Home  Suche  News einsenden     PlayStation 5  PSVR2  PlayStation 4  PSVR  Vita  PSP PS3 PS2  PS1 
Neues Review: James Cameron's Avatar: Das Spiel
Autor: .ram13. Januar 2010, 00:06

Na wer war schon im Kino? Zumindest die 3D Version des gleichnamigen CGI Epos kann man sich anschauen. Das Videospiel dagegen muss man nicht mal in der 3D Fassung zocken. Obwohl - so schlecht ist es nun auch wieder nicht, wie "Sanguinis" Review beweist.

Hier geht es zum Review.


Infos zum Spiel
NameJames Cameron's Avatar: Das Spiel
SystemPlayStation 3
PublisherUbisoft
EntwicklerUbisoft Montreal
GenreAction
USKab 16 Jahren
PEGI12+
Preis59,99 €
PlatinumNein
Release
 04.12.2009
 01.12.2009
 07.01.2010
Mehr...
Kommentare
Abraxas_92X
Registered

#1         Kommentar zitieren
total kacke das game keine 60 wert

der film wahr aber klasse^^

Kommentar zuletzt editiert von Abraxas_92X am 13.01.10 um 00:26 Uhr.
13.1.2010, 00:21
Werbung
  
 
rICK dANGEROUS
Gebannte Benutzer

#2         Kommentar zitieren
ich fand beides ultraschlecht

13.1.2010, 01:08
realtwinny
Registered

#3         Kommentar zitieren
Pocahontas auf einem fremden Planeten - Pfeil und Bogen gegen Maschinengewehr und es gewinnen Pfeil und Bogen - Die Rot- (sorry) Blauhäute müssen den edlen Bodenschätzen weichen. Pearl Harbor im Weltall - Der ganze Film ist an profaner, billiger, schlechter Klischee- und Effekt-hascherei nicht zu überbieten. Alte Storys aufgeweicht und wiedergekäut. - Sozusagen ein einfacher Film ohne Substanz für das einfache Gemüt. Die Grafik wirkt aufgesetzt und die Protagonisten sind überweigend im selben Abstand zur Kamera, damit die Augen des Betrachters nicht so sehr angestrengt werden. Und solange 3D eine Brille erfordert, ist es einfach nur Kinderspielzeug. - Der Film ist in jeder Beziehung ein absolutes NoGo!

Das Game passt exakt in die dümmlichen Grenzen des Films.

13.1.2010, 03:09
jack_coban
Registered

#4         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von realtwinny
Pocahontas auf einem fremden Planeten - Pfeil und Bogen gegen Maschinengewehr und es gewinnen Pfeil und Bogen - Die Rot- (sorry) Blauhäute müssen den edlen Bodenschätzen weichen. Pearl Harbor im Weltall - Der ganze Film ist an profaner, billiger, schlechter Klischee- und Effekt-hascherei nicht zu überbieten. Alte Storys aufgeweicht und wiedergekäut. - Sozusagen ein einfacher Film ohne Substanz für das einfache Gemüt. Die Grafik wirkt aufgesetzt und die Protagonisten sind überweigend im selben Abstand zur Kamera, damit die Augen des Betrachters nicht so sehr angestrengt werden. Und solange 3D eine Brille erfordert, ist es einfach nur Kinderspielzeug. - Der Film ist in jeder Beziehung ein absolutes NoGo!

Das Game passt exakt in die dümmlichen Grenzen des Films.

Nun mal langsam. Okay, mag sein, dass der Film handlungstechnisch ein Recyclingprodukt ist; das bedeutet jedoch nicht, dass er den Zuschauer nicht unterhalten kann. Und genau darum geht es im Endeffekt: Unterhaltung! Ein Film muss nicht immer eine neue, wichtige oder von Klischees befreite Message parat haben. Ein Film muss nicht zwingend den Horizont erweitern oder zum Denken anregen. Es geht u.a. darum den Zuschauer zu fesseln und ihn zu unterhalten. Genau das schafft Avatar (naja, der Film). Und genau darum ist der Film auch so erfolgreich. Der 3D-Effekt ist nur das I-Tüpfelchen.

Bei Videospielen ist es doch genau so. Beispielsweise Uncharted 2. Das Spiel kommt gut ohne irgendwelche neuen Features oder Innovationen aus. Warum? Es macht Spaß. Es fesselt und begeistert. Ohne Message. Ohne Innovation. Ohne Gnade.

Kommentar zuletzt editiert von jack_coban am 13.01.10 um 03:39 Uhr.
13.1.2010, 03:38
Game-Player
Registered

#5         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von realtwinny
Pocahontas auf einem fremden Planeten - Pfeil und Bogen gegen Maschinengewehr und es gewinnen Pfeil und Bogen - Die Rot- (sorry) Blauhäute müssen den edlen Bodenschätzen weichen. Pearl Harbor im Weltall - Der ganze Film ist an profaner, billiger, schlechter Klischee- und Effekt-hascherei nicht zu überbieten. Alte Storys aufgeweicht und wiedergekäut. - Sozusagen ein einfacher Film ohne Substanz für das einfache Gemüt. Die Grafik wirkt aufgesetzt und die Protagonisten sind überweigend im selben Abstand zur Kamera, damit die Augen des Betrachters nicht so sehr angestrengt werden. Und solange 3D eine Brille erfordert, ist es einfach nur Kinderspielzeug. - Der Film ist in jeder Beziehung ein absolutes NoGo!
Das Game passt exakt in die dümmlichen Grenzen des Films.


Der Film war Klasse!
Und der Film hatte eine indirekte (geheime) Message. Ich denke 70% der Zuschauer haben diese Message verstanden. Und 30% habens leider nicht verstanden. Du bist einer von denen, die diese Message nicht verstanden haben, leider!




Kommentar zuletzt editiert von Game-Player am 15.01.10 um 03:15 Uhr.
13.1.2010, 04:10
Pry
18+

#6         Kommentar zitieren
Ich fand den Film auch prima. Bekannte Story absolut packend inszeniert und genial aufgemacht.

13.1.2010, 08:21
East88
Registered

#7         Kommentar zitieren
Ich fand den Film auch sau geil. Die wo ihn scheiße fanden, tun mir leid x)

13.1.2010, 09:02
elpinio
Registered

#8         Kommentar zitieren
mal wieder ein klasse schnack hier... :-)

Avater ist nichts weiter als ein klassischer Verwender des Mythos "Held". Ein standardisierter Aufbau einer Geschichte, der bereits vor tausenden Jahren im alten Griechenland entstanden ist und ewig gültigkeit haben muss.

Und genauso wie Goerge Lucas bei Star Wars dieses kopiert hat....macht es auch der James....und genauso wie in Titanic funktioniert es auch hier.

Technisch ein meilenstein....inhaltlich ein alter Schuh. Letztendlich geht es um Popcornkino...wer Tiefgründigkeit sucht, der darf nicht im bei den typischen Hollywood-Produktionen suchen.

ABER MICH WÜRDE JA WIRKLICH DIE GAAAAAANZ GEHEIME MESSAGE INTERESSIEREN!!!!!!!!! LOL Also bitte Game-Player...erlöse uns bitte von unserer Unwissenheit..... :-)

und dann erklärst du mir bitte, wie du auf deine %-Angaben kommst...

13.1.2010, 09:28
Wonschi
Forengott

#9         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von East88
Ich fand den Film auch sau geil. Die wo ihn scheiße fanden, tun mir leid x)


Es gibt auch Menschen (Ü16) die "wo" Duden den Filn nicht gut finden (die haben eine eigene Meinung und keine von den Massen(medien) vorgefertigte "wo" haben tun)! Augenzwinkern

13.1.2010, 09:49
Game-Player

#10         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von elpinio
mal wieder ein klasse schnack hier... :-)

Avater ist nichts weiter als ein klassischer Verwender des Mythos "Held". Ein standardisierter Aufbau einer Geschichte, der bereits vor tausenden Jahren im alten Griechenland entstanden ist und ewig gültigkeit haben muss.

Und genauso wie Goerge Lucas bei Star Wars dieses kopiert hat....macht es auch der James....und genauso wie in Titanic funktioniert es auch hier.

Technisch ein meilenstein....inhaltlich ein alter Schuh. Letztendlich geht es um Popcornkino...wer Tiefgründigkeit sucht, der darf nicht im bei den typischen Hollywood-Produktionen suchen.

ABER MICH WÜRDE JA WIRKLICH DIE GAAAAAANZ GEHEIME MESSAGE INTERESSIEREN!!!!!!!!! LOL Also bitte Game-Player...erlöse uns bitte von unserer Unwissenheit..... :-)

und dann erklärst du mir bitte, wie du auf deine %-Angaben kommst...



Erstens: Wer nur oberflächlich denken kann, der kann diesen Film nicht (ganz) verstehen!

Zweitens:
Hier ist die Antwort auf deine Frage:

Zuerst: Hier ist ein Link zu dem Film "AVATAR: Aufbruch nach Pandora" : (Unter dem Link ist der komplette Film vorhanden) :
http://archiv.to/GET/FILE4B4E86A9097B4

- Starte zuerst den Film!

1. Danach:
Schau dir die 13.Minute an.
In der 13.Minute sagt der Typ, der das Kommando hat, folgendes= "Deshalb sind wir hier. "Unoptanium". Denn diese kleinen grauen Steinchen bringen 20 Millionen pro Kilo".

2. Danach:
Schau dir die 49. und 50. Minute an, und hör dabei sehr aufmerksam zu, was der Commander und die anderen dabei besprechen.

3. Danach:
94:20 Minute :
Schau dir das Video genau ab der 94.Minute und 20.Sekunde ca. 30 Sekunden lang an, und du wirst verstehen, was ich meine.
Denn, in der 94.Minute und 20.Sekunde sagt der "Hauptdarsteller "Jack" folgendes= "So läuft das doch ständig. Wenn irgendwer auf irgendeiner Scheiße sitzt, die du haben willst, mach ihn zum Feind. Und das rechtfertigt dann, das du dir es nimmst." (zB. Bodenschätze, zb.Öl oder Erdgas, Wertvolle Steine, oder Gold,..usw...oder auch "Unoptanium"...)

Nachdem du dir diese (oben genannten) Minuten angeschaut hast, dann wirst du normalerweise schon verstehen, was ich meine...

Und jetzt überleg mal: Wegen welchen Bodenschätzen (zB.Öl, Erdgas, Gold,...) befindet sich die größte Weltmacht der Welt im Nahen Osten? (zB. in Irak, oder in Afghanistan, oder in Vietnam,..usw..,usw...)
Ist für die größte Weltmacht der Welt, im Nahen Osten, wirklich die "Demokratie" wichtig, oder sind die "Bodenschätze" (zb.Öl, Erdgas..usw..) wichtiger? (im Nahen Osten?)

Verstehst du jetzt die Message?
Der Film erzählt das alles indirekt. Anstatt "Öl" und "Erdgas" gibt es im Film das Wertvolle "UNOPTANIUM" ...
Wenn du bisschen intensiv und tiefgründig nachdenkst, dann wirst du die "Message" schon verstehen Augenzwinkern




Kommentar zuletzt editiert von Game-Player am 14.01.10 um 12:09 Uhr.
13.1.2010, 10:25
gamblerspirit
Registered

#11         Kommentar zitieren
also echt über geschmack läst sich streiten das wissen wir alle denke ich helden epos oder nicht der film hat eine absolute geile kritik verdint er ist von der ersten minute an packend gut aufgebaut und es ist absolut gut durchdacht zb.(flora und fauna)
also wer den film als schlecht hinstellt der hat echt kein plan von der materie sorry Panik

13.1.2010, 10:31
Mikaveli
Registered

#12         Kommentar zitieren
Zitat:
Zitat:
Original von Game-Player
Zitat:
Original von elpinio
mal wieder ein klasse schnack hier... :-)

Avater ist nichts weiter als ein klassischer Verwender des Mythos "Held". Ein standardisierter Aufbau einer Geschichte, der bereits vor tausenden Jahren im alten Griechenland entstanden ist und ewig gültigkeit haben muss.

Und genauso wie Goerge Lucas bei Star Wars dieses kopiert hat....macht es auch der James....und genauso wie in Titanic funktioniert es auch hier.

Technisch ein meilenstein....inhaltlich ein alter Schuh. Letztendlich geht es um Popcornkino...wer Tiefgründigkeit sucht, der darf nicht im bei den typischen Hollywood-Produktionen suchen.

ABER MICH WÜRDE JA WIRKLICH DIE GAAAAAANZ GEHEIME MESSAGE INTERESSIEREN!!!!!!!!! LOL Also bitte Game-Player...erlöse uns bitte von unserer Unwissenheit..... :-)

und dann erklärst du mir bitte, wie du auf deine %-Angaben kommst...



Erstens: Wer nur oberflächlich denken kann, der kann diesen Film nicht (ganz) verstehen!

Zweitens:
Hier ist die Antwort auf deine Frage:

Zuerst: Hier ist ein Link zu dem Film "AVATAR: Aufbruch nach Pandora" : (Unter dem Link ist der komplette Film vorhanden) :
http://archiv.to/GET/FILE4B4BD884ADC89

- Starte zuerst den Film!

1. Danach:
Schau dir die 13.Minute an.
In der 13.Minute sagt der Typ, der das Kommando hat, folgendes= "Deshalb sind wir hier. "Unoptanium". Denn diese kleinen grauen Steinchen bringen 20 Millionen pro Kilo".

2. Danach:
Schau dir die 49. und 50. Minute an, und hör dabei sehr aufmerksam zu, was der Commander und die anderen dabei besprechen.

3. Danach:
94:20 Minute :
Schau dir das Video genau ab der 94.Minute und 20.Sekunde ca. 30 Sekunden lang an, und du wirst verstehen, was ich meine.
Denn, in der 94.Minute und 20.Sekunde sagt der "Hauptdarsteller "Jack" folgendes= "So läuft das doch ständig. Wenn irgendwer auf irgendeiner Scheiße sitzt, die du haben willst, mach ihn zum Feind. Und das rechtfertigt dann, das du dir es nimmst." (zB. Bodenschätze, zb.Öl oder Erdgas, Wertvolle Steine, oder Gold,..usw...oder auch "Unoptanium"...)


Nachdem du dir diese (oben genannten) Minuten angeschaut hast, dann wirst du normalerweise schon verstehen, was ich meine...

Und jetzt überleg mal: Wegen welchen Bodenschätzen (zB.Öl, Erdgas, Gold,...) befindet sich die größte Weltmacht der Welt im Nahen Osten? (zB. in Irak, oder in Afghanistan, oder in Vietnam,..usw..,usw...)
Ist für die größte Weltmacht der Welt, im Nahen Osten, wirklich die "Demokratie" wichtig, oder sind die "Bodenschätze" (zb.Öl, Erdgas..usw..) wichtiger? (im Nahen Osten?)

Verstehst du jetzt die Message?
Der Film erzählt das alles indirekt. Anstatt "Öl" und "Erdgas" gibt es im Film das Wertvolle "UNOPTANIUM" ...
Wenn du bisschen intensiv und tiefgründig nachdenkst, dann wirst du die "Message" schon verstehen Augenzwinkern


was geht den bei dir ab, hast wohl während dem Film ein Ständer bekommen oder wie .... ??? nur zum abspritzen bist du wohl nicht gekommen....

Message hin oder her, das ist im Nachhinein sowieso alles vergessen und völlig scheiß egal, es ist schon immer so gewesen, dass erst was tragisches oder ähnliches passieren muss, damit es in den Köpfen der Menschen hinein geht.....

da kannst du ja gleich fast jeden Film heraus picken und voll laabern: " hey das und das ist die Message"... "hast du es etwa nicht verstanden?"..,. bla bla bla.... !!!! weil es ja zu fast jedem Film ein Message, wie du das nennst, indirket oder direkt beinhaltet !!!

und ausserdem wollte James Cameron den Film schon vor ungefähr 15 Jahren soweit wie möglich mit seiner Vision und Ideen zu dem Film schon auf die Leinwand zaubern, aber damals gab es nicht die passenden und derartigen neue technischen Hilfsmittel dazu, und konnte diesen Film mit seinen Vorstellungen und Vision dazu erst zur heutigen Zeit "endlich" verwirklichen... Er bezeichnet diesen Film Projekt als sein erfüllten Lebenstraum !!! Soviel zu deiner Message !!!


Kommentar zuletzt editiert von Mikaveli am 13.01.10 um 13:32 Uhr.
13.1.2010, 13:29
gamblerspirit

#13         Kommentar zitieren
Zitat:
Zitat:
Original von Mikaveli
Zitat:
Original von Game-Player
Zitat:
Original von elpinio
mal wieder ein klasse schnack hier... :-)

Avater ist nichts weiter als ein klassischer Verwender des Mythos "Held". Ein standardisierter Aufbau einer Geschichte, der bereits vor tausenden Jahren im alten Griechenland entstanden ist und ewig gültigkeit haben muss.

Und genauso wie Goerge Lucas bei Star Wars dieses kopiert hat....macht es auch der James....und genauso wie in Titanic funktioniert es auch hier.

Technisch ein meilenstein....inhaltlich ein alter Schuh. Letztendlich geht es um Popcornkino...wer Tiefgründigkeit sucht, der darf nicht im bei den typischen Hollywood-Produktionen suchen.

ABER MICH WÜRDE JA WIRKLICH DIE GAAAAAANZ GEHEIME MESSAGE INTERESSIEREN!!!!!!!!! LOL Also bitte Game-Player...erlöse uns bitte von unserer Unwissenheit..... :-)

und dann erklärst du mir bitte, wie du auf deine %-Angaben kommst...



Erstens: Wer nur oberflächlich denken kann, der kann diesen Film nicht (ganz) verstehen!

Zweitens:
Hier ist die Antwort auf deine Frage:

Zuerst: Hier ist ein Link zu dem Film "AVATAR: Aufbruch nach Pandora" : (Unter dem Link ist der komplette Film vorhanden) :
http://archiv.to/GET/FILE4B4BD884ADC89

- Starte zuerst den Film!

1. Danach:
Schau dir die 13.Minute an.
In der 13.Minute sagt der Typ, der das Kommando hat, folgendes= "Deshalb sind wir hier. "Unoptanium". Denn diese kleinen grauen Steinchen bringen 20 Millionen pro Kilo".

2. Danach:
Schau dir die 49. und 50. Minute an, und hör dabei sehr aufmerksam zu, was der Commander und die anderen dabei besprechen.

3. Danach:
94:20 Minute :
Schau dir das Video genau ab der 94.Minute und 20.Sekunde ca. 30 Sekunden lang an, und du wirst verstehen, was ich meine.
Denn, in der 94.Minute und 20.Sekunde sagt der "Hauptdarsteller "Jack" folgendes= "So läuft das doch ständig. Wenn irgendwer auf irgendeiner Scheiße sitzt, die du haben willst, mach ihn zum Feind. Und das rechtfertigt dann, das du dir es nimmst." (zB. Bodenschätze, zb.Öl oder Erdgas, Wertvolle Steine, oder Gold,..usw...oder auch "Unoptanium"...)


Nachdem du dir diese (oben genannten) Minuten angeschaut hast, dann wirst du normalerweise schon verstehen, was ich meine...

Und jetzt überleg mal: Wegen welchen Bodenschätzen (zB.Öl, Erdgas, Gold,...) befindet sich die größte Weltmacht der Welt im Nahen Osten? (zB. in Irak, oder in Afghanistan, oder in Vietnam,..usw..,usw...)
Ist für die größte Weltmacht der Welt, im Nahen Osten, wirklich die "Demokratie" wichtig, oder sind die "Bodenschätze" (zb.Öl, Erdgas..usw..) wichtiger? (im Nahen Osten?)

Verstehst du jetzt die Message?
Der Film erzählt das alles indirekt. Anstatt "Öl" und "Erdgas" gibt es im Film das Wertvolle "UNOPTANIUM" ...
Wenn du bisschen intensiv und tiefgründig nachdenkst, dann wirst du die "Message" schon verstehen Augenzwinkern


was geht den bei dir ab, hast wohl während dem Film ein Ständer bekommen oder wie .... ??? nur zum abspritzen bist du wohl nicht gekommen....

Message hin oder her, das ist im Nachhinein sowieso alles vergessen und völlig scheiß egal, es ist schon immer so gewesen, dass erst was tragisches oder ähnliches passieren muss, damit es in den Köpfen der Menschen hinein geht.....

da kannst du ja gleich fast jeden Film heraus picken und voll laabern: " hey das und das ist die Message"... "hast du es etwa nicht verstanden?"..,. bla bla bla.... !!!! weil es ja zu fast jedem Film ein Message, wie du das nennst, indirket oder direkt beinhaltet !!!

und ausserdem wollte James Cameron den Film schon vor ungefähr 15 Jahren soweit wie möglich mit seiner Vision und Ideen zu dem Film schon auf die Leinwand zaubern, aber damals gab es nicht die passenden und derartigen neue technischen Hilfsmittel dazu, und konnte diesen Film mit seinen Vorstellungen und Vision dazu erst zur heutigen Zeit "endlich" verwirklichen... Er bezeichnet diesen Film Projekt als sein erfüllten Lebenstraum !!! Soviel zu deiner Message !!!


13.1.2010, 13:39
gamblerspirit

#14         Kommentar zitieren
hey MIKAVELI oder wie auch immer was hast du denn für ein problem?
schaue dir doch die sesamstraße an wenn dir der film nicht originel genug ist da gibt es auch gute ideen Ugly

13.1.2010, 13:45
Game-Player

#15         Kommentar zitieren
Zitat:
Zitat:
Original von Mikaveli
Zitat:
Original von Game-Player
Zitat:
Original von elpinio
mal wieder ein klasse schnack hier... :-)

Avater ist nichts weiter als ein klassischer Verwender des Mythos "Held". Ein standardisierter Aufbau einer Geschichte, der bereits vor tausenden Jahren im alten Griechenland entstanden ist und ewig gültigkeit haben muss.

Und genauso wie Goerge Lucas bei Star Wars dieses kopiert hat....macht es auch der James....und genauso wie in Titanic funktioniert es auch hier.

Technisch ein meilenstein....inhaltlich ein alter Schuh. Letztendlich geht es um Popcornkino...wer Tiefgründigkeit sucht, der darf nicht im bei den typischen Hollywood-Produktionen suchen.

ABER MICH WÜRDE JA WIRKLICH DIE GAAAAAANZ GEHEIME MESSAGE INTERESSIEREN!!!!!!!!! LOL Also bitte Game-Player...erlöse uns bitte von unserer Unwissenheit..... :-)

und dann erklärst du mir bitte, wie du auf deine %-Angaben kommst...



Erstens: Wer nur oberflächlich denken kann, der kann diesen Film nicht (ganz) verstehen!

Zweitens:
Hier ist die Antwort auf deine Frage:

Zuerst: Hier ist ein Link zu dem Film "AVATAR: Aufbruch nach Pandora" : (Unter dem Link ist der komplette Film vorhanden) :
http://archiv.to/GET/FILE4B4E86A9097B4

- Starte zuerst den Film!

1. Danach:
Schau dir die 13.Minute an.
In der 13.Minute sagt der Typ, der das Kommando hat, folgendes= "Deshalb sind wir hier. "Unoptanium". Denn diese kleinen grauen Steinchen bringen 20 Millionen pro Kilo".

2. Danach:
Schau dir die 49. und 50. Minute an, und hör dabei sehr aufmerksam zu, was der Commander und die anderen dabei besprechen.

3. Danach:
94:20 Minute :
Schau dir das Video genau ab der 94.Minute und 20.Sekunde ca. 30 Sekunden lang an, und du wirst verstehen, was ich meine.
Denn, in der 94.Minute und 20.Sekunde sagt der "Hauptdarsteller "Jack" folgendes= "So läuft das doch ständig. Wenn irgendwer auf irgendeiner Scheiße sitzt, die du haben willst, mach ihn zum Feind. Und das rechtfertigt dann, das du dir es nimmst." (zB. Bodenschätze, zb.Öl oder Erdgas, Wertvolle Steine, oder Gold,..usw...oder auch "Unoptanium"...)


Nachdem du dir diese (oben genannten) Minuten angeschaut hast, dann wirst du normalerweise schon verstehen, was ich meine...

Und jetzt überleg mal: Wegen welchen Bodenschätzen (zB.Öl, Erdgas, Gold,...) befindet sich die größte Weltmacht der Welt im Nahen Osten? (zB. in Irak, oder in Afghanistan, oder in Vietnam,..usw..,usw...)
Ist für die größte Weltmacht der Welt, im Nahen Osten, wirklich die "Demokratie" wichtig, oder sind die "Bodenschätze" (zb.Öl, Erdgas..usw..) wichtiger? (im Nahen Osten?)

Verstehst du jetzt die Message?
Der Film erzählt das alles indirekt. Anstatt "Öl" und "Erdgas" gibt es im Film das Wertvolle "UNOPTANIUM" ...
Wenn du bisschen intensiv und tiefgründig nachdenkst, dann wirst du die "Message" schon verstehen Augenzwinkern


was geht den bei dir ab, hast wohl während dem Film ein Ständer bekommen oder wie .... ??? nur zum abspritzen bist du wohl nicht gekommen....

Message hin oder her, das ist im Nachhinein sowieso alles vergessen und völlig scheiß egal, es ist schon immer so gewesen, dass erst was tragisches oder ähnliches passieren muss, damit es in den Köpfen der Menschen hinein geht.....

da kannst du ja gleich fast jeden Film heraus picken und voll laabern: " hey das und das ist die Message"... "hast du es etwa nicht verstanden?"..,. bla bla bla.... !!!! weil es ja zu fast jedem Film ein Message, wie du das nennst, indirket oder direkt beinhaltet !!!

und ausserdem wollte James Cameron den Film schon vor ungefähr 15 Jahren soweit wie möglich mit seiner Vision und Ideen zu dem Film schon auf die Leinwand zaubern, aber damals gab es nicht die passenden und derartigen neue technischen Hilfsmittel dazu, und konnte diesen Film mit seinen Vorstellungen und Vision dazu erst zur heutigen Zeit "endlich" verwirklichen... Er bezeichnet diesen Film Projekt als sein erfüllten Lebenstraum !!! Soviel zu deiner Message !!!



@ Mikaveli:

Du hast doch keine Ahnung, und laberst nur SCHEIßE !!!
träum weiter!





Kommentar zuletzt editiert von Game-Player am 14.01.10 um 13:02 Uhr.
13.1.2010, 14:19
Jost
Registered

#16         Kommentar zitieren
Ist zwar OT aber:

Einigen unterstelle ich einfach, dass sie zu blasiert sind, sich auch mal für ein "Produkt" zu begeistern, dass die Masse repräsentiert, da es scheinbar en vogue ist, besonders individuell oder bewusst anders zu sein.


Es ist zwar nur ein Teilaspekt aber ich stelle mal die Frage in den Raum: Was meint ihr, wie jemand mit einer körperlichen Behinderung den Film erfährt?


Und Mikavelis Argumentation steht, wenn überhaupt, nur auf wackligen Beinen. Ich kann sie zumindest nicht nachvollziehen. Als ob man in den 15 Jahren keine Änderngen vornehmen kann.

Die Ausführungen von Game-Player finde ich sehr treffend. Das ist zwar keine besonders neue Message, sofern man mit einigermaßen Offenen Augen durch die Welt läuft aber sie ist dennoch sehr treffend auf den Punkt gebracht und zudem noch erstklassig verpackt.
Darüber hinaus kann man auch weitere Messages ausmachen. Jake ist sicher nicht durch Zufall jemand, der im Rollstuhl sitzt. Und klar gibt es hier und da Klischees aber die Kernaussage(n) gelten unabhängig davon bzw. sind dadurch nicht beeinflusst.
Und wie auch schon von anderen erwähnt wurde, gibt es wohl keine Definition von Film oder eine Vorschrift, die besagt, dass ein Film unbedingt eine neue und besonders tiefgründige Perspektive, die Welt zu betrachten, eröffnen muss o.ä.
Nun gut, das soll reichen von meiner Seite aus.

Gruß
Jost

Kommentar zuletzt editiert von Jost am 13.01.10 um 15:26 Uhr.
13.1.2010, 14:38
rallyfirst
Registered

#17         Kommentar zitieren
ha! Das ist doch hier gar nichts! Geht mal auf Amazon zu der BluRay (Vorbestellung) und schaut eich die Rezensionen
dort vor Allem incl. der Kommentare an! Da gehts sowas von ab....

groes Grinsen

13.1.2010, 15:37
Flavour
Registered

#18         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von realtwinny
Pocahontas auf einem fremden Planeten - Pfeil und Bogen gegen Maschinengewehr und es gewinnen Pfeil und Bogen - Die Rot- (sorry) Blauhäute müssen den edlen Bodenschätzen weichen. Pearl Harbor im Weltall - Der ganze Film ist an profaner, billiger, schlechter Klischee- und Effekt-hascherei nicht zu überbieten. Alte Storys aufgeweicht und wiedergekäut. - Sozusagen ein einfacher Film ohne Substanz für das einfache Gemüt. Die Grafik wirkt aufgesetzt und die Protagonisten sind überweigend im selben Abstand zur Kamera, damit die Augen des Betrachters nicht so sehr angestrengt werden. Und solange 3D eine Brille erfordert, ist es einfach nur Kinderspielzeug. - Der Film ist in jeder Beziehung ein absolutes NoGo!

Das Game passt exakt in die dümmlichen Grenzen des Films.



Copy & Paste ftw!! Soll ich mal googeln, von welcher Seite du die Kritik kopiert hast? groes Grinsen

Naja, wenn man will kann man jede Art von Story & Handlung schlecht reden. Letztendlich sind die Kritikpunkte, die der Film überhaupt zulässt., aber alles rein subjektive Empfindungen. Die Story mag zwar nicht außergewöhnlich sein, für mich aber vollkommend zufriedendstellend in Hinsicht auf die Spannung und Tiefe, die trotzdem aufgebaut wird. Für mich ist es ohne wenn und aber der beste Film des letzten Jahres. Und die Kritik an der 3D-Brille ist ja wohl das seltendämlichste was ich je gelesen habe. Wenn es dir zu blöd ist diese Brille aufzusetzen, dann lass es halt. Ich habe die Brille nach 2-3 Minuten schon garnicht mehr bemerkt, hat in keinster Weise gestört, also vollkommener Mumpitz was du da schreibst. Auch die Kritik an der Grafik ist das lächerlichste was ich je gehört habe. Noch nie zuvor gab es ein Film, der so realitätsnahe Computeranimationen und Special-Effects aufweisen konnte, und die sehen bei Avatar alles andere als aufgesetzt aus. Habe noch nie einen Film gesehen, wo Computeranimationen und real gefilmte Szenen so fließend ineinander übergehen. Genau so ein Schwachsinn wie die Kritik an die 3D-Brille...

Naja, Geschmäcker sind zum Glück verschieden, ich hab mich im Kino schon lange nicht mehr so gut unterhalten gefühlt wie bei Avatar, vorallem die 3D-Version war der Hammer.

Kommentar zuletzt editiert von Flavour am 13.01.10 um 20:08 Uhr.
13.1.2010, 20:01
Bill Morisson
18+

#19         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von Wonschi
Zitat:
Original von East88
Ich fand den Film auch sau geil. Die wo ihn scheiße fanden, tun mir leid x)


Es gibt auch Menschen (Ü16) die "wo" Duden den Filn nicht gut finden (die haben eine eigene Meinung und keine von den Massen(medien) vorgefertigte "wo" haben tun)! Augenzwinkern


Jop, so wie mich und trotzdem fand ich den Film klasse Augenzwinkern

Kommentar zuletzt editiert von Bill Morisson am 13.01.10 um 21:04 Uhr.
13.1.2010, 21:04
realtwinny

#20         Kommentar zitieren
@Game-Player: Na, Dir scheint ja echt einer abgegangen zu sein. Wie oft hast Du den Film gesehen um aus der nn. Minute etwas zitieren zu können? *lol* Ich wette Du findest auch in einem Teller Nudelsuppe noch eine Message! Btw: Mikaveli hat recht.

@Flavour: Meine Meinung ist meine eigene aus eigener Feder (Die sich aber sicher mit anderen durchaus decken könnte, da Cameron sich an vielen bekannten Storys bedient) Zitate mache ich immer kenntlich. Dümmlich anzunehmen andere würden es wie Du machen. Sorry!

Wer denn mal etwas Intelligenz besitzt, kann sich ja mal die folgenden Rezensionen ansehen.
Heise
Telepolis
Amazon

Zitat: (mannbeisstfilm.de)
"War Titanic schon bieder genug für eine seichte Love-Story eingebettet in einem imposanten Katastrophenfilm, dann mag man als Zuschauer die Abgegriffenheit von Avatar, der eine schwache Love-Story in ein recht imposantes Sci-Fi-Action-Abenteuer packt, wohl zugunsten des visuellen Schauwerts hinnehmen. Das macht ihn aber auch zu keinem guten Film, egal ob nun Cameron drauf steht oder nicht."

Die MEinung Avatar sei ein schlechter Film ist weit verbreitet. Aber wie sagt man so schön? <ironie> Millionen Fliegen können sich nicht irren! Kot ist lecker! Also dann: Guten Appetit </ironie>

Leider lassen sich viele von der Technik blenden.

Kommentar zuletzt editiert von realtwinny am 14.01.10 um 01:58 Uhr.
14.1.2010, 01:53
Game-Player

#21         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von realtwinny
@Game-Player: Na, Dir scheint ja echt einer abgegangen zu sein. Wie oft hast Du den Film gesehen um aus der nn. Minute etwas zitieren zu können? *lol* Ich wette Du findest auch in einem Teller Nudelsuppe noch eine Message!
...


Hab mir den Film nur 2 mal angeschaut.
Was kann ich denn dafür, wenn die Kapazität deines Gehirns so begrenzt ist, und, wenn dein IQ-Durchschnitt so niedrig ist ?!





Kommentar zuletzt editiert von Game-Player am 14.01.10 um 05:02 Uhr.
14.1.2010, 04:09
Florentine
Forengott

#22         Kommentar zitieren
@Game-Player

Hi !

Ich möchte gerne das geheime Message verbreiten, aber darf ich nun mal hier verbreiten ?
Notfalls schicke ich Dir per PM, falls Du sie hier nicht mehr reinschaust. Augenzwinkern

Trotzdem ist der Film sehr unterhaltenswert und ich weiß, was dahintersteckt.

LG, Florentine. Kaffee

14.1.2010, 10:27
elpinio

#23         Kommentar zitieren
@gameplayer...

ach das meinst du....finde das eigentlich sehr offensichtlich. Ist ein zeitloses Thema...und zieht sich durch die weltgeschichte wie zahnseide durch die Lücke....

dachte hier kommt jetzt mal was neues und weltbewegendes....

Bin mal froh, dass es keine Spiele zu Filmen von Gus van Sant gibt oder Lars von Trier...man man...

14.1.2010, 12:39
Game-Player

#24         Kommentar zitieren
AVATAR knackt die Milliardengrenze : 1,3 Milliarden Dollar

Quelle und Infos:
http://de.movies.yahoo.com/blog/article/883/der-mit-den-aliens-tanzt.html


ZITAT: Yahoo.de :
" Eine Milliarde Dollar Umsatz an den Kinokassen. In der Geschichte des Kinos ist dies bislang nur 5 Filmen gelungen. Neben "Titanic" (1,84 Mrd. Dollar), "Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" (1,12 Mrd.) "Fluch der Karibik 2" (1,06 Mrd.) und "The Dark Knight" (1,01 Mrd.) gehört nun auch Avatar mit aktuell 1,3 Milliarden Dollar der illustren Runde der "Billion Dollar Babies" an. Geknackt wurde diese Grenze nach nur drei Wochen. Und immer noch sind die Vorstellungen für diesen Film mancherorts ausverkauft. Die Chancen stehen also gut, dass James Camerons neuster Streifen seinen eigenen Film "Titanic" vom Thron stößt und die Spitzenreiter-Position als erfolgreichster Film überhaupt einnimmt..."
Quelle: Avatar knackt die Milliardengrenze





Kommentar zuletzt editiert von Game-Player am 14.01.10 um 14:49 Uhr.
14.1.2010, 14:47
marke
Registered

#25         Kommentar zitieren
hihi avatars "streng geheime" message.. Ugly wenn du dich von so einem öko-esoterik-seid-lieb-zueinander-quatsch so geflasht fühlst ist sowieso hopfen und malz verloren. effekte + präsentation im 3d kino sind geil - das und nur DAS hat mich geflasht! aber es ist wie bei transformers reingegangen und wieder vergessen. der film ist so hohl und tausendmal recycelt das einem das hirn aus den ohren läuft. in die bully-filme rennen auch alle wie die bekloppten und sind die dadurch weltkulturerbe? Augen rollen

aber naja, jeder soll seine meinung haben...

Kommentar zuletzt editiert von marke am 14.01.10 um 15:08 Uhr.
14.1.2010, 15:07
Flavour

#26         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von realtwinny

Leider lassen sich viele von der Technik blenden.


Leider lassen sich aber auch viele Leute von solchen Kritiken beeinflussen, anstatt sich ihre eigene Meinung zu bilden. Wie gesagt, die Punkte die in den negativen Kritiken angesprochen werden, sind alle rein subjektiv zu bewerten. Es wird bemänglet dass die Story altbacken und vorhersehbar sei, dass sie schon in anderer Form hunderte Male erzählt wurde. Das mag ja auch alles stimmen, aber deswegen ist es doch nicht gleich schlecht! Lieber habe ich eine bekannte, einfache, vorhersehbare Story die aber packend und stimmig erzählt wird, so wie es bei Avatar nun mal der Fall war, als eine Story die zwar total außergewöhnlich, spektakulär ist, aber der Rest einfach scheiße ist.

Und dein Vergleich mit den Fliegen, zeugt höchstens von deiner eigenen Intelligenz...

Kommentar zuletzt editiert von Flavour am 14.01.10 um 15:23 Uhr.
14.1.2010, 15:22
Game-Player

#27         Kommentar zitieren
Zitat:
Original von marke
hihi avatars "streng geheime" message.. Ugly ...


witzbold ?! Ugly

Die Message ist nicht STRENG Geheim! Die Message wird indirekt übermittelt.
Lies hier (im Topic) alle meine Kommentare zum Thema genau durch, dann wirst du es vielleicht verstehen, (wenn du überhaupt noch denken kannst !)


"James Cameron" war auch vor den Wahlen (in Amerika) gegen die Politik von George Bush (gegen die Politik der REPUBLIKANER) , und hatte auch schon damals die Politik der DEMOKRATEN verteidigt. Er hatte das sogar ganz offen erwähnt, dass er die DEMOKRATEN (Obama) wählen wird, und dass er gegen die Politik der REPUBLIKANER (Georg Bush) ist.
Also, "James Cameron" war schon immer dagegen, dass Amerika in den Nahen Osten einmarschiert. Und er war immer gegen den KRIEG!

Und, mit diesem Film, will er den Amerikanern (und der Welt) zeigen (und lehren), wie schlimm es ist, wenn eine große Weltmacht, ein kleines Land angreift und dort einmarschiert...





Kommentar zuletzt editiert von Game-Player am 15.01.10 um 13:14 Uhr.
15.1.2010, 03:39


Du musst eingeloggt sein um News-Kommentare schreiben zu können. Hier einloggen.

Neu bei onpsx? Hier registrieren.





Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4