Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Fullmetal Alchemist: Brotherhood Vol. 1

 

Im Jahr 2003 erschien bereits eine Anime Adaption des Manga, welche sich allerdings nicht originalgetreu dem Manga widmete und auch ein anderes Ende nahm. Es wurde also vieles geändert, was wohl auch einer der Gründe ist, warum 2009 eine neue Serie in den Bones Studios produziert wurde. Nun erscheint die Serie über KSM verteilt auf 8 Volumes á 8 Episoden im 2-monatigen Rhythmus auf Blu-ray.

Originaltitel: Hagane no Renkinjutsushi: Fullmetal Alchemist
Regie: diverse
Laufzeit: 194min
FSK: 16
Ton: dts-HD Master Audio 5.1 (Deutsch), dts-HD Master Audio 2.0 Stereo (Japanisch)
Untertitel: Deutsch 
Regionalcode: B
Bildformat: 1,78:1 (1080p)
Produktion: 2009
Erschienen: 17.11.2014
Vertrieb: KSM Anime
Preis: 44€

Film:
Die Elric Brüder Alphonse und Edward werden nicht nur früh von Ihrem Vater verlassen, sondern es stirbt auch die Mutter an einer Krankheit als die beiden 9, bzw 10 Jahre alt sind. Während Ihrer Kindheit haben sich die beiden aber schon intensiv mit den Grundlagen der Alchemie beschäftigt und gehen nach dem Tod der Mutter in die Lehre der Alchemistin Izumi. Der Tod der Mutter hat die beiden allerdings so sehr getroffen, dass sie trotz Verbote eine Transmutation durchführen wollen. Ziel ist es hierbei, die Mutter wieder zum Leben zu erwecken. Dies geht allerdings gründlich daneben und Edward verliert dabei sein linkes Bein. Alphonse hat es aber noch schlimmer getroffen, da er seinen ganzen Körper verliert. Jetzt ist Schnelligkeit gefragt und Edward opfert zusätzlich noch seinen rechten Arm, um Alphonse´s Geist an eine Rüstung zu binden. Hilflos kommen den beiden aber die Nachbarn zu Hilfe und verschaffen Edward eine hochtechnisierte Arm- und Beinprothese. Zudem bekommen die beiden Besuch von Oberst Roy Mustang, der die beiden nach der Genesung zu Staatsalchemisten ausbildet. Ziel ist es nun, Alphones seinen alten Körper wiederzubeschaffen was allerdings nicht so einfach werden wird. Hauptsächlich werden Ihre Forschungen und Bemühungen nämlcih durch böse Mächte erschwert und das Land steht dunklen Zeiten gegenüber …

 

In den ersten 8 Episoden stehen die Hintergrundgeschichten der beiden Brüder im Vordergrund, wobei die Serie auch schon früh zeigt, welche Gestalten sich den beiden in Zukunft den Weg stellen werden. Auch kommen die beiden schnell Intrigen auf die Spur, welche auch in die höheren Militärkreise führen und zudem will ein alter Krieg bei einigen Protagonisten nicht zu Ruhe kommen. Auch wird versucht die beiden Brüder gegenseitig aufzuhetzen, bzw. auseinander zu bringen.

“Fullmetal Alchemist: Brotherhood” befasst sich eigentlich mit ernsten Themen und zeigt vieles auch in ernster Grundstimmung. Auf der anderen Seiten werden diese Szenen immer wieder durch skurrilen und in Overacting mündenen Humor unterbrochen/ergänzt. Dies sorgt anfangs etwas für Verwirrung und man muss sich darauf einlassen können, dass die Stimmung innerhalb von Sekunden oder selbst in der eigentlichen Szene umschwenken kann. Dabei ändert sich auch der Zeichenstil und es kann schon mal vorkommen, dass es in einer brutalen Szenen auf einmal nur noch eine grobe Charakterskizze gibt. Es wird sicherlich einigen schwerfallen anhand solcher Einlagen die Ernsthaftigkeit der Serie wahrzunehmen. Auf der anderen Seite lockert es vieles auch auf und sorgt für kurzweil.

 

Bild:
Leider wurde die Serie nicht in HD produziert und ab und an ist dies auch zu erkennen. So sieht man etwas Treppchenbildung und die Strichführung ist teils nicht ganz sauber. Aufallend oder extrem negativ ist dies allerdings nicht. Dafür wissen durchgängig die schönen Farben zu überzeugen, welche auch stets konstant bleiben. Es wabbert also auch bei großen Flächen nichts. Auch Artefakte sucht man fast vergebens.

Ton:
Die deutsche Tonspur kommt lebendiger und voller daher, lässt aber noch in Sachen Raumklang Platz nach oben. So könnten die Actionszenen etwas mehr Bumms vertragen. An der deutschen Synchronisation gibt es derweil nichts zu meckern, da diese sehr professionell daherkommt. Alle Charaktere haben eine passende Stimme und es kommt zu keinen Ausfällen. Hier hat KSM wirklich hervorragende Arbeit geleistet!

Bonus:
Neben sechs Trailern zur Eigenwerbung gibt es auf der Disc noch den Opening und Ending Song als separaten Clip, eine 2-minütige Bildergalerie (allerdings nur aus Screenshots bestehend) und zwei kurze Miniclips. Diese beinhalten viele kleine eigenständige Szenen (auch 4-Koma Theaters genannt), welche aus purem Slapstick bestehen und echt ein Highlight darstellen. In der Verkaufsversion liegt zudem noch ein 18-seitiges Booklet bei, welches bei unser Preview Dics fehlt und daher nicht weiter darauf eingegangen werden kann.

 

FAZIT:
Fans, welche von der ersten Serie enttäuscht waren (ich selber brach damals nach etwa der Hälfte ab) werden hier sicher mehr auf ihre Kosten kommen. Die ersten 8 Episoden machen zumindest schon Mal Lust auf mehr. Zudem ist die deutsche Synchronisation sehr gelungen und lässt über die kleinen technischen Probleme beim Bild locker hinwegsehen. Das einzig wirklich negative wird wohl der Preis pro Volume sein, da man nach den acht Veröffentlichungen mal eben bei über 350€ angelangt wäre. Klar, eine aufwendige Synchronisation ist nicht ganz billig und die Kaufkraft von Anime ist in Deutschland wohl nicht sehr hoch, aber 44€ pro Volume ist schon eine Hausnummer. Ich würde es KSM aber wünschen, dass die Serie ein Erfolg wird. Verdient hätte es sie.

Bild - 7/10
Ton - 8/10
Bonus - 6/10
Film – 9/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von KSM Anime zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4