Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Paddington

Den Bär Paddington, Erkennungszeichen roter Hut und blauer Dufflecoat, kennt zwar in England jedes Kind, schaffte es hierzulande aber nie den gleichen Status zu erreichen. Dennoch strömten, wohl auch dank Elyas M'Barek, der Paddington im deutschen seine Stimme leiht, mehr als 2 Millionen Besucher in die Kinos. Zudem erhielt der Film das "Prädikat besonders wertvoll". Ist die Verfilmung nun wirklich so gut, oder alles nur geschicktes Marketing?

Originaltitel: Paddington
Regie: Paul King
Darsteller: Nicole Kidman, Peter Capaldi, Hugh Bonneville, Sally Hawkins, Jim Broadbent, Julie Walters
Laufzeit: 95
FSK: 0
Ton: dts-HD Master Audio 5.1 (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch)
Untertitel: Deutsch, Französisch, Italienisch
Regionalcode: B
Bildformat: 2,40:1 (1080p)
Produktion: 2014
Erschienen: 04.04.2015
Vertrieb: Studiocanal
Preis: 14€

 

Film:
Vor Jahrzehnten entdeckte ein Forscher im "finstersten Peru" eine seltene Rasse Bären, welche sehr intelligent war. Der Forscher brachte den Bären nun nicht nur die menschliche Sprache und Infos über die westliche Welt bei, sondern auch wie man Orangenmarmelade herstellt. Seine Geschichten über London begeisterte die Bären und der Forscher erwähnte, dass sie ihn immer dort besuchen könnten. Es vergingen jedoch die Jahre und die Bären waren alt geworden. Zudem mussten sie sich um ihren Neffen kümmern und an eine Reise war nicht mehr zu denken, als plötzlich ein Erdbeben den Dschungel erschütterte. Nach dem Unglück soll eine neue Heimat für den kleinen Bären her und was liegt da näher als London. So dauert es nicht lang, und der kleine Bär steht allein mitten auf dem Bahnhof Paddington in London. Nach ein paar Stunden voller Einsamkeit und kurz vorm kapitulieren doch noch eine neue Familie zu finden, kommen die Brown’s vorbei und Mrs. Brown, sowie die Kinder Jonathan und Judy schließen den auf Paddington getauften Bären sofort in ihr Herz. Nur der etwas mürrische Mr. Brown ist anfangs nicht so begeistert. Nun könnten 60 Minuten Friede Freue Eierkuchen herrschen, wäre da nicht eine fiese Tierpräperatorin, welche sich den Bären schnappen und ausstopfen will.

Das erste Drittel lebt von seinen episodenhaften Momenten und wirkt wie eine Aneinanderreihung von kleinen Sketchen, welche durch einen roten Faden miteinander verbunden wurden. So erlebt Paddington im aktuellen London allerhand Sachen, welche sich mit seinem vom Hörensagen romantisierten Nachkriegs London beißen. Während unter anderem früher Kriegsopfer von anderen Familien aufgenommen wurden, leben heute alle anonymisiert aneinander vorbei. Die Slapstickeinlagen von Paddington sind allesamt sehr amüsant, kurzweilig und mit viel Liebe zum Detail inszeniert. Aber auch die anderen Charaktere der Familie Brown sind sehr gut ausgearbeitet, was man allerdings von der Antagonistin nicht behaupten kann. Diese kommt reichlich eindimensional daher und wandert auf bekannten Klischees. Im Prinzip handelt es sich bei Millicent um eine harmlose und wenig originelle Kopie zu Cruella de Vil.

Dies sorgt vor allem zum Ende hin für einen größeren Hänger im Film. Zum Glück ist die Rolle von Nicole Kidman aber recht klein und tritt nicht zu sehr in den Vordergrund. Ebenfalls nicht im Vordergrund sind die Effekte aus dem PC, denn Paddington fügt sich fast nahtlos in die Szenen ein und kommt nur selten bei waghalsigen Actionszenen etwas zu künstlich daher. 

 

Bild:
Die Blu-ray ist technisch auf hohem Niveau und das Bild kommt fast durchweg gestochen scharf daher. Nur einige Effektaufnahmen wirken teils etwas weicher. Dafür wissen wiederum die natürlichen und warmen Farben zu begeistern, wie auch der ausgewogene Kontrast. Da der Film digital gedreht wurde, gibt es kein Filmkorn.

Ton:
Auch hier überzeugt die Blu-ray mit einem sehr ausgewogenen 5.1 Master Audio dts-HD Mix, welcher für einen Kinderfilm typisch nicht übermäßig brachial daherkommt. Nur in ein paar rasanten Szenen dreht die Abmischung etwas auf und der Bass darf kurz ein wenig aufdrehen. Hinzu gesellt sich ein atmosphärischer Soundtrack.

Extras:
In der Bonussektion schwächelt die Veröffentlichung etwas und wurde mit Promoclips bestückt. Anders lassen sich das Making Of (10min) und die drei kurzen Features "Vom Buch auf die Leinwand" (3min), "Ein Bär zu Besuch" (2min) und "Die Figuren" (2min) nicht bezeichnen. Immerhin wurden alle Extras deutsch synchronisiert und es gibt auch Einblick in die deutsche Synchronarbeit mit Elyas M'Barek. Abgerundet wird alles durch einen Trailer, Wendecover und etwas Eigenwerbung.

 

FAZIT:
"Paddington" macht im ersten Drittel alles richtig und bietet perfekte Unterhaltung für jung und alt. Man hat die Serie gekonnt eingefangen und kurzweilig auf die große Leinwand gebracht. Leider lässt der Film mit Aufkommen der Antagonistin deutlich nach, da es sich bei Nicole Kidman nur um einen müden Abklatsch von Cruella de Vil ("101 Dalmatiner") handelt. Wir hätten es besser gefunden, wenn man den knuffigen Bären ohne Gegenspieler in ein Abenteuer geschickt hätte. So bleibt leider ein etwas fader Beigeschmack.

Bild - 9/10
Ton - 8/10
Extras - 2/10
Film - 7/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Studiocanal zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy]

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4