Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Der gestiefelte Kater

Nach den ersten beiden Shrek Filmen war die Luft beim dritten und vierten Teil deutlich raus. Dies schienen auch die Obrigkeiten von Dreamworks bemerkt zu haben und gönnen dem grünen Oger nun die verdiente Pause. Für ihn springt der beliebteste Sidekick der Serie in die Presche. Nein, nicht der Esel ist gemeint, sondern der gestiefelte Kater.

Originaltitel: Puss in Boots
Regie: Chris Miller
Laufzeit: 90
FSK: 0
Ton: DD 5.1 (Deutsch, Flämisch, Französisch, Italienisch, Türkisch), Dolby True HD 7.1 (Englisch)
Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch, Türkisch, Englisch
Regionalcode: B (BD), 2 (DVD)
Bildformat: 2,35:1
Produktion: 2011
Erschienen: 26.04.2012
Vertrieb: Paramount Pictures
Preis: 13€ 

Film:
Der gestiefelte Kater zieht als Outlaw durch die Lande, treibt hier und da Unfug und ist ständig auf der Fluch vor den Sheriffs. Dies war allerdings nicht immer so, den bevor er von seinem alten Freund Humpty Bumpty verraten wurde, war er ein sehr angesehener Kater. Für seinen neusten Coup bleibt ihm aber nach einigen Rückschlägen keine andere Wahl, als sich wieder mit seinem alten Weggefährten zu verbünden. Den nur so hat er eine Chance dem Verbrecherpärchen Jack und Jill die drei magischen Bohnen abzuknöpfen. Um die Sache noch aufzuwerten, gesellt sich mit der Katzendame Kitty Samtpfote noch eine dritte Partei hinzu.

 

Diese Ausgangssituation wurde mit allerlei Märchen und flotten Actioszenen vermischt. Diese sind schnell, ideenreich und pfiffig geschnitten. Da verschlägt es einem bei einer spektakulären Kutschenfahrt durch den Gran Canyon die Sprache, während man beim flotten Tanzduell schmunzeln muss. Dazu gibt es natürlich auch viele Anspielungen auf diverse Filme. Leider verspielten die Macher ihre Chance den "Der gestiefelte Kater" auf das Niveau der ersten beiden Shrek Filme zu hieven. Denn so toll die Action auch sein mag, so dürftig ist das Drumherum. Die verschiedenen Märchen wirken lieblos zusammen gewürfelt und scheinen nur dem Zweck zu dienen, die Actionszenen miteinander zu verknüpfen. Charmante Witzeleien, schwarzer Humor oder Anspielungen sind so gut wie nicht zu entdecken. Dabei hätte es mehr als genug Potential gegeben. Immerhin wird man mit herrlichen One Linern des Katers und den Wortduellen mit Kitty wieder einigermaßen besänftigt.

 

Bild:
Wie bei einem animierten Film nicht anders zu erwarten, ist das Bild gestochen scharf und bietet viele hübsche Details an denen man sich satt sehen kann. Aber auch der Kontrast ist super und die Farben herrlich bunt. Bildfehler sucht man vergebens.

Ton:
Dieser schneidet nicht ganz so hervorragend ab wie noch das Bild. Zwar gibt es viele tolle Effekte, welche sehr räumlich daherkommen und auch für ordentlich Dynamik sorgen, doch fehlt der letzte Pfiff, bzw. etwas mehr Bumms. Auch muss man bei den
Actionszenen etwas genauer hinhören, damit man die Dialoge mitbekommt.

Extras:
Als Making Of dienen ein Special über die englischen Sprecher des Filmes (9min), sowie ein genauerer Blick auf den Kater (12min) selbst mit Rückblicken zur Shrek Reihe. Des Weiteren gibt es noch ein Feature über die Tanzszene (5min), über eine echte Kleptomanen Katze (3min), fünf Suchbilder für die kleinen Zuschauer, sowie drei entfernte Szenen aus der Testphase (Storyboard). Abgerundet wird dann alles noch durch ein Bild in Bild Feature, wo die Animatoren zu Wort kommen (nur in englisch) und einen ebenfalls nur englischen Trivia Track. Highlight ist schließlich der 13-minütige Kurzfilm „Die drei Diablos“. Erwähnenswert wäre noch das Wendecover, der Pappschuber, die enthaltene DVD , eine digital Copy und einen kleinen Einblick in eine Show mit „echten“ Drachen, sowie die Eigenwerbung in Form von Musikvideos und Trailern.

 

FAZIT:
"Der gestiefelte Kater" ist ein kurzweiliges Filmchen mit flotten und gut inszenierten Actionszenen. Nicht mehr und nicht weniger, aber ausreichend für einen netten Sonntagabend. An Dreamworks andere Werke wie "Shrek 2" oder "Drachenzähmen leicht gemacht" oder gar Filmen der Pixar Studios (z.B. "Wall-E") ist die "Puss in boots" aber weit entfernt. Schade!

Bild – 10/10
Ton – 8/10
Extras – 6/10
Film – 6/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Paramount Pictures zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

Diskutiert darüber im Forum.

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4