Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Kung Fu Panda 2

Vor drei Jahren kam der Erstling in die Kinos und war zwar mit seiner ausgelutschten Story nicht auf Pixar Niveau, überzeugte jedoch mit einer flotten Erzählweise und einem unverbrauchten Setting. Dies machte „Kung Fu Panda“ zum Erfolg und ebnete so den Weg zur obligatorischen Fortsetzung, welche nun auf Blu-ray erschien.

Originaltitel: Kung Fu Panda 2
Regie: Jennifer Yuh
Laufzeit: 90
FSK: 6
Ton: Dolby TrueHD 7.1 (Englisch), Dolby Digital 5.1 (Deutsch, Flämisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch), Dolby Digital 2.0 Stereo (Kommentar)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Türkisch , Flämisch
Regionalcode: B
Bildformat: 2,35:1
TV-Norm: 1080p
Produktion: 2011
Erschienen: 27.10.2011
Vertrieb: Paramount Pictures
Preis: 18€


Film:
Nachdem Panda Po (dt. Stimme wieder Hape Kerkeling) seine Bestimmung gefunden hatte, der Drachenkrieger wurde und Tai Lung in seine Schranken gewiesen war, ziehen nun erneut dunkle Wolken auf. So wird seine Heimat von finsteren Wölfen attackiert, welche das gesamte Metall entwenden. Etwa zur gleichen Zeit wird Shifus alter Freund Meister Rhino ermordet. Übeltäter beider Ereignisse ist der Pfau Lord Shen, welcher früher von seinen Eltern verstoßen wurde und nun zurück an die Macht möchte. Schaffen will er dies mit einer Waffe, welche das Ende des Kung Fu herbeirufen soll. Ein Fall für die furiosen Fünf! Doch wie soll man etwas mit Kung Fu stoppen, was den Kung Fu stoppen soll?


Doch blickt man bei „Kung Fu Panda 2“ nicht nur nach vorn, sondern auch zurück in die Vergangenheit. Po hat nämlich herausgefunden, dass Gans Mr. Ping gar nicht sein leiblicher Vater ist, was ihn in eine tiefe Identitätskrise stürzt! Po ist nämlich ein Findelkind und wurde von seiner Mutter ausgesetzt. Warum? Hier schließt sich der Kreis zum neuen Bösewicht Lord Shen. Diesem wurde vor langer Zeit prophezeit, dass Ihn eines Tage ein Schwarz/Weißer Krieger in die Schranken weisen wird. Daraufhin hat er einfach alle Pandas ermorden lassen. Klingelts?

Die ganze Reise wird unglaublich rasant erzählt und die Martial Arts Action steigert sich von Minute zu Minute. Dabei lies man den skurrilen Ideen freien lauf, was für viele tolle Szenen sorgt. Höhepunkt sind hier eindeutig die Rikschafahrt und ein witziger Kampf der furiosen Fünf in einem Drachenkostüm. Die Animationsqualität und der Detailreichtum sind den ganzen Film über auf einem hohem Niveau und es gibt massig zu entdecken. Dabei agiert Panda Po gewohnt tolpatschig, was besonders die kleineren Zuschauen ansprechen dürfte. Man merkt auch wieder deutlich, dass Panda Po voll und ganz auf Jack Black zugeschnitten wurde. Leider wird dies wieder mit Hape Kerkeling etwas ausgebremst. Aber „Kung Fu Panda 2“ hat auch viele ernste und düstere Seiten. So wird nicht nur der Massenmord thematisiert (immerhin baut die gesamte Story darauf auf!), sondern auch die Frage nach dem „Wer bin ich?“ und dem inneren Frieden. Leider bleiben bis auf Po und Lord Shen alle anderen Charaktere wie schon im Vorgänger blass und austauschbar. Dennoch sticht die Story eben wegen der ernsteren Themen aus dem Einheitsbrei heraus.


Bild:
Wie bei einem digitalen Film nicht anders zu erwarten, ist das Bild gestochen scharf, bietet einen ausgewogenen Kontrast mit satten Schwarzwert und bunten Farben. Zudem wirkt das Bild sehr plastisch und bietet viele tolle Details. Es gibt auch keinerlei Artefakte oder Kompressionsfehler. Klasse!

Ton:
Das Sounddesign kommt wundervoll verspielt und räumlich daher. Abwechslungsreich bekommt man viele direktionale Effekte um die Ohren und auch der Subwoofer bekommt einiges zu tun. Dabei auch nicht immer nur auf die harte Tour, sondern auch mal untergeordnet. Und auch in der wildesten Action gehen die Dialoge nicht unter.

Bonus:
Die Blu-ray steckt in einem einfachen Pappschuber mit aufgedrucktem FSK Logo, während das Inlay der Hülle ein Wendecover besitzt. Enthalten ist neben der Blu-ray noch eine DVD und ein Code für die Digital Copy.

Auf der Blu-ray befinden sich dann folgende Extras. Zum einen gibt es acht kleinere Schnippsel (alle ca. 2min lang), woher die Locations ihre realen Ursprung her haben. Leider nur mit deutschen Untertiteln. Gar keine deutschen Untertitel gibt es dagegen in der „Animations-Ecke“. Dies ist ein Bild in Bild Feature, wo man allerhand zum Film erfährt. Ebenfalls muss man ohne dt. Untertitel bei den „Fakten zum Film“ auskommen. Immerhin gibt es beim anwählbaren Audiokommentar dt. Untertitel. Zudem gibt es noch ein Promofeature über die englischen Syncronsprecher (u.a. Jack Black, Dustin Hoffman, Gary Oldman), einige entfernte Szenen (als Storyboard), Panda Geschichten (ein Feature über die Aufzucht von Pandas), ein witziges Mandarin Wörterbuch (mit Schriftzeichen und akustischer Aussprache), ein paar Trailer in Eigenwerbung als Musikclip und normalen Trailer, sowie unter „Kung Fu Hustle“ ein Minispielchen in zwei Ausführungen. Alles in allem OK, aber auch nichts weltbewegendes.


FAZIT:
Die nicht mal 90 Minuten vergehen wie im Flug. Die aberwitzigen Actioneinlagen und hohe Gagdichte sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Aber auch die ernsten Töne fügen sich hervorragend in den Film ein und sorgen dafür, dass „Kung Fu Panda 2“ aus dem Animations-Einerlei heraussticht. Auch die technische Umsetzung weiß mit ihrem Detailreichtum zu überzeugen und erstrahlt auf Blu-ray im famosen Glanz. Da freut man sich schon auf den Nachfolger, welche nach dem Epilog Pflicht ist!

Bild – 10/10
Ton – 10/10
Bonus - 6/10
Film – 8/10


[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Paramount Pictures zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

Kung Fu Panda

Diskutiert darüber im Forum

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4