Previews  Reviews     PS4  PS3  PlayStation Vita  PSP  PS2  Hardware  Specials 

Cars 3: Evolution

 

Der erste Teil von “Cars” war keineswegs perfekt, sorgte aber nicht nur bei den jüngeren für viel Spaß und bot unmengen an liebevollen Details. Zudem trat das Franchise eine unglaublich penetrante Merchandisewelle los, welches nur noch von “Eiskönigin - Völlig unverfroren” in den Schatten gestellt wurde. Die Neuausrichtung zum Agentenfilm mit Hook in der Hauptrolle stieß im zweiten Film einige Jahre später allerdings auf wenig Gegenliebe, was zum Glück auch die Verantwortlichen erkannten. Somit begeben wir uns nun im dritten Teil der Reihe wieder auf die Rennpiste zurück, wo McQueen allen beweisen will, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört!

Originaltitel: Cars 3: Evolution
Regie: Brian Fee
Laufzeit: 102
FSK: ohne Altersbeschränkung
Ton: dts-HD MA 7.1 (Englisch), DD Plus 7.1 (Deutsch), dts 5.1 (Italienisch), DD 2.0 (Audiokommentar)
Untertitel: Deutsch, Italienisch, Englisch für Hörgeschädigte
Regionalcode: A, B, C
Bildformat: 2,39:1 (1080p)
Produktion: 2017
Erschienen: 08.02.2018
Vertrieb: Buena Vista Home Entertainment
Preis: 17€

Film:
Nachdem Lightning McQueen den Rennsport lange Zeit dominiert hat, treten so langsam neue Zeiten an. Die jungen Wilden wollen den alten Herren ans Leder und setzten dabei auf den Fortschritt der Technik. Anstatt draussen zu trainieren, geht es ab ins Labor und in den Simulator, wo alles überwacht und bis ins kleinste Detail optimiert wird. Die Seele des Rennsports geht also so langsam vor die Hunde und erinnert somit an den echten Rennsport, wo Rennen vermehrt durch die Technik, statt durch den Fahrer gewonnen werden. Während viele Weggefährten von McQueen von den Teams entlassen werden, oder selbst die Reißleine ziehen, sieht es McQueen nicht ein, dass auch seine Zeit vorbei sein könnte. So versucht er ebenfalls den technischen Fortschritt für sich zu nutzen, wobei er schnell merkt, dass er damit so seine Probleme hat. Also den Schalter zurück auf Oldschool und die Besinnung auf die Tugenden von Doc Hudson.

 

Klammert man den zweiten Teil aus (es wird auch kein Bezug dazu in “Cars 3: Evolution” genommen), wird die Geschichte gekonnt weitergeführt und zitiert hierbei fast jeden Sportler, welcher am Ende seiner Karriere steht, bzw. ist kurz gesagt einfach "Rocky Balboa" mit Autos. Wann zieht man die Reißleine? Auf dem Höhepunkt der Karriere oder wenn man auf dem absteigenden Ast ist? Auf den Weg in die unsichere Zukunft wird McQueen dabei von Cruz Ramirez begleitet, welche als Trainerin fungiert, doch als Jugendliche selbst vom Rennsport geträumt hat. Jedoch hatte sie nie das Selbstvertrauen, bzw. wurde nie in ihren Träumen unterstützt. Die Geschichte ist dabei zwar wenig originell und natürlich auch etwas vorhersehbar, dennoch ansprechend und ohne großen Holzhammer erzählt. Für Kinder und Jugendliche sehr schön und dabei auch ausreichend kurzweilig, um die Erwachsenen bei Laune zu halten. Typisch Pixar eben, wenngleich der trockene Humor und witzige Details (abseits der gewohnten und wiederkehrenden Querverweise zu anderen Pixar Filmen) eher Mangelware sind. Hier ist der Erstling von 2006 noch ungeschlagen.

Technisch kommt “Cars 3: Evolution” natürlich wieder State of the Art daher und überzeugt mit beeindruckten Naturaufnahmen. Wenn bei Szenen keine cartoonhaften Autos im Bild sind, könnten dies glatt reale Aufnahmen sein, wobei ein “Arlo & Spot” da noch einen Tick realistischer daherkommt. Aber auch die anderen Effekte sind herrlich anzusehen und lassen bei Tech Geeks das Herz aufblühen. Hinzu kommen toll geschnittene Rennszenen, welche glatt aus einer Liveübertragung stammen könnten und für Kinder vor allem bei einem Crash wohl schon einen Tick zu realistisch daherkommen. Immerhin gab es beim ersten Trailer einen kleinen Aufschrei von besorgten Eltern, als McQueen einen beängstigend wirkenden Crash hinlegt.

 

Bild:
Einfach nur spektakulär! Die leuchtenden Farben, der umfangreiche Kontrast, die fabelhaften Details! Die Farben kommen lebhaft, leuchtend und fast unverschämt intensiv daher, dass es eine wahre Freude ist. Des Weiteren gibt es unmengen an kleinen Details, welche die Szenen unglaublich lebendig wirken lassen. Herrliche Spiegelungen, umherfliegender Dreck und Gummiabrieb, verwilderte Straßen und Miss Fritter … man kann sich einfach nicht satt sehen! Alles kommt zudem sehr plastisch daher und überzeugt auch in der 2D Fassung mit einer schönen Tiefenwirkung.

Ton:
Der Ton kommt leider nicht an das brilliante Bild heran, ist aber dennoch auf einem hohem Niveau angesiedelt. Leider sparte man wieder an einer gleichwertigen deutschen Tonspur, während der englische Ton in dts-HD MA 7.1 daherkommt, muss sich der deutsche Heimkinofan mit einer DD digital Plus 7.1 Abschmischung zufrieden geben. So fehlt es etwas an Druck vor allem in Rennszenen und die deutschen Stimmen kommen etwas flauer daher als im englischen Original. Allerdings ist dies Meckern auf sehr hohem Niveau!

Bonus:
Neben dem ganz witzigen Kurzfilm “L.O.U.” gibt es noch einen kleinen animierten Motivationsclip mit Miss Fritters. Zudem gibt es noch mit “Startklar fürs Rennen” einen kleinen Einblick in ein echtes Trainingslager und mit “Das gelbe Auto, das es drauf hat” gibt einen Einblick in die Entstehung des neuen Charakters Cruz Ramires. Abgerundet wird alles durch einen Audiokommentar (Regisseur Brian Fee, zwei Produzenten und dem Creative Director) und etwas Eigenwerbung. Wer mehr Boni möchte, muss statt zur Standard Edition zur 3D Version inkl. einer dritten Blu-ray greifen, die satte 100 Minuten mehr an Extras bietet.

 

FAZIT:
Ich schaue immer mal wieder den ersten Teil von 2006 und erfreue mich an den coolen Details und netten Ideen wie man eine Welt mit Autos bevölkert. Den zweiten Teil dagegen habe ich fast vollständig aus meinem Gedächtnis gestrichen, da mir Hook etwas auf die Nerven ging und die Agentenstory ziemlicher Quatsch war. Nun versöhnt mich Pixar wieder mit dem neusten Ableger der Reihe, der endlich zu den Wurzeln zurück gekehrt ist. Die Rennszenen machen Spaß und sind toll geschnitten, Hook ist wieder in den Hintergrund getreten und die Geschichte wurde logisch und sinnvoll fortgeführt. Nur den putzigen Detailgrad des Erstlings erreicht man hier erneut nicht. Dennoch ein schöner Familienspaß ohne großen Anspruch auf einer technisch wie immer brillanten Blu-ray!

Bild - 10/10
Ton - 8/10
Bonus - 4/10
Film – 7,5/10

[Diese Blu-ray wurde uns freundlicherweise von Buena Vista Home Entertainment zur Verfügung gestellt]

[Review verfasst von Shagy] 

Diskutiert darüber im Forum.

Cars

Cars 2


 

 

Impressum - Team - Cookie-Policy

Alle Produkttitel | Herstellernamen | Warenzeichen | Grafiken und damit verbundene Abbildungen sind Warenzeichen und/oder urheberrechtlich geschütztes Material ihrer jeweiligen Inhaber.
All referenced company names, characters and trademarks are registered trademarks or copyrights of their respective owners.

Copyright © 2011 chrizel
Powered by KooBI 2.2 © 2004
dream4