Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Clerks - Die Ladenhüter

 

Man nehme 20 Kreditkarten mit einem Limit von $2000, eine gehörige Portion Mut/Leichtsinn und einen Job, den man nicht mag. Und fertig ist der Kultfilm. Kevin Smith setzte alles auf eine Karte und gewann den Jackpot! Nebenbei legte er den Grundstein für seine New-Jersey Filme. Nun erscheint „Clerks" endlich auch hierzulande auf Blu-ray, welche neben der Kinofassung auch endlich die Langfassung enthält.

Originaltitel: Clerks
Regie: Kevin Smith
Darsteller: Brian O'Halloran, Jeff Anderson, Marilyn Ghigliotti, Lisa Spoonhauer, Jason Mewes, Kevin Smith, Scott Mosier
Laufzeit: 91min/104min
FSK: 12
Ton: dts-HD 5.1 (Englisch)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Regionalcode: B
Bildformat: 1,85:1 in 16:9
TV-Norm: 1080p
Produktion: 1994
Erschienen: 16.05.2013
Vertrieb: StudioCanal
Preis: 14€

Film:
Für Dante (Brian O'Halloran) fängt der Tag schon schlecht an, den eigentlich hätte er heute Frei. Sein Chef sieht es aber etwas anders und verdonnert Dante dazu, ein paar Stunden im Quick Stop Markt auszuhelfen. Notgedrungen begibt er sich zum Minimarkt und das Schicksal nimmt seinen Lauf. Neben nervenden Kunden muss er aus der Zeitung erfahren, dass seine Ex-Liebe Caitlin (Lisa Spoonhauer) demnächst heiratet und seine jetzige Flamme Veronica (Marilyn Ghigliotti) legt auch noch das ein oder andere Geheimnis offen. Zu allem Überfluss lässt Kumpel Randall (Jeff Anderson) ebenfalls noch den ein oder anderen Spruch vom Stapel.

 

Dante ist ein fauler Hund. Sein Leben stagniert und er regt sich pausenlos darüber auf, doch wirklich ändern will er es nicht. Er hat auch Angst hervorzutreten, Verantwortung zu übernehmen und sein Leben in die eigene Hand zu nehmen. Stattdessen wälzt er alles auf andere ab. Dies alles wird rigoros von seinem Kumpel Randall entlarvt, welcher kein Blatt vor den Mund nimmt. Randall hält zwar auch nicht viel von Verantwortung (immerhin sitzt er fast nur bei Dante rum, anstatt sich um seine Videothek zu kümmern), aber ist mit seinem Leben recht zufrieden und jammert nicht die ganze Zeit. Zwar sind die meisten Sprüche sehr vulgär, kommen aber bei weitem nicht so platt wie in diversen Teenie Komödien rüber. Alles wirkt cool und locker. Die Darsteller sind zwar fast alles Laien, doch machen diese ihre Sache wirklich gut.

 

Bild:
Der Film wurde zwar restauriert, aber ist immer noch weit entfernt von dem, was viele heute erwarten. Bedenkt man aber das Ausgangsmaterial (gedreht auf popeligen 16mm) und das Budget, ist das hier erreichte Bild mehr als in Ordnung. Das Bild ist ziemlich weich und undetailliert und das Rauschen vor allem in hellen Szenen heftig. Immerhin gibt es keine Artefakte oder Bildfehler. Dennoch, von High Def keine Spur. Letztendlich nur einen kleinen Tick besser als die DVD. Dies alles galt für die Kinofassung, den die Langfassung (nur in 4:3) ist noch einmal einen Zacken schlechter und wenn überhaupt nur DVD Niveau. Völlig unscharf und voll mit Bildfehlern.

Ton:
Auch hier wurde restauriert. Den 5.1 Sound hört man zwar nicht wirklich raus. Aber woher sollen auch die Effekte bei solch einem dialoglastigen und vor allem billig produzierten Film kommen? Auf eine deutsche Synchronisation wurde übrigens verzichtet, da der Film nie ins deutsche übersetzt wurde und es hoffentlich auch nie wird. Noch ein Wort zur Langfassung, welche sehr dumpf klingt.

Bonus:
Gegenüber der DVD wurde hier odentlich zugelegt und viele tolle Extras auf die Blu-ray gepackt. So gibt es neben dem alten Audiokommentar zur Kinofassung auch noch einen neuen Audiokommentar zur Langfassung ebenfalls mit Kevin Smith und weiteren Cast & Crew Mitgliedern. Auch gibt es ein 9-minütiges Intro von Kevin Smith, wo er über beide Fassungen spricht. Weiter geht’s kurioser Weise mit einem fast 90-minütigen Making Of inkl. Intro von Kevin Smith zum Film „Jay & Silent Bob schlagen zurück“, wo allerdings viele Querverweise zu „Clerks“ zu finden sind. Danach kann man sich einen Animierten Kurzfilm (10min) anschauen, der auf die Ereignisse nach der Beerdigung eingeht.

Des Weiteren gibt es noch den Kurzfilm „A flying car“, diverse MTV Spots mit Jay & Silent Bob, den Kinotrailer mit Kevin Smith Intro und ein Musikvideo der Band Soul Asylum („Can't even tell“). Danach kann man sich ein kurzes nicht sonderlich aufschlussreiches Special über die Restauration und Probeaufnahmen mit den Darstellern anschauen. Nach diesen kurzen Features, geht’s weiter mit der 90 Minuten Doku „Snowball Effect“. Hier erfährt man alles über den Film und Kevin Smith, was wirklich sehenswert ist!

Wir sind fast am Ende. Bei „Mae Day“ gibt es einen Blick auf ein frühes Schulprojekt von Kevin Smith, während es bei „Pannen beim Dreh zu Snowball Effekt“ einige Outtakes zur Doku zu sehen gibt. Abschließend gibt es noch eine über 40-minütige Podiumsdiskussion mit Kevin Smith und weiteren Cast & Crew Mitgliedern anlässlich des 10. Jubiläums zu „Clerks“. Alles in allem sollte hier jeder „Clerks“ Fan glücklich werden.

 

FAZIT:
„Clerks" beweist eindrucksvoll, dass man mit einem Gespür für Dialoge und wenig Budget etwas erreichen kann. Die Wortgefechte sind herrlich und passen hervorragend zu den überzeichneten Charakteren. Das man hier auch nicht mit müden Kalauern abgespeist wird, sondern sich auch Substanz hinten den Dialogen verbirgt, macht „Clerks" zu einem Film, welchen man sich nicht entgehen lassen darf. Endlich darf man auch die Langfassung hierzulande sehen, wenngleich man hier technisch schon ganz schön abgehärtet sein sollte. Ein Upgrade lohnt sich daher wohl nur für Bonus Fans, denn hier gibt es allerhand zu sichten. Die Wertungen beziehen sich auf die Kinofassung.

Bild - 4/10 
Ton - 4/10
Bonus - 10/10
Film – 9/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von StudioCanal zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

Diskutiert darüber im Forum.

 

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4