Previews  Reviews     PS5  PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 
Kingdoms of Amalur: Reckoning - Die Legende vom Toten Kel DLC
30. März 2012

Bereits gut einen Monat nach Erscheinen des Hauptspiels ist nun der erste DLC zu KIngdoms of Amalur: Reckoning (OnPSX Review) verfügbar. In „Die Legende vom Toten Kel“ verschlägt es den Schicksalslosen auf die magische Insel Galgensend, wo ein neues Abenteuer im Piraten-Milieu auf den Spieler wartet.

Yoho und ´ne Buddel voll Rum!

Sobald der mit knapp 1300MB große DLC installiert wurde, ereilt uns automatisch ein Hilferuf der Seemarine aus der Elfenhauptstadt Rathir. Der gefürchtete Pirat Toter Kel soll endlich zur Strecke gebracht werden und nach einem kurzen Gespräch, stechen wir mit der tollpatschigen Kapitänin Rast Brattigan in See. Natürlich wird unser Schiff prompt vom Toten Kel versenkt und wir kommen am Strand von Galgensend wieder zu uns. Bald finden wir ein Dorf voller Gestrandeter, die in Furcht vor dem Toten Kel leben. Einzig ihr Gott Akara beschützt sie vor ihm, doch das erfordert Menschenopfer. Der Spieler erkundet die Insel, welche vor langer Zeit vom Seefahrervolk der Dverga bewohnt wurde, die ihre Spuren hinterlassen haben. Schon bald kommen wir dem Toten Kel und der besonderen Magie der Insel auf die Spur…

Hier fehlt aber noch der Rauschebart

Fable lässt grüßen

Obwohl jeder bei untoten Piraten natürlich sofort an Pirates of the Carribean denkt, erinnert das meiste doch eher an Fable (Xbox 360). Denn schon früh erhalten wir eine alte Festung der Dverga als unser neues Haus. Ganz wie im Hauptspiel können wir diese ausbauen, allerdings erheblich mehr und zeitaufwendiger als auf dem Festland. Die anfängliche Ruine wird nicht nur restauriert und durch verschiedene Handwerksbänke für Alchemie, Schmiedekunst und einem Kräutergarten erweitert, sondern auch um eine Kunstgalerie, dessen Bilder permanente Boni verleihen, einer Bücherei mit vielen lesbaren Büchern zur Geschichte der Insel und einer Diplomatin, um Kontakt zu unseren Nachbarn aufnehmen zu können, was uns verschiedene Waren ins Inventar spült. Zudem gibt es einen Tierbändiger, der uns bis zu drei Haustiere zähmt, welche uns Boni verleihen und eine Kampfarena, in der wir gegen verschiedene Monster antreten und um Rekorde kämpfen können. Zudem treten die Bewohner der Insel immer wieder an ihren Hausherren heran, damit er verschiedene Aufgaben erfüllt. So ist auch nach der eigentlichen Story noch einiges zu tun. 

Wieder gibt es viel zu entdecken

Viel DLC fürs Geld

Die eigentliche Geschichte um den Toten Kel ist nach etwa drei Stunden erzählt, die Nebenquests, Erkundung der Insel und Suche nach neuen Lorestones dauert nochmal drei bis vier Stunden. Dazu gibt es viele neue NPCs, Waffen, Monster, Rüstungssets und Lorestones. Der Preis von 9,99€ ist mehr als gerechtfertigt, von Abzocke keine Spur. Lediglich die eigentlich selbstverständlichen Trophäen fehlen. Aus einem unerfindlichen Grund erhalten nur die Xbox 360 und Steam fünf neue Achievements. 

[ Review verfasst von Sanguinis ]




Infos zum Spiel
NameKingdoms of Amalur: Reckoning
SystemPlayStation 3
PublisherElectronic Arts
EntwicklerBig Huge Games
GenreRollenspiel
USKkeine Jugendfreigabe
PEGI18+
Preis49,99 €
PlatinumNein
Release
 09.02.2012
 07.02.2012
Spielerzahl1
SpracheDeutsch
TexteDeutsch
MehrspielermodusNein
Online spielbarNein
Online FunktionenNein
HeadsetNein
720pJa
1080pNein
Sixaxis Tilt SupportNein
PlayStation MoveNein
Mehr...


Screenshot Galerie
 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4