Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Der König der Löwen

Ein Film, wo nicht einmal Disney Potential darin sah und das Drehbuch etliche Wandlungen durchmachte (in der Rangordnung während der Produktion stand „Pocahontas“ höher), wird schließlich der erfolgreichste klassische Zeichentrickfilm aller Zeiten. Zudem war der „Der König der Löwen“ der erste Disney Film, welcher nicht auf einer Vorlage basierte. Sofern man Disney glauben schenken kann, dass sie sich nicht bei „Kimba, den weißen Löwen“ etwas abgeschaut haben. Nun endlich erscheint „The Lion King“ in bestechender Bild und Ton Qualität auf Blu-ray.

Originaltitel: Lion King
Regie: Roger Allers, Rob Minkoff
Laufzeit: 89
FSK: 0
Ton: dts-HD 7.1 Master Audio (Englisch), dts-HD 7.1 (Deutsch), dts 5.1 (Italienisch), DD 5.1 (Türkisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Türkisch
Regionalcode: A, B, C
Bildformat: 1,78:1
TV-Norm: 1080p
Produktion: 1994
Erschienen: 10.11.2011
Vertrieb: Walt Disney Home Entertainment
Preis: 26€

Film:
Mufasa ist ein wahrer König. Er ist aufrichtig, gütig sowie gerecht und deshalb bei allen Tieren der afrikanischen Steppe beliebt. So ist es nur selbstverständlich, dass sich alle Tiere versammeln, um der Geburt des königlichen Nachfolgers Simba beizuwohnen. Nur einem geht das ganze Getue mächtig gegen den Strich. Scar. Seines Zeichens kleinerer Bruder von Mufasa, welcher nach der Geburt von Simba keine Chancen mehr auf den Thron hat. Da sich der Fiesling damit nicht abfinden kann und will, heckt er zusammen mit den Hyänen einen teuflischen Plan aus. Er lockt Simba in eine Falle, aus der er zwar vom Vater gerettet wird, doch leider zu einem hohen Preis. Mufasa stirbt und Simba wird von Scar die volle Schuld eingeredet. Während Scar die Macht an sich reist, flieht Simba ins Exil, wo er von Timon und Pumbaa aufgenommen wird. So verstreichen die Jahre …



Die Geschichte rund um die Selbstfindung, bzw. dem davonlaufen von Problemen ist bei weitem nicht neu oder originell und wurde zudem sehr massenmarkttauglich inszeniert. Zwar ist der Film an vielen Stellen sehr ernst und düster, doch kaschierten es die beiden Regisseure gekonnt leichtfüßig - und auch recht naiv - in bunte Bilder. Düster in den Szenen, wo man das erste Mal in einem Disney Film einen guten Hauptdarsteller deutlich sterben sieht, oder Szenen, wo eine Hyänen Armee im Stechschritt vor Scar marschiert. Leichtfüßig und naiv dagegen in Szenen, wo z.B. Mufasa erklärt, warum alle Tiere ihn lieben, obwohl viele auch fürs tägliche Mittag herhalten müssen. All das wird jedoch so hervorragend und mit einem gekonnten Timing verknüpft, dass der „Der König der Löwen“ von vorn bis hinten eine Runde Sache ergibt.

Dazu tragen auch die Zeichnungen bei. Die Protagonisten sind einfach hervorragend gezeichnet und animiert, so das man jedem Tier gleich seine Intention ansieht. Unterstützt wird die Inszenierung auch durch den erstklassigen Soundtrack. Die Eröffnung des Filmes durch den Song „Circle of Life“ ist einfach genial und eine perfekte Einführung in die Geschichte. Zweifelslos zählt diese Szene mit zu den besten Openings der Filmgeschichte. Oder auch der Ohrwurm „Hakuna Matata“, welcher sich z.B. nicht hinter einem „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ von Balu zu verstecken braucht. Aber auch der normale Score von Hans Zimmer in Zusammenarbeit mit dem afrikanischen Künstler Lebo M. ist hervorragend und unterstützt gekonnt das Setting.

Wer zudem des englischen mächtig ist, sollte sich übrigens diese Fassung zu Gemüte führen, da die tiefe und eindrucksvolle Stimme von James Earl Jones (Mufasa) im deutschen einiges an Energie verliert. Das gleiche gilt für Scar, welcher Jeremy Irons gesprochen wird und der fiese Charakter noch hinterlistiger daherkommt.



Bild:
Nach all den bisherigen Disney Veröffentlichungen war eines sicher. Auch bei der „Der König der Löwen“ wird die Scheibe Referenzwürdig. Das Bild ist gestochen scharf und offenbart jede Menge kleiner Details. Zudem besitzt der Film eine hervorragende Tiefenwirkung und tolle Plastizität. Dazu eine satte Farbwiedergabe und ordentliches Kontrastverhältnis. Schmutzpartikel oder andere negative Bildfehler gibt es keine. Alles in allem perfekt!

Ton:
Der Film kommt durch die vielen direktionalen Effekte sehr lebhaft daher und sorgt für eine tolle Atmosphäre. Egal ob in ruhigen oder actionlastigen Szenen, der Ton ist stehts hervorragend abgemischt. Selbst wenn es wie in der Gnu Szene härter zur Sache geht, ist alles dennoch differenziert. Zudem fügen sich die Gesangsnummern sehr gut in das übrige Gesamtbild ein.



Bonus:
Wer seine PS3 nicht am Internet hat, schaut hier leider etwas in die Röhre. Will man sich nämlich die bekannten und durchaus informativen älteren DVD Features (immerhin über 100 Minuten!) anschauen, muss man sich mit BD-Live verbinden. Dazu kommt eine umständliche Menüführung. Eine zusätzliche DVD oder Blu-ray wäre hier deutlich besser gewesen! Natürlich gibt es aber auch neues Bonusmaterial, welches normal auf der Blu-ray seinen Platz gefunden hat.

Unter Gags und Pannen gibt es allerlei Versprecher und Ungeschicklichkeiten der Filmfiguren, welche so lala und die Animationen deutlich schlechter ausgefallen sind. Zusätzlich gibt es noch den gesungenen Morgenreport als Extra, welcher wieder aus dem Film entfernt wurde. Schon besser ist das nächste Features. „Das Erbe von „Der König der Löwen““ gewährt einen wundervollen Rückblick und lässt alle wichtigen Teammitglieder zu Wort kommen. So gibt es tolle Hintergrundinfos und warum der Film noch bis heute nachwirkt (z.B. im Musical). Selbst ein Jeffry Katzenberg (Gründer von Dreamworks) kommt zu Wort, obwohl er nicht gerade im Guten Disney verlassen hat. Ebenfalls sehenswert ist „Hinter den Kulissen von „Der König der Löwen““ aus Sicht von Don Hahn (Produzent). Vor allem wegen dem viele neuen Archivmaterial (z.B. Aufnahmen aus Kenia). Noch mehr Infos gibt es dann schließlich noch im Audiokommentar (mit Don Hahn, Roger Allers und Rob Minkoff). Zwar sind beide Features nicht sonderlich lang (zusammen gerade mal 50 Minuten), aber sehr gut gemacht und vor allem informativ!

Des Weiteren gibt es noch fünf zusätzliche/alternative Szenen (allesamt als Storyboard), welche von den beiden Regisseure eingeführt werden. Wer während des Filmes mitsingen will, kann zusätzlich auch Karaoke Texte zuschalten. Abgerundet wird alles durch eine riesige Bildergalerie, wobei Eigenwerbung natürlich auch nicht fehlen darf. Leider gibt es Disney typisch kein Wendecover, aber immerhin einen schicken Pappschuber.



FAZIT:
„Der König der Löwen“ ist nicht umsonst der kommerziell erfolgreichste Zeichentrickfilm. Während bei anderen Disney Filmen immer ein bestimmtes Element hervorstach, ist die Mischung und das Timing der Geschichte hier einfach perfekt und man kann den Film durchaus als Blockbuster bezeichnen. Der Film ist von vorn bis hinten rund. Dazu ist die Blu-ray technisch der Hammer, wenngleich die Bonussektion etwas negativ hervorsticht, da die bekannten DVD Features nur Online abrufbar sind. Übrigens ist der Film aktuell gerade in einer 3D Fassung wieder in den Kinos!

Bild – 10/10
Ton – 10/10
Bonus - 7/10
Film – 10/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Walt Disney Home Entertainment zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

Diskutiert im Forum darüber.


 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4