Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Cars

Nachdem man bei Pixar schon mehrmals die Tier- und Spielzeugwelt zum Leben erweckt hatte, war es an der Zeit mal etwas neues zu machen. Man überlegte sich, eine Welt komplett mit Autos zu erschaffen, was natürlich nicht ganz so leicht ist, da Figuren eben auch viel von den Emotionen leben, welche sie ausstrahlen. Doch Pixar hat es wirklich geschafft den Autos Leben einzuhauchen und es musste nur noch das Drehbuch stimmen. Doch hier überzeugt der Film leider nicht so ganz ...

Originaltitel: Cars
Regie: John Lasseter
Laufzeit: 116
FSK: ohne Altersbeschränkung
Ton: dts 5.1 ES (Deutsch, Italienisch), DD 5.1 (Deutsch, Italienisch, Englisch), Dolby True HD 5.1 (Englisch)
Untertitel: Deutsch, Italienisch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte
Regionalcode: A, B, C
Bildformat: 2,39:1 (16/9)
TV-Norm: 1080p
Produktion: 2006
Erschienen: 14.02.2008
Vertrieb: Walt Disney Home Entertainment
Preis: 29€

Film:
Lightning McQueen ist ein Neuling auf der Überholspur des Lebens. Wie aus dem Nichts tauchte er auf und schaffte es fast bis ganz nach oben. Leider ist McQueen recht arrogant und ein Einzelgänger wie er im Buche steht, was ihm beim letzten Rennen den alleinigen Sieg kostet! Hier fahren die drei Hauptkonkurrenten nämlich zeitgleich über die Ziellinie und es soll zur endgültigen Entscheidung ein letztes Rennen gefahren werden. Durch seine arrogante Art, passiert seinem Lastwagen Mack bei der Fahrt zum letzten Rennen jedoch ein kleines Unglück. Dieser verfällt auf der langen Reise nämlich in einen Sekundenschlaf und verliert McQueen mitten in der Wüste. Damit verschlägt es McQueen in das Wüstenkaff Radiator Springs, wo er auch gleich mal die einzigste Straße des Ortes zerstört und dazu verknackt wird diese zu erneuern. Damit sieht er seine Chancen am letzten Rennen teilzunehmen natürlich schwinden und zudem ist er von den Bewohnern auch recht schnell angenervt. Nachdem er sich jedoch in den rasanten Porsche Sally (mit heißem Arschgeweih) verguckt und herausfindet, dass einer der Bewohner früher einmal ein Rennchampion war, ändert er langsam seine Meinung ...

Schön zu sehen ist auf jeden Fall, dass die Autos wirklich Emotionen rüber bringen können, denn ehrlich gesagt, war ich anfangs etwas skeptisch. Dadurch, dass man die Augen aber in die Windschutzscheibe und nicht in die Lampen verfrachtete, vergisst man schnell, dass es sich nur um Autos handelt. Zudem bevölkerte man die komplette Welt mit Fahrzeugen, selbst kleinste Käfer sind ... Volkswagen Käfer. Aber auch Pflanzen und Landschaften haben die Formen von Fahrzeugen oder Teilen davon. So sind die Berge des Monument Valley aus Kotflügel angedeutet, die Pflanzen rote Rücklichter und auch das von der Route 66 bekannte Kunstwerk „Cadillac Ranch" findet in den Bergen von Radiator Springs sein Ebenbild.

Es gibt bei „Cars" so viele kleine und witzige Details, dass es eigentlich nicht reicht sich den Film nur einmal anzuschauen. Schon alleine bei Szenen, wo man das komplette Stadion sieht und eine Laola Welle aus Autoscheinwerfern losbricht, kann man sich das Schmunzeln nicht verkneifen! Auch die fabelhafte Situationskomik kann immer überzeugen und lässt den Zuschauer öfters vor Freude in die Hände klatschen. Ungewohnt bei diesem Pixar Film ist zum Beispiel auch, dass die meisten Gags von den Nebendarsteller aus gehen. Aber auch filmische und inszenatorische Details wissen zu begeistern. So ist Raditor Springs anfangs ein in blassen Farben gehaltenes Kaff, welches mit der Zeit immer bunter und lebendiger wirkt. Am Ende ist es dann in wunderschönen Farben gehalten und alles schaut wie auf einer Postkarte aus. Auch der Soundtrack passt immer wie die Faust aufs Auge und ist sehr stimmungsvoll.

Leider nützen einem die ganzen Details und die liebevolle Ausarbeitung nichts, wenn die Story dahinter nicht stimmt. Und hier verliert der Film leider etwas Boden, da „Cars" einige deutliche Längen hat. Auch die Geschichte um einen „arroganten Großstädter erkennt die Liebe zum Kaff" wirkt etwas lieblos erzählt und lässt den von Pixar gewohnten sarkastischen Unterton etwas fehlen. Alles wirkt zu bekannt und ausgetreten. Aber auch bei den Actionszenen kann der Film nicht vollends überzeugen. Zwar sind die Rennszenen sehr spektakulär in Szene gesetzt, doch leider wiederholen sich diese. Während ein „Ratatouille" für amerikanische Zuschauen zu französisch/europäisch geworden ist, ist „Cars" zudem etwas zu amerikanisch, was vor allem am Thema der Route 66 liegt.

Bild:
Nachdem schon „Ratatouille" einen perfekten Transfer hinlegt, gibt sich auch „Cars" keine Blöße und schaut einfach umwerfend aus! Das Bild ist knackscharf, bietet herrliche und vor allem leuchtende Farben und einen fabelhaften Kontrast. Selbst weitentfernte Landschaften oder Objekte sind sprichwörtlich schärfer als die Realität. Vor allem der neue Lack später im Film von McQueen funkelt so genial, dass einem nur die Kinnlade herunterfallen kann. Wenn jemanden wirklich mit seinem Fernseher und seinem Blu-ray Player angeben möchte, braucht nur „Cars" einzulegen! Eine perfekte Vorführscheibe mit garantiertem „Wow!" Effekt.

Ton:
Auch hier zeigt die Scheibe keine Schwächen und wartet mit einer unglaublichen Dynamik auf, welche nicht nur in den Actionszenen mit tollen direktionalen Effekte aufwarten kann. Aus allen Boxen kommen die verschiedensten und perfekt aufeinander abgemischten Effekte, was besonders in den Rennszenen beindruckend daherkommt. Aber auch bei sehr ruhigen Dialogszenen, überzeugt die Blu-ray mit einem tollen Raumklang.

Bonus:
Wie schon bei „Ratatouille", ist auch bei „Cars" das Herzstück der Bonussektion der Cine Explore Modus. So macht es Spaß sich einen Audiokommentar anzuschauen, denn hier werden immer wieder Infos, gelöschte Szenen und Bilder während des Filmes eingeblendet, bzw. eingespielt und erklärt. So bekommt man alle Extras der Disc zur rechten Zeit serviert. Natürlich kann man die Extras aber auch einzeln im entsprechenden Menu auswählen, welches allerdings sehr unübersichtlich geworden ist. Der Audiokommentar wurde wie bei „Ratatouille" wieder deutsch synchronisiert, was eine tolle Leistung von Disney ist! So stell ich mir die Zukunft vor, denn der Cine Explore Modus ist die perfekte Weiterführung zum bekannten Audiokommentar der DVDs.

Des Weiteren gibt es natürlich noch den Oscar prämierten Kurzfilm „One Man Band", welcher im Kino als Vorfilm kam und noch einen zweiten Kurzfilm. Abgerundet wird alles von einem Autosuchspiel. Hier läuft der Film im Hintergrund und man muss die „Enter" Taste drücken, wenn das gesuchte Auto im Film erscheint. Und es gibt viele Autos! Hat man das gesuchte Auto gefunden, kann man sich dazu Infos anschauen. Schön zu sehen ist auch, dass fast alle Extras in HD gehalten sind, während weniger schön ist, dass dieses mal kein Pappschuber die Blu-ray Hülle umschließt.

FAZIT:
„Cars" ist in recht guter Animationsfilm geworden, welcher allerdings mit der ein oder anderen Länge zu kämpfen hat. Man hätte den Film ruhig etwas kompakter machen können. Auch etwas mehr Einfallsreichtum während der Actionsequenzen wäre wünschenswert gewesen, denn irgendwie ähneln sich die Szenen doch zu sehr, was wohl auch in der Sache der Natur liegt. Immerhin gehören Autos nun mal auf die Straße. Aber auch die Story hätte man etwas einfallsreicher gestalten können, als nur den typischen „hochnäsiger Großstädter erkennt die Liebe zum Kaff" Plot abzuhandeln. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Unmengen an kleinen Gags und Details, welche einem auch erst beim mehrmaligen Sehen auffallen und auch vielmals nur wahre Autofans erkennen. Technisch gesehen haut einem die Blu-ray im wahrsten Sinne des Wortes um und ist eine echt Vorführscheibe!

Bild - 10/10
Ton - 10/10
Bonus - 9/10
Film - 7,5/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Walt Disney Home Entertainment zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

----------------

 

Gewinnspiel

Dank Walt Disney Home Entertainment, ist es uns wieder einmal möglich eine Blu-ray an euch weiterzugeben. Ihr müsst nur die Frage richtig beantworten und mit ein bisschen Glück, wird die Blu-ray bei euch im Briefkasten landen.

 

1. Welcher Charakter wurde hier getarnt? Und welchem Fahrzeug wurde der Charakter nachempfunden?

Schick die, hoffentlich richtige, Antworte bitte an: shagy@onpsx.de

 

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen und Mitarbeiter dieser wunderschönen Seite und dürfen ebenfalls nicht teilnehmen. Der Gewinner werde schließlich auf der Seite OnPSX.de bekannt gegeben.

 

Einsendeschluss ist der 10.03.2008.

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4