Previews  Reviews     PS5  PS4  PlayStation VR  PS3  Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

OnPSX Spiel des Jahres 2021 - Das Ergebnis

Auch dieses Jahr werfen wir mit eurer Hilfe einen Blick auf das Videospielejahr 2021 zurück. Welche Spiele haben euch überzeugt? Welche haben euch enttäuscht? Ihr habt abgestimmt und wir haben ausgezählt und ohne große Worte geht es auch direkt los. 

Auf Platz 3 findet sich Marvel`s Guardians of the Galaxy wieder. Das von Eidos Montreal, den Deus Ex Entwicklern, entwickelte Spiel konnte Square Enix Namen nach dem Avengers Flop wieder reinwaschen. Der Fokus auf eine gut geschriebene Geschichte mit viel Liebe zum Detail bei den Charakteren hat sich ausgezahlt, denn das Miteinander der Protagonisten sorgt für viel Freude und kommt natürlich rüber. Dabei versagen die allermeisten Spiele wenn es um Humor geht. Aber auch der Rest des Gesamtpakets stimmt. Die Grafik kann überzeugen und vor allem die verschiedenen Umgebungen sorgen für Staunen und sehen wirklich aus wie nicht von dieser Welt. Hinzu kommt ein recht simples aber doch motivierendes Gameplay und so landet das Spiel bei euch verdienterweise auf Platz 3!

OnPSX Review zu Marvel`s Guardians of the Galaxy

Returnal war für Housemarque und Sony ein Risiko. Zwar hat Housemarque auf PS3 und PS4 mit Super Stardust HD und Resogun mit die besten Arcade-Spiele aller Zeiten entwickelt, aber finanziell erfolgreich waren die Spiele nur bedingt. Deshalb wollte sich das Studio davon lösen und entwickelte mit Stormdivers einen riesigen Flop. Und jetzt sollte das Studio den nächsten großen AAA-Titel auf der PlayStation 5 entwickeln? Glücklicherweise waren alle Sorgen unbegründet, denn Returnal ist ein wahres Fest geworden. Housemarque hat es geschafft die Symbiose aus großem AAA-Titel, Rogue-lite Gameplay, Sonys bekannten Storydriven Spielen und Arcade-Wurzeln zu schaffen und man fragt sich durchaus warum niemand vorher auf die Idee gekommen ist. Sicher ist Returnal insbesondere zu Beginn nicht ganz leicht und manche mögen sogar frustriert aufgeben. Aber irgendwann macht es Klick und man fließt in dem Adrenalingeladenen Rhythmus des Spiels einfach mit. Dabei weiß die Grafik zu überzeugen und die Geschichte ist ein weiterer Treiber um irgendwann das Ende zu sehen. Neben euch war wohl auch Sony von dem Spiel und den Entwicklern überzeugt, denn seit einigen Monaten gehört Housemarque offiziell zu den Sony Worldwide Studios und hoffentlich beehren sie uns mit weiteren Spielen dieser Art!

OnPSX Review zu Returnal

Seit einem Jahr sind die neuen Konsolen bereits am Markt, aber immer noch nicht großflächig verfügbar. Falls sie mal irgendwo zum Verkauf stehen, sind sie meist auch in wenigen Minuten ausverkauft. Kein Wunder also das viele Publisher ihr Risiko minimieren wollen und deshalb Spiele auch noch auf der alten Konsolengeneration erscheinen. Dadurch lechzen die Fans aber auch immer mehr nach echten Exklusivtiteln, welche die Fähigkeiten der neuen Konsole präsentieren und so nicht auf der letzten Konsolengeneration möglich gewesen wären. In genau diese Kerbe schlägt Ratchet & Clank: Rift Apart, was in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe setzt und die Power und Funktionen der PlayStation 5 eindrucksvoll unter Beweis stellt. Der DualSense wird sinnvoll im Spiel eingebunden, die SSD erlaubt Levelwechsel in Bruchteilen einer Sekunde und Ladezeiten gibt es in Ratchet & Clank: Rift Apart deshalb nicht. Aber auch die Grafik macht einen großen Sprung und ist in manchen Bereichen sogar dem Animationsfilm voraus. Aber auch das eigentliche Gameplay an sich ist gut gelungen, Rivet als neuer Charakter fügt sich wunderbar ins Spiel ein und so ist es einfach ein wunderbarer Spaß von vorne bis hinten. Für PlayStation 5 Besitzer ist Ratchet & Clank: Rift Apart ein absolutes Muss und deshalb nicht ohne Grund euer PlayStation 5 Spiel des Jahres 2021!

OnPSX Review zu Ratchet & Clank: Rift Apart

Hinter Nier Replicant versteckt sich eigentlich ein Remake des Ursprungstitel Nier der vor Nier: Automate erschienen ist. Der Titel verbessert Grafik und Gameplay, bietet aber weiterhin die tolle Story des Originals die damals schon viele überzeugt hat. Insbesondere die vielen verschiedenen Enden die nach und nach das Geheimnis hinter der Welt verraten, sorgen für viel Freude und auch Widerspielwert. Zudem ist das Spiel definitiv eine gelungene Abwechslung zum Einheitstrott der Open World Spiele und so landet dieser "Exot" in eurer Abstimmung auf Platz 3 der PlayStation 4 Spiele des Jahres. 

Man mag es kaum glauben aber neben FIFA, Battlefield und vor allem Microtransactions und Lootboxen kann Electronic Arts noch echte Videospielperlen hervorbringen. Das von den Hazelight Studios unter den Fittichen von Electronic Arts entwickelte It Takes Two konzentriert sich auf einen Aspekt, der heutzutage immer mehr in Vergessenheit gerät. Nämlich ein echtes Coop-Abenteuer was man sogar auf einer Couch gemeinsam spielen kann. Im Spiel übernimmt man die Kontrolle über die beiden Charaktere die in Puppen verwandelt wurden und ihr müsst den Zauber brechen. Aber dazu müsst ihr zahlreiche Abenteuer überstehen und das gelingt nur, wenn ihr zusammenarbeitet. Jedes Level überlegt sich eine neue Mechanik die euch zur Zusammenarbeit zwingt und so wird das Spiel nie wirklich langweilig, vor allem auch dank des tollen Humors. Wer gerne mal ein Spiel mit seiner oder ihrer besseren Hälfte spielen möchte, wird kaum etwas besseres als It Takes Two finden!

OnPSX Review zu It Takes Two

Euer PlayStation 4 Spiel des Jahres 2021 ist Ghost of Tsushima: Director`s Cut. Der Director`s Cut enthält das Hauptspiel und die Insel Iki Erweiterung, welche die Geschichte rund um den Samurai auf Abwegen erweitert. Dabei überzeugt vor allem die Geschichte und Präsentation im Spiel. Die Insel Tsushima ist wunderbar bunt geraten und lädt ständig zu neuen Fotos ein, wenn man sich nicht gerade in einem Kampf mit den Mongolen befindet. Die Kämpfe haben eine schöne rhythmische Komponente und bieten genug Herausforderung für alle. Somit erhält man mit dem Director`s Cut das beste Gesamtpaket und wer noch nicht zugeschlagen hat, sollte zugreifen.

2021 sollte für Konami in Sachen Fußball alles anders und vor allem besser werden. Dafür veröffentlichte man sogar 2020 nur ein Kaderupdate um sich voll und ganz auf den Neustart zu konzentrieren. Leider ging dieser komplett in die Hose. Das man aus Pro Evolution Soccer ein Free to Play Spiel machen möchte, sei dabei noch geschenkt, aber spielerisch ist eFootball 2022 ein Rückschritt in fast jedem Bereich. Das Gameplay ist mieserabel, der Umfang lächerlich gering und das Spiel strotzt nur so vor Bugs. Es ist schon verwunderlich das man bei Konami wirklich glaubte das man damit gegen FIFA ankommen könnte. Aber auch Konami hat dies dann irgendwann eingesehen und den Stecker gezogen und alle weiteren angekündigten Updates auf unbestimmte Zeit verschoben. Ob man sich aber jemals von dem schlechten Start erholen können wird? Die Zeit wird es zeigen...

Viele Battlefield-Fans trauern immer noch den älteren Battlefield Titeln wie Battlefield: Bad Company nach und DICE versucht Jahr für Jahr die Magie der alten Titel einzufangen, scheitert damit aber immer wieder. Dabei entfernt man sich immer mehr von eigentlich taktischen Schlachten und rennt den neuesten Trends hinterher und wiederholt auch immer wieder die selben Fehler. Nach jedem Release braucht es erst wieder zahlreiche Patches bis die gröbsten Fehler ausgemerzt wurden. Leider führt Battlefield 2042 diese Tradition fort. Die Änderungen rund um die Specialists kommen nicht besonders gut an und zahlreiche Bugs, insbesondere fehlendes Treffer-Feedback, machen den Spielspaß kaputt. Somit landet Battlefield 2042 bei euch auf Platz 2 der Enttäuschungen des Jahres 2021.

Herzlichen "Glückwunsch" Rockstar Games! Es benötigt wirklich schon einiges an Aufwand um bei Remastern von drei der beliebtesten Spiele aller Zeiten so dermaßen zu versagen, dass man fast schon konkurrenzlos zur Enttäuschung des Jahres 2021 gewählt wird. Aber das ist bei der Fülle an Fehlern und Bugs in der Grand Theft Auto: Trilogy - The Definitive Edition kein Wunder. Die Charakere sehen allesamt furchtbar aus, wie aus Plastik, der Regen ist eine grafische Katastrophe und kann sogar nach oben fliegen oder in Garagen regnen und es werden sogar zusätzliche Bugs zu den eh schon vorhandenen hinzugefügt. Beispielsweise gibt es eine Reihe an Clipping-Problemen und dann läuft das Spiel auf eigentlich allen Konsolen ziemlich unrund. Wirklich alle Probleme der Spiele aufzuzählen, würden den Rahmen hier sprengen und man kann Rockstar nur zu den wohl lieblosesten und schlechtesten Remakes aller Zeiten gratulieren. Somit landet die Trilogie bei auch auf Platz 1 und ist die Enttäuschung des Jahres 2021.

 

Impressum - Team - Cookie-Policy - Datenschutzerklärung

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4