Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Eden of the east: Das verlorene Paradies

Die Serie zu „Eden of the east“ war mit das Beste was seid langem in diesem Genre zu sehen war. Spannend bis zur letzten Folge, doch leider mit einem offenen Ende und vielen unbeantworteten Fragen. Die Ansprüche waren hoch, doch leider konnte der erste Film „Der König von Eden“ diese bei weitem nicht erfüllen und der Serie das Wasser reichen. Man konnte also gespannt sein, wie der abschließende Film „Das verlorene Paradies“ werden würde.

Originaltitel: Higashi no Eden gekijô-ban II: Paradise lost
Regie: Kenji Kamiyama
Laufzeit: 76
FSK: 12
Ton: dts-HD 5.1 (Deutsch, Japanisch)
Untertitel: Deutsch
Regionalcode: B
Bildformat: 1,78:1
TV-Norm: 1080p
Produktion: 2010
Erschienen: 23.09.2011
Vertrieb: Universum Anime
Preis: 23€


Film:
Um den abschließenden Film genießen und verstehen zu können, sollte man logischer Weise die Serie „Eden of the east“ und den Film „Der König von Eden“ gesehen haben. Dennoch verzichten wir hier auf mögliche Spoiler und schneiden nur kurz die Story an. Ein unbekannter, welcher sich selber Mr. Outside nennt, hat 12 Menschen (von nun an Seleção genannt) auserkoren, um Japan zu retten. Sie können mit dem Geld machen was sie wollen. Ist das Geld jedoch alle und man hat nichts brauchbares zustande gebracht, wartet der Tod. Hat man dagegen Japan gerettet, hat derjenige das Spiel gewonnen und die anderen müssen sterben. Zur Hilfe haben sie dabei eine gewisse Juiz, welche alle Wünsche erfüllt.


Die Serie „Eden of the East“ griff allerhand aktuelle Themen wie Terrorismus, die Macht sozialer Netzwerke und soziale Probleme auf und hat alles spannend miteinander verwoben. Leider machte der anschließende Film „Der König von Eden“ einiges falsch und fing irgendwie wieder von vorne an und beantwortete fast keine der angefallenen Fragen aus der Serie. Nun lag es also am abschließenden Teil „Das verlorene Paradies“ der Serie doch noch einen würdigen Abschluss zu geben. Bei einer Laufzeit von nicht mal 80 Minuten fast ein Ding der Unmöglichkeit. So wird zwar geklärt, in welcher Verbindung Takizawa zu einem politischen Machthaber steht und welche Hintergründe Mr. Outside mit seinem Vorhaben hatte, doch leider spielen alle in der Serie eingeführten Personen ein Schattendasein und finden kaum bis keine Beachtung mehr. Zudem bleibt das sozialkritische der Serie etwas auf der Strecke.

Vielleicht hätte man anstelle der abschließenden Filme lieber noch eine Staffel von 11 Folgen nachreichen sollen. Das Ende an sich ist ebenfalls etwas zwiespältig. Auf der einen Seite ist das Ende logisch und aus Sicht der heutigen Gesellschaft nachvollziehbar, doch irgendwie dadurch auch unbefriedigend. Die Manipulationen, welche in der Serie erläutert werden und die Art der Ereignisse welche stattfinden ist das Ende einfach zu normal.


Bild:
Die Serie wurde in HD produziert und sieht man der finalen Blu-ray auch an. Das Bild ist erstklassig und gestochen scharf! Auch das Kontrastverhältnis braucht keine Kritik zu fürchten. Artefakte oder sonstige Fehler gibt es ebenfalls keine.

Ton:
Ein Manko bei Anime ist hierzulande immer die Synchronisation. Zum Glück braucht man sich hier keine Gedanken zu machen, denn die Syncro ist erstklassig und die Sprecher richtig gewählt und unverbraucht. An der generellen Abmischung kann man ebenfalls nicht meckern und bekommt zudem noch einen gelungen Score.

Bonus:
Neben drei japanischen TV Spots zwei Trailern zur Serie und Filmen, gibt es nur noch ein textless Intro und ein Interview mit Kenji Kamiyama von gerade mal 4 Minuten Länge. Abschließend gibt es nur noch etwas Eigenwerbung.


FAZIT:
Ich fand die Serie von der ersten Minute an spannend, doch die beiden anschließenden Filme konnten das hohe Niveau dann leider nicht mehr halten. Während man im zweiten Teil so gut wie nichts neues erfuhr und alles so ziemlich wieder von vorne anfing, erfährt man im abschließenden „Das verlorene Paradies“ zwar endlich alles über die Hintergründe von Mr. Outside und der Vergangenheit von Takizawa, doch irgendwie bleibt ein fader Nachgeschmack.

Bild – 10/10
Ton – 9/10
Bonus - 2/10
Film – 7/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Universum Anime zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4