Previews  Reviews     PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
ModNation Racers: Road Trip
31. März 2012

Unser heutiger Test befasst sich mit einem weiteren Launch-Titel der PlayStation Vita. Die Rede ist natürlich von ModNation Racers, das bereits auf der PS3 (OnPSX Review) und PSP auf sich aufmerksam machen konnte. Insbesondere durch den gelungenen Strecken-Editor, der den Umfang beider Teile auf ein vielfaches erweiterte. Aber auch spielerisch wussten die beiden Vorgänger trotz einiger Unzulänglichkeiten zu gefallen. Ob all diese Faktoren aber auch auf den neuesten Ableger der Serie zutreffen, erfahrt ihr in unserem neuesten Review.

Make it you way

Eingefleischte Fans der Serie können sich mit Sicherheit noch an den Karrieremodus der Vorgänger erinnern: Angetrieben durch eine simple, aber dennoch liebenswerte Hintergrundstory ging es damals peau a peau durch die einzelnen Rennen. Im neuesten Ableger hat man jedoch auf sämtliche Story-Elemente verzichtet, wodurch man sich nur noch uninspiriert von Tour zu Tour bewegt. Insgesamt gibt es fünf Standard-Wettbewerbe, sowie eine Bonusrunde, was die vorgegebene Streckenanzahl auf 35 Kurse festlegt. In den Rennen selber gilt es zahlreiche Mini-Aufgaben zu erfüllen, durch die ihr weitere Objekte für den Strecken und Kart-Editor freischalten könnt. Und in Anbetracht der ohnehin schon sehr kurzen Karrieredauer, kann man sich sehr glücklich darüber schätzen, dass wenigstens der Strecken-Baukasten für eine immense Verlängerung der Gesamtspielzeit sorgt. Auch wenn es zugegebenermaßen ein bisschen dauert, bis man sich an die träge Touchscreen-Steuerung gewöhnt hat, die das Platzieren der einzelnen Objekte nicht ganz so flüssig darstellt, wie man es eigentlich vermuten sollte. Hat man den Dreh aber erst mal raus, erwarten euch nicht nur zahlreiche Strecken-Vorlagen, sondern auch jede Menge verschiedener Gegenstände, die ihr frei nach Belieben auf dem Kurs verteilen könnt. Und ganz nach dem Motto „Play, Create, Share“ lassen sich alle Strecken (und Autos) ins Web hochladen, von wo aus alle Spieler der Welt drauf zugreifen können. Ein weiteres nettes Feature ist die Tatsache, dass man Zugriff auf sämtliche PS3 Inhalte hat, die in den vergangenen Jahren hochgeladen wurden. Damit stehen euch schon von Haus aus mindestens 300.000 Strecken zur Verfügung. Umgekehrtes laden, also von Vita auf PS3, ist wiederum nicht möglich. Und wo wir schon beim Thema Online sind – Im Gegensatz zu beiden Vorgängern, die allesamt mit einem Online-Mehrspielermodus ausgestattet wurden, sitzt man bei „Road Trip“ quasi auf dem Trockenen. Eine durchaus rätselhafte Entscheidung, da man hier eigentlich das meiste Potential liegen gelassen hat. Stattdessen gibt es nur einen simplen Ad-Hoc Modus, sowie die Möglichkeit gegen hochgeladene Geister-Zeiten zu fahren, was jedoch nur ein sehr schwacher Trost ist.

Kreativität ist Trumpf

You Drive Me Crazy

Was das Gameplay angeht, bietet ModNation Racers seichte Fun-Racer Unterhaltung a la Mario Kart Wii oder Crash Team Racing. Das Ziel besteht also in erster Linie darin als Erster die Ziellinie zu überqueren. Wie man jedoch schnell merken wird, ist dies oftmals gar nicht mal so einfach, da die Gegner mit einer nervigen Gummiband-KI ausgestattet wurden, was bedeutet, dass sie ab einem gewissen Rückstand immer wieder automatisch aufholen. Wie nervig das sein kann, zeigt sich beispielsweise in Rennsituationen, wo man die meiste Zeit geführt hat; am Ende aber durch einen dummen Fehler alles verliert, da die Gegner unmittelbar hinter euch sind. Immerhin überzeugt wenigstens die Steuerung durch ein angenehmes und zufriedenstellendes Fahrverhalten, was insbesondere auf die befriedigende Drift-Mechanik zutrifft.

Schlampige Technik

Neben den nicht vorhandenen Onlinemodus gibt es aber noch einen weiteren Punkt, der ModNation Racer höhere Wertungsregionen verwehrt. Die Rede ist von der schlampigen Technik, die vor allem in den einzelnen Rennen immer wieder für böse Aussetzer sorgt. Neben dem vereinzelten Auftreten diverser Clipping Fehler, sorgte vor allem die desaströse Framerate für starkes Kopfschütteln beim Tester. Egal ob bei hohem oder niedrigem Gegneraufkommen – so richtig flüssig bleibt's nie, was in Anbetracht der noch relativ stabilen Vorgänger ein wenig enttäuschend ist. Ebenso enttäuschend sind aber auch die verhältnismäßig langen Ladezeiten, die auf einem Handheld eigentlich gar nichts zu suchen haben. Und in Anbetracht solcher gravierender Mängel, hilft auch die süßeste Knuddeloptik nicht mehr, die eigentlich ganz gut zum Thema des Spiels passt.

Das Spiel sieht zwar manierlich aus, leidet aber unter starken Framerate Schwankungen

FAZIT:

Zahlen können trügen, so auch im Falle ModNation Racers. Obwohl Road Trip bereits der dritte Teil der Reihe ist, scheint die Serie noch immer nicht wirklich „angekommen“ zu sein. Im Gegensatz zu vielen anderen Vita Titeln aus dem Hause Sony, überraschte ModNation nämlich nicht nur mit fehlenden Features, sondern auch mit einer unsauberen Technik. Wer also auf Rennspiele steht, sollte unbedingt einen großen Bogen um dieses Exemplar drehen. Vor allem, wenn es noch so Spielegranaten, wie WipEout gibt.

[ Review verfasst von Dimi ]

Pluspunkte:

  • Coole Editorfunktionen (Figuren, Karts, Strecken)
  • PS3 Strecken auf der Vita spielbar
  • Solides Gameplay

Minuspunkte:

  • Schwache Technik
  • Träge Touchscreensteuerung im Menü und Editor
  • Unverzeihbar: Kein Onlinemodus



Infos zum Spiel
NameModNation Racers: Road Trip
SystemPlayStation Vita
HerstellerSony
EntwicklerSCEA Santa Monica
GenreRennspiel
USKab 6 Jahren
PEGI7+
Preis34,95 €
PlatinumNein
Release
 22.02.2012
 15.02.2012
Spielerzahl4
SpracheDeutsch
TexteDeutsch
MehrspielermodusJa
Online spielbarNein
Online FunktionenNein
Ad-hocJa
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
ModNation Racers: Road Trip
Gameplay
6.5
Atmosphäre
6.5
Grafik
5.0
Sound
6.0
Spielspass
5.0
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4