Previews  Reviews     PS5  PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
NHL 23
13. November 2022

Dank besserer Streaming-Angebote und intensiver Bemühungen in den sozialen Medien haben amerikanische Sportarten in den letzten Jahren immens an Popularität in Deutschland gewonnen. Das Paradebeispiel ist natürlich die NFL, die in diesem Jahr sogar ein Spiel in der Münchener Allianz Arena austragen wird. Und während sowohl die NFL als auch die NBA auf einer Welle des Erfolges schwimmen, ist die NHL - die nationale Eishockey-Liga der USA - nach wie vor nur eine kleine Randnotiz in der deutschen Sportwelt. Dies hindert EA jedoch nicht daran, auch in diesem Jahr einen neuen Ableger der Serie in unseren Gefilden zu veröffentlichen. Ob die Simulation etwas taugt, erfahrt ihr in unserem neuesten Test!

Der Puck ist rund und das Spiel hat drei Drittel

Ich kann es keinem übel nehmen, wenn man nach Spielstart erstmal etwas überfordert ist. Denn von Beginn an überwältigt einem NHL 23 mit einer riesigen Anzahl an Modi. Dennoch würde ich Neueinsteigern zunächst einmal einen Besuch im Tutorial empfehlen, da man sich hier langsam mit der komplexen Steuerung vertraut machen kann. Wem die Steuerung und die zahlreichen Tastenkombinationen jedoch zu unübersichtlich ist, kann sich in den Einstellungen auch für alternative Kontrollschemas entscheiden, wo man für die grundlegenden Aktionen nur wenige Buttons verwenden muss. Und hat man die Basics endlich gelernt, kann man aus den zuvor angesprochenen Modi wählen. Über allem steht natürlich wieder mal der Ultimate Team Modus, wo man sich nach und nach seine Traummannschaft zusammenstellen kann. Wie aber auch in FIFA, geschieht das größtenteils nur durch das Öffnen von Packs. Die dafür notwendige Währung bekommt ihr entweder durch hartes Grinden oder durch echtes Geld, wovon ich jedoch abrate, da die Chancen für gute Karten unverhältnismäßig klein sind. Eine coole Neuerung ist jedoch, dass in diesem Jahr auch die Frauen-Eishockey-Liga vertreten ist und die Damen sogar mit den männlichen Vertretern gemeinsam aufs Eis steigen können. Es wird interessant zu sehen sein, ob sich dieser Trend auch auf die FIFA Serie ausweiten wird. Abgesehen von der Kartenlotterie überzeugt der Modus jedoch durch enorme Einstellungsmöglichkeiten, da ihr die Strategie eures Teams bis ins letzte Detail selbst einstellen könnt. Und sobald man sein Team fertiggestellt hat, kann man es sowohl online als auch offline gegen verschiedene Teams antreten lassen - und in diesem Jahr sogar plattformübergreifend gegen PC und Xbox-Spieler.

Abgesehen vom Ultimate Team Modus bietet NHL 23 auch noch die üblichen Verdächtigen, wie den Franchise-Modus, Be A Pro sowie World of Chel. Letzterer überzeugt nicht nur durch seinen Tiefgang, indem man einen eigens erstellten Charakter auf das Online-Parkett frei lässt, sondern auch durch sein arcadiges Spielvergnügen, da man hier nicht nur in kleineren Gruppen gegeneinander antritt, sondern auch Fouls und harte Action weniger angekreidet werden. Und obwohl viele Inhalte von NHL 23 durchaus noch aus älteren Ablegern bekannt sind, hat sich EA bemüht, vor allem in Sachen Präsentation nochmal eines draufzulegen. So wurden nicht nur die Stadion-Animationen enorm aufgewertet und mit imposanten Licht- und Soundeffekten ausgestattet, auch die Fähigkeiten der Spieler wurden nochmal verfeinert, indem man ihnen sogenannte X-Factors gegeben hat. Dabei handelt es sich um Skill-Boosts, durch die sich vor allem die Stars der Liga nochmal von der Masse absetzen können, z.B. in Form von mehr Kalkül vor dem Tor, verbesserte Pass- und Schuss-Fähigkeiten oder sogar in Form von exklusiven Skill-Sets, die von den echten NHL-Spielern inspiriert wurden. Natürlich besteht bei solchen Features, wie den X-Factors immer die Gefahr, dass man von imposanten Marketing-Phrasen beeindruckt werden soll, aber Fakt ist, dass man den Spielern diese individuellen Boosts auf jeden Fall ansehen kann.

Dies liegt zum großen Teil aber auch daran, dass EA nochmal stark an den Animationen geschraubt hat. Obwohl man sich auf Eis bewegt, zeichnen sich die Spieler durch eine angenehme Schwere aus, wodurch man seinen Charakter nicht allzu leicht durch den Ring steuern kann. Jede Bewegung sollte gut überlegt sein, da man sonst schnell vom Gegner übertölpelt werden kann. Hinzu kommt ein gewaltiges Repertoire an Finten und Täuschungsmanöver, mit denen man die gegnerischen Abwehrreihen überwinden kann, ehe man mit einem gewaltigen Schuss den Torhüter ins Boxhorn jagt. Sowohl simples Manövrieren als auch das Ausführen von gewaltigen Bodychecks fühlen sich absolut einwandfrei an. Es lässt sich also nicht von der Hand weisen, dass EA an vielen Ecken nochmals tatkräftig nachgebessert hat - dennoch spreche ich aus einer Perspektive eines Zockers, dessen letztes NHL der 2018er Ableger war (siehe Review). Nach eingehender Recherche konnte ich feststellen, dass Spieler der vorherigen Teile nur bedingt mit den Additionen des neuesten Ablegers zufrieden waren und vor allem den Mangel an neuen - und grundlegenden - Features bemängelt haben. Dies ist selbstverständlich immer die Gefahr bei jährlichen Ablegern. Wer aber, ähnlich wie ich, seit geraumer Zeit kein NHL-Spiel mehr in seinen Händen hielt, kommt ohne Frage auf seine Kosten.

Grafik & Sound

Rein optisch gesehen, ist NHL 23 durchaus ansehnlich. Wie zuvor geschrieben sind die Animationen äußerst flüssig und die Framerate zu jeder Zeit sehr stabil. Und auch die Stadien sowie die beeindruckenden Replay-Kameras wissen zu gefallen und lassen absolutes TV-Feeling zustande kommen. Dennoch hätte ich mir angesichts der Power der PS5 vielleicht nochmal ein Fünkchen mehr grafischen Tiefgang erhofft. Dies ist auch ein Problem, was ich bei FIFA 23 erkannt habe. Mein Kollege Crack-King schrieb in seiner Review zum Beispiel folgendes:

Wie bereits angesprochen, besitzt FIFA 23 dutzende neue Animationen, die das Spielgefühl und die Atmosphäre unterstützen. Ansonsten hat sich in Sachen Technik recht wenig getan. Natürlich läuft das Spiel weiterhin in 4k und 60FPS, aber Spieler- und Trainermodelle sehen kaum anders aus als im Vorjahr.

Im Grunde könnte ich diesen Satz 1:1 auch auf NHL 23 übertragen. Das Spiel sieht auf jeden Fall gut aus, aber ein Next Gen Sprung a la NBA 2K von PS3 zu PS4 damals sucht man auch hier vergeblich.

Und was den Sound angeht, hat EA mal wieder einen umfangreichen und gut hörbaren Soundtrack zusammengestellt, der deutlich härter rüberkommt als die Pop-Songs von FIFA oder die Hip Hop Tracks von NBA 2K. Darüber hinaus hat mir auch das Kommentatoren-Duo sehr gefallen, die jederzeit sehr authentisch und engagiert wirken. Abgerundet wird das Audio-Aspekt des Spiels durch zahlreiche musikalische Einlagen während den Spielen, die ebenfalls enorm zur Atmosphäre beitragen.

FAZIT:

NHL 23 ist ein mehr als solides Eishockey-Paket, welches jeden Zocker zufrieden stellen sollte. Der Umfang ist immens und die Präsentation ist einwandfrei. Dennoch lässt sich nicht von der Hand weisen, dass das Spiel im Vergleich zum Vorjahr nur im Detail nachgebessert wurde und man als Fan der Serie am Ende selber entscheiden muss, ob einem die 70 bis 80 Euro wert sind. Aber aus einer neutralen Perspektive muss man dennoch zugeben, dass EA mit NHL 23 ein richtig gutes Spiel veröffentlicht hat.

[ Review verfasst von Dimi ]

[ Gespielt auf der PS5 mit 4K HDR OLED TV ]

Pluspunkte:

  • Viele Modi
  • Ausgezeichnete Nutzung der NHL Lizenz
  • Gameplay macht Rookies und Profis Spaß

Minuspunkte:

  • Gute Optik, aber immer noch Luft nach oben
  • Masse an Einstellungsmöglichkeiten kann überwältigend sein
  • Hätte mir mehr Hand-Halten beim Tutorial gewünscht



Infos zum Spiel
NameNHL 23
SystemPlayStation 5
PublisherElectronic Arts
EntwicklerEA Canada
GenreSport
USKab 12 Jahren
PEGI12+
Preis69,99 €
Release
 14.10.2022
Spielerzahl1-12
SpracheEnglisch
TexteDeutsch
Englisch
MehrspielermodusJa
Online spielbarJa
Online FunktionenJa
Speicherbedarf40GB
HeadsetJa
Videos
Mehr...

vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern
vergrössern

Screenshot Galerie
NHL 23
Gameplay
8.5
Atmosphäre
8.0
Grafik
8.0
Sound
8.0
Spielspass
8.0
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4