Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Green Lantern: Emerald Knights

Von den Großen DC Superhelden hat es die Grüne Laterne (Green Lantern) im deutschsprachigen Raum nie zur großen Berühmtheit geschafft. Die Comic Serie hatte etliche Neuauflagen und unterschiedliche Konzepte hinter sich, doch erst in den letzten Jahren leitete “Rebirth” die Wiedergeburt dieser Legende ein. Dieses Jahr bekam der Grüne Held seinen ersten Hollywood Film spendiert und war mehr oder weniger erfolgreich. Warner Brothers nutzte den Hype rund um GL aus und konzentrierte sich auf den nächsten DC Animatied Movie „Green Lantern:Emerald Knights“. Im Gegensatz zum Film, spielt hier Arisia die Hauptrolle, die neue im Green Lantern Corps. Hal Jordan führt sie langsam in das Leben eines Green Lantern ein und erzählt ihr verschiedene Geschichten der Helden.

Originaltitel: Green Lantern - Emerald Knights
Regie: Lauren Montgomery, Chris Berkeley
Laufzeit: 84
FSK: 12
Ton: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Regionalcode: B
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
TV-Norm: 1080p
Produktion: 2011
Erschienen: 29 Juli 2011
Vertrieb: Warner Home Video
Preis: 19€

Film:
Arisia wurde erst kürzlich als Trägerin des Grünen Ring erwählt und ist sich noch nicht ihrer Macht und Verantwortung bewusst. Als ihr Ausbilder wird ihr Hal Jordan zugeteilt und erzählt ihr von den Anfangen und Heldendaten der Unterschiedlichen Mitglieder. Eine der wichtigsten Geschichten, die ein Green Lantern kennen muss, ist die Entstehung der Ringe und der ersten Konstruktionen.
Als das Universum von Gewalt und Terror regiert wurde, erschufen die Wächter des Universums die ersten fünf Grünen Macht Ringe, die Kraft des Willens. Die Ringe wählten selbständig ihre Besitzer, darunter auch den Chronist der Wächter. Dieser hatte keine Erfahrung in Kämpfen noch war er ein strategisches Genie, doch zeichnete ihn sein Wille und Vorstellungskraft aus. Er war der Erste Green Lantern, der die Macht des Grünen Ring meisterte und Konstruktionen aus puren Willen formte. Diese Technik wurde fort an allen Mitgliedern gelehrt.



Der Film besteht aus 6 Teilen. Der oben angesprochene Teil ist der Erste von Fünf Kurzgeschichten, diese werden in die Rahmenhandlung rund um Arisia und den Kampf gegen Chronos zusammen gefasst. Jede Erzählung befasst sich mit einer Geschichte aus der Comicreihe und wurde auf Grund ihrer Einzigartigkeit und Fan Reaktionen gewählt.
Die zweite Episode behandelt den knallharten Ausbilder Kilowog und zeigt seine ersten Tage im Corp. Wer es gerne Actionreich mag, kommt bei Lairas Geschichte auf seine Kosten. Eine der seltsameren Geschichte aus dem GL Universum befasst sich mit Mogo und überrascht mit einem unerwarteten Ende. Zu guter Letzt kommt noch Abin Sur und Sinestro zum Zug.
Ohne Vorkenntnis wird man schnell überfordert sein bei den vielen eingeführten Charakteren. Doch so abgedreht und seltsam das Universum erscheint, desto einfacher ist das Konzept dahinter, denn im Grunde sind die Green Lanterns eine intergalaktische Polizeieinheit.



Bild und Animation
Das Animations Filme auf Blu Ray fantastisch aussehen, muss man wohl nicht noch mal erwähnen. Was die Animation und Design betrifft hat DC mit diesem Film sich übertroffen. Hervor zu heben sind die Episoden rund um Laira und Mogo. Lairas Geschichte glänzt mit der bis dato besten Action Sequenz in der ganzen Filmreihe. Die Folge rund um Mogo wurde grafisch nah an der Comicvorlage gehalten. Nur die CGI Effekte fühlen sich fehl am Platz an und harmonieren nicht recht mit den wirklich guten Hintergrundbildern. Auch abseits dieser beiden Episoden wird nicht mit Action und Visuellenreizen gegeizt. Der Grund warum sich dieser Film stark von den anderen DC Filmen unterscheidet, ist der Starke Einfluss Japanischer Animationstechnik. Wenn man am Ende der Credits Studio 4°C (Anime Sequenzen in Catherine und das Music Video zu Linkin Park - Breaking the Habit) liest, weis man auch warum.
Das Bild der Blu Ray ist fantastisch und zeigt keine Schwächen.

Ton:
Für die Englischen Stimmen wurden wieder bekannte Serien Stars gewählt. Hal Jordan wird von Nathan Fillion (FireFly, Castle) gesprochen, Arisia von Elisabeth Moss (Mad Men). Auch der Rest der Synchronisation ist hochwertig besetzt. Für die deutsche Version griff man wieder auf bewehrte Sprecher zurück, welche den Charakteren glaubhaft Leben einhauchen. Der Soundtrack und Abmischung ist eine Wucht. Hier hat man sich einiges von der Filmumsetzung abgeschaut und sehr gut umgesetzt.

Bonus:
Emerald Knights ist nach First Flight der zweite Green Lantern Animations Film, doch man hat noch einiges an Extras für diesen Film ausgegraben können. Leider sind diese bei weiten nicht so interessant wie beim ersten Film. Der Audiokommentar für die DC Animations Filme gehört mittlerweile zum Standard. Hier darf man Geoff Johns, Autor der neuen Grenn Lantern Reihe, und Dan DiDio, "Executive Editor DC Universe lauschen, wie es zu den großen Änderungen im GL Universum kam. Zusätzlich noch zwei Interviews mit Geoff Johns und dem Kreativen Team hintern den Comics.
Zu den Episoden von Laira und Abin Sur gibt es ebenfalls einen kurzen Bericht, warum man diese Charaktere ausgewählt hat und ihr weiteres Comic Schicksal. Wer auf den Geschmack der grünen Laterne gekommen ist, kann in die Digitale Ausgabe des Comics reinschnuppern. Burce Timm hat ebenfalls wieder 2 Episoden aus „The Brave and the Bold“ ausgewählt, welche GL als Thema haben. Im Grunde kann man zufrieden sein, doch gab es schon besseres und interessanteres Bonusmaterial.



Fazit:
Man fragt sich ob es ein schlauer Zug von WB war, diesen Animationsfilm zeitgleich mit dem Kinofilm auf den Markt zu bringen. Viele werden bei dem Film wohl denken, dass er die Kinogeschichte fort setzt. Auch Käufer von „First Flight“, den ersten Animations Film, werden vor dem Kopf gestoßen, da Emerald Knights nichts mit diesem Film zu tun hat und seine eigene, abgeschlossene Geschichte erzählt.
Abgesehen von diesen beiden Kritikpunkten, kann man den Film nichts ankreiden. Hier wird solide Animations Unterhaltung geliefert. Sie glänzt zwar nicht mit einem anspruchsvollsten Plot, dafür wird nicht mit Action und wuchtigen Soundeffekten gegeizt. Comic Fans kann ich daher diesen Film empfehlen, auch für Neulinge die mehr aus dem Green Lantern Universum erfahren wollen ist der Film interessant. In diesem Sinne: In brightest day, in blackest night, no evil shall escape my sight. Let those who worship evil's might, Beware my power... Green Lantern's light!

Bild – 9/10
Ton – 9/10
Bonus - 7/10
Film – 6/10

[Review verfasst von Andy]

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4