defensivverhalten einen herben Nachgeschmack hinterlässt. Während das Offensivspiel endlich ausgereift ist und kein Tor dem Anderen ähnelt, sorgen die vielen lästigen Fouls im hinteren Bereich des Spielfeldes für jede Menge Ärger.

Grafisch hat die PES Serie maßgeblich zugelegt

Grafik & Sound

Was die Grafik angeht, ist die Pro Evolution Serie nach wie vor mein absoluter Favorit im Football-Genre. Detaillierte Gesichter, atemberaubende Stadien und superbes Lightning sorgen für eine einwandfreie Präsentation. Hinzu kommt eine absolut solide Framerate, die zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Ruckler oder Slowdowns aufkommen lässt. Darüber hinaus gibt es auch abseits des Feldes jede Menge zu sehen: Seien es bewegende Kameras, angespannte Trainer oder jubelnde Fans. Dennoch muss man zugeben, dass die grafische Messlatte wohl ihr Limit erreicht hat. Wer also auf mehr Polygone und Effekte hofft, wird sich wohl auf die nächste Generation gedulden müssen. In Sachen Animationen schwankt das Niveau irgendwo zwischen Kreis und Weltklasse. Während manche Schussaktionen absolut flüssig und dynamisch aussehen, wirken vor allem die Lauf-Animationen nach wie vor etwas steif und träge. Wo Konami immer noch stark hinterherhinkt, ist die akustische Seite des Spiels: Angefangen mit dem lieblosen Publikum, welches meist nur dieselben eintönigen Samples rauf und runter singt. Richtiges Feeling, wie zum Beispiel bei FIFA, kommt dementsprechend nur selten auf. Gleiches gilt im Übrigen auch für das deutsche Kommentatoren-Duo, welches bis auf wenige Ausnahmen, immer noch die gleichen Sprüche ansagt, wie noch vor zwei Jahren.

FAZIT:

Ich muss zugeben, dass mich Pro Evolution Soccer 2012 dieses Jahr ein wenig kalt gelassen hat. Obwohl das Gameplay hier und da einige Verbesserungen zeigt, ist mir vor allem die absolut verhunzte Defensivsteuerung ein starker Dorn im Auge. Und auch die Modi wiederholen sich inzwischen nur noch. Ein nettes Feature wäre beispielsweise die Möglichkeit wenn man Spielstände der letztjährigen Meister-Liga auf die neue Saison übertragen könnte. Denn irgendwann fehlt auch nach dem X-Ten Mal Spielen die wirkliche Lust vom Neuen anzufangen. Und da hilft auch kein abgespeckter Managermodus, der nicht mal ansatzweise die gleichen Features bietet, wie zum Beispiel die großen Vorbilder vom PC. PES 2012 ist ein solides Fussballspiel, welches aber nur wenig Neues mit sich bringt. Wer also schon im Besitz des Vorgängers ist, sollte sich zwei Mal überlegen, ob ein Kauf wirklich lohnenswert ist.

[ Review verfasst von Dimi ]

Pluspunkte:

  • Viele Spielmodi
  • Solide Optik
  • Anspruchsvolles Gameplay

Minuspunkte:

  • Nervige Defensivsteuerung
  • Deutlich schwächere Lizenz als die FIFA-Serie
  • Belanglose Akustik



Infos zum Spiel
NamePro Evolution Soccer 2012
SystemPlayStation 3
HerstellerKonami
EntwicklerKonami
GenreSport
USKohne Altersbeschränkung
PEGI3+
Preis59,99 €
PlatinumNein
Release
 29.09.2011
 27.09.2011
 06.10.2011
Spielerzahl8
SpracheDeutsch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
HeadsetJa
720pJa
1080pNein
Sixaxis Tilt SupportNein
PlayStation MoveNein
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
Pro Evolution Soccer 2012
Gameplay
7.5
Atmosphäre
7.5
Grafik
8.0
Sound
6.5
Spielspass
7.5
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4