Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Susi und Strolch

Disney bringt seinen Zuschauern Themen wie Freundschaft, das Erwachsenwerden oder auch die Liebe gerne durch tierische Hauptdarsteller näher. Letzteres mündete schließlich in eine Szene, welche weltberühmt und zig Mal parodiert, bzw. zitiert wurde. Gemeint ist natürlich die Spaghetti Szene, wo Strolch seiner Susi das letzte Fleischbällchen zuschob.

Originaltitel: Lady and the Tramp
Regie: Clyde Geronimi, Wilfred Jackson, Hamilton Luske
Laufzeit: 75
FSK: ohne Altersbeschränkung
Bildformat: 2,55:1
Produktion: 1955
Erschienen: 09.02.2012
Vertrieb: Buena Vista Home Entertainment

Film:
Eines Tages springt zu Weihnachten die kleine Cocker Spaniel Dame Susi aus einer hübschen Geschenkbox und ist von nun an der Mittelpunkt eines kinderlosen Paares. Sie freundet sich zudem mit den Nachbarshunden Jock (ein Scottish Terrier) und Pluto (Bloodhound) an. Als eines Tages der Mischlingshund Strolch vorbei streunt, kommt die heile Welt jedoch ins Schwanken. So prophezeit er Susi, dass sie bald abgeschrieben sei, wenn ihre Herrchen ein Baby bekommen. Als diese Situation dann tatsächlich eintritt und zu allem Übel noch ein Urlaub ohne Susi ansteht, scheint alles zu eskalieren.

 

Die Ängste, welche Susi nach den familiären Änderungen erfassen, kennen sicher auch die ein oder anderen Menschen. Genauso verhält es sich mit dem Lotterleben von Strolch. Auch das hier zwei gegensätzliche Welten aufeinander prallen, erlebte man sicher schon selber. Den wie sagt man so schön: Gegensätze ziehen sich an. Das Ganze wird zudem sehr leichtfüßig erzählt und zeigt nebenbei auf amüsante Weise, dass die Frauen doch nur immer auf die Bad Guys stehen. Oder das die Männer immer wieder bei hübschen Frauen unvorsichtig werden. Das Ganze mündet dann in eine der romantischsten Szenen, welche je in einem Animationsfilm zu sehen war. Die Szene, wo Strolch seiner Susi das letzte Fleischbällchen überlässt, ist herzergreifend und der Zuschauer vergisst zunehmend, dass es sich hier nur um Hunde handelt. Hier wird gemenschelt bis zum geht nicht mehr.

Das Abenteuer wird knackig und ohne Längen erzählt und überzeugt zudem noch mit einem sehr schönen Soundtrack und Songs gesungen von der bezaubernden Peggy Lee („Fever“, „Why don't you do right“). Zumindest im englischen Original. Aber auch die ins deutsch übersetzten Lieder wissen zu gefallen. Diese untermalen die Szenen wundervoll und bilden zusammen mit dem technisch hervorragenden Cinemascope Breitbild ein tolles Gesamtwerk. Durch das Breitbild bekommt der Film eine enorme Tiefe und Weitläufigkeit, die „Susi und Strolch“ sehr zugute kommt und die viktorianische Zeitepoche noch eindrucksvoller untermalt.

 

Bild:
Die fast 60 Jahre sieht man dem Bild in keinster Weise an. Disney hat hier wieder hervorragende Arbeit geleistet und das Bild erstklassig restauriert! Die Schärfe weiß die gesamte Laufzeit zu überzeugen und zeigt jede Menge feiner Details. Aber auch der Farbpalette sieht man das Alter nicht an und die Farben strahlen wie am ersten Tag. Durch das technisch hervorragende Cinemascope Verfahren überzeugt das Bild zudem mit einer tollen Plastizität und Tiefenwirkung. Hier gibt es High Def Feeling mit „Wow“ Effekt!

Ton:
Auch dem Ton wurde eine Frischzellenkur verpasst, wenngleich man vom Mix nicht allzuviel erwarten sollte. Zwar wirkt der Soundtrack sehr räumlich, doch die eigentlichen Effekte kommen von vorn. Lediglich am Ende beim Gewitter legt der Mix etwas zu und wirkt sehr kraftvoll. Nur die ab und an etwas blechern klingenden Stimmen könnte man kritisieren. Aber da muss man schon genau hinhören.

Bonus:
Das Set beinhaltet neben der Blu-ray wie bei Disney üblich auch noch eine DVD. Auf dieser befindet sich nicht nur der Film, sondern auch ein paar Extras, welche sich allerdings auch auf der Blu-ray wiederfinden. Auf der Blu-ray selber finden sich dann Seite an Seite alte und neu produzierte Extras. Fangen wir mit den bekannten Extras der alten DVD Edition an. Die Extras sind zwar nur in SD Auflösung auf der Disc, aber dafür auch sehr interessant. Neben dem fast einstündigen Making Of „Susis Stammbaum“, wo alle Aspekte der Produktion abgehandelt werden, gibt es noch zwei Storyboard Clips, verschiedene Versionen des Si Am Songs, eine kurze Hunde Doku, das Musikvideo zum Song „Bella Notte“, drei verschiedene Trailer aus verschiedenen Jahrzehnten, zusätzliche Szenen und Ausschnitte aus der TV Serie „Disneyland“.

 

Kommen wir nun zu den neuproduzierten Extras, welche natürlich in HD daherkommen. Zum einen kommt in zwei Features Diane Disney (Tochter von Walt Disney) zu Wort, welche über den Film und auch über Ihren Vater redet. Zum anderen gibt es einen Audiokommentar, welcher ein nettes Feature hat. So gibt es ab und an Audioclips vom Story Meeting mit Walt Disney zu hören. Hinzu kommen noch ein paar zusätzliche Szenen als Storyboard und mit „I'm Free As The Breeze“ einen Song, welcher 1940 aufgenommen, aber später wieder verworfen wurde.

Drumherum darf man sich zudem wieder über einen schicken Pappschuber freuen, welcher neben einer hübschen Prägung leider auch den weniger hübschen FSK Button besitzt. Ein Wendecover gibt es wie bei Disney gewohnt nicht. 

 

FAZIT:
Mit „Susi und Strolch“ zeigt uns Disney, dass sie auch ohne Fantasy- und Märchenanleihen einen hervorragenden Film zustande bringen kann. Die ganze Geschichte wirkt sehr menschlich und ist einfach nur bezaubernd. Dazu liefert Disney eine technisch perfekte Blu-ray ab, die jedem High Def Fan das Herz höher schlagen lässt.

Bild - 10/10
Ton - 10/10
Bonus - 9/10
Film – 9,5/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Buena Vista Home Entertainment zur Verfügung gestellt] Copyright (© 2012 Disney)

[Review verfasst von Shagy]

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4